Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Here Maps: Nokias Kartendienst für…

Warum so überstürzt?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum so überstürzt?

    Autor: MistelMistel 21.11.12 - 08:54

    Weshalb entwickelt Nokia nicht das Programm fertig und veröffentlicht es DANN?

    Auf meinen nicht Windows Phone Nokia Handys ist die Kartenanwendung echt klasse. Und ein Prima ersatz für ein normales Navi dank Offline Karten und Navigation.

    Aber so eine überhastete, unfertige Veröffentlichung ruiniert auch das letzte bisschen guten Ruf den sie mal hatten. Echt ein Trauerspiel um Nokia. :-(

  2. Re: Warum so überstürzt?

    Autor: Berner Rösti 21.11.12 - 10:09

    Inwieweit ist die App "unfertig"?

  3. Re: Warum so überstürzt?

    Autor: MistelMistel 21.11.12 - 11:06

    Sie macht den Eindruck. So lange Karten und Funktionen weit hinter dem zurück liegen was aktuell auf abgekündigten Nokia MeeGo und Symbian Geräten läuft kann das unmöglich ein fertig ausgereiftes Produkt sein.

    Es hinterlässt jedenfalls einen eher durchwachsenen Eindruck. Nicht gerade positive Werbung.

  4. Re: Warum so überstürzt?

    Autor: Berner Rösti 21.11.12 - 11:19

    Wie schlägt sie sich denn im Vergleich zu Apples eigener Lösung -- insbesondere, was die Kartenqualität betrifft?

    Wer glaubt, dass Nokia jedem Apple-User eine vollwertige Navi-Lösung schenkt, wie sie auf den Nokia-Geräten mitgeliefert wird, ist hoffnungslos naiv.

  5. Re: Warum so überstürzt?

    Autor: MistelMistel 21.11.12 - 11:41

    Naja, jedem iOS und Android user zu zeigen "taugt auch nichts" find ich hingegen schlechtes Marketing. Da wäre es meiner Meinung nach besser gewesen es gleich zu lassen. Die wenigsten werden verstehen das die Software auf den Nokia eigenen Geräten mehr konnte.

  6. Re: Warum so überstürzt?

    Autor: Berner Rösti 21.11.12 - 11:59

    MistelMistel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die wenigsten werden verstehen das die
    > Software auf den Nokia eigenen Geräten mehr konnte.

    Wieso "konnte"? Kann!

    Und ich kann das durchaus verstehen, dass ein Unternehmen nichts zu verschenken hat. Für andere ausgereifte Navi-Apps musst du richtig Asche hinlegen. Also was erwartest du?

    Die Navigon-App gibt's in einer abgespeckten Variante auch kostenlos. Will man sie ernsthaft nutzen, muss man Geld bezahlen. Hältst du das auch für "schlechtes Marketing"?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Lüneburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  3. PDV-Systeme GmbH, Goslar
  4. Der Präsident des Kammergerichts, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  2. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  3. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Spielebranche: Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016
    Spielebranche
    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016

    Nur einen Tag nach der offiziellen Veröffentlichung gewinnt das Strategiespiel Shadow Tactics in der Hauptkategorie beim Deutschen Entwicklerpreis 2016. Ebenfalls gut gelaufen ist es für das Adventure Silence und das VR-Spiel The Climb.

  2. Erotik-Abo-Falle: Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?
    Erotik-Abo-Falle
    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

    Netzbetreiber und Provider sollen den Betrug mit WAP-Billing vielleicht billigend in Kauf nehmen, sagt ein Staatssekretär des Bundesjustizministeriums. Ein Grund: Weil sie daran mitverdienten.

  3. Final Fantasy 15: Square Enix will die Story patchen
    Final Fantasy 15
    Square Enix will die Story patchen

    Mit neuen Szenen soll die Handlung von Final Fantasy 15 verständlicher werden. Neben diesen Änderungen soll es kostenlose Updates für Kapitel 13 und weitere Bosskämpfe geben.


  1. 22:00

  2. 18:47

  3. 17:47

  4. 17:34

  5. 17:04

  6. 16:33

  7. 16:10

  8. 15:54