Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hoverboards: So hip, es brennt gleich

Warum... WARUM @golem

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum... WARUM @golem

    Autor: manitu 25.01.16 - 13:37

    Warum zur Hölle stellt ihr einen so unglaublich nutzlosen Artikel bei golem rein?

    Ist doch schon schlimm genug, dass es den in der Zeit gibt.

    Prüft doch die Artikel bevor ihr sie übernehmt :-(

  2. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: neocron 25.01.16 - 13:41

    es ist eine Kommentar ... eine Meinung ... steht direkt oben drueber, lies es halt nicht, wenn dir solche nicht zusagen!?

  3. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: kvoram 25.01.16 - 13:46

    Der Artikel ist gut geschrieben, mir gefällt er. Wenn er dich nicht interessiert, warum liest du ihn dann und kommentierst ihn auch noch?

    IMHO= In my humble opinion, Das ist ein Kommentar, wie mein Vorredner schon geschrieben hat.

    Sorry, aber im Gegensatz zu dem gut geschriebenen Artikel hat dein Kommentar Trollqualitäten.

  4. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: nicoledos 25.01.16 - 13:52

    Es ist ein Hilfeschrei, des Autors. Zu viel Angst, nicht cool genug zu sein um diesen Trend mit machen zu können.

  5. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: kvoram 25.01.16 - 13:57

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist ein Hilfeschrei, des Autors. Zu viel Angst, nicht cool genug zu sein
    > um diesen Trend mit machen zu können.

    Eher umgekehrt. Wer glaubt, auf so nem Teil cool zu sein, dem ist auch nicht mehr zu helfen.
    Das ist wie bei den originalen Segways, großer Hype, aber im Endeffekt findet das die Mehrheit außer den Besitzern nachwievor einfach nur dämlich.
    Das Ding ist halt das Gadget-Equivalent zum Hipster.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.16 13:58 durch kvoram.

  6. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: violator 25.01.16 - 14:17

    Welcher Trend? Der, bei dem man auf lustigen GIF-Seiten landet, weil man mit so nem Ding gegen den Weihnachtsbaum gefahren ist oder sich sonst wo aufs Maul legt? ^^

  7. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: Klausens 25.01.16 - 14:47

    Achtung, Wortwitz!

    Wer mal richtig auf die Fresse gefallen ist hinkt dann dem Trend hinterher!

  8. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: J.A. Norton 25.01.16 - 16:20

    manitu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum zur Hölle stellt ihr einen so unglaublich nutzlosen Artikel bei golem
    > rein?
    >
    > Ist doch schon schlimm genug, dass es den in der Zeit gibt.
    >
    > Prüft doch die Artikel bevor ihr sie übernehmt :-(

    So nutzlos ist der Artikel gar nicht, solange Menschen solchen unglaublich nutzlosen Scheiß produzieren und dass dann auch noch gegen Kritik verteidigen.

  9. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: Niaxa 26.01.16 - 10:03

    Segways sind Mega, wenn man den richtigen Einsatzzweck dafür findet. Z.B. auf dem Betriebsgelände, da bringt das richtig was.

  10. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: neocron 26.01.16 - 10:45

    hmmm nunja. in den bereichen wuerde ich wohl eher zu Fahrraedern raten.
    nur wo es sehr eng waere, waere ein segway brauchbar, nur wird man dann wohl weder riesen strecken hinter sich bringen, noch wird man das risiko eingehen, dass der Mitarbeiter nicht genug guebt hat, und die Einrichtung zerstoert ...
    so richtig sehe ich es auch dort nicht als sinnvoll ein Segway zu benutzen ... mehr spielerei als alles andere ...

  11. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: Niaxa 26.01.16 - 11:56

    Ein Fahrrad fährt nicht selbst, ist nicht so kompakt und der Einsatzweck unterscheidet sich hier dann auch nicht. Deshalb könnte man das auch umdrehen und Fahräder als Zwecklos bezeichnen. Schließlich bin ich nicht auf Arbeit um Sport zu machen (Es sei den das ist mein Job ^^).

  12. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: neocron 26.01.16 - 12:36

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Fahrrad fährt nicht selbst,
    warum sollte etwas selbst fahren?
    Schornsteinfeger erhalten auch keinen Fahrstuhl von ihrem Arbeitgeber ...
    informatiker muessen denoch selbst in die Kaffeekueche laufen!
    Und genau so koennen Mitarbeiter auch selbst strampeln um von a nach b zu gelangen!

    > ist nicht so kompakt
    richtig, hatte ich ja benannt. Das ist jedoch nur relevant, wenn man irgend wo in engen Umgebungen zugange waere ... fuer Enge umgebungen, kann man auch zu Fuss umhertingeln ... da benoetigt es genau so wenig einen Segway.

    > und der Einsatzweck
    > unterscheidet sich hier dann auch nicht.
    eben, weshalb ich zum Fahrrad tendieren wuerde :)
    wuerde halt auch noch etwas fuer die Gesundheit der Mitarbeiter tun!

    > Deshalb könnte man das auch
    > umdrehen und Fahräder als Zwecklos bezeichnen.
    wie gesagt, den Einsatzzweck, wo das Segway besser waere als das Fahrrad, sehe ich hier nicht. Es umzudrehen braechte nur mehr kosten (segway ist nunmal nicht gerad billig, und gewartet werden/geladen werden muss es auch noch).


    > Schließlich bin ich nicht
    > auf Arbeit um Sport zu machen (Es sei den das ist mein Job ^^).
    Was hat Fahrradfahren mit SPort zu tun?
    siehst du es als Sport an, wenn du auf klo gehst? Zum Mittag? oder in die Kaffeeecke?
    nichts davon hat etwas mit Sport zu tun. Auch Fahrradfahren ist nicht generell "sport" sondern vorrangig ersteinmal bewegung, wie es auch das Laufen am Arbeitsplatz ist ...

    Und im Gegenteil, du bist auf Arbeit um zu arbeiten, nicht um dich auf ein Spassgeraet zu klemmen und umherzukurven!
    Wenn es tatsaechlich dermassen lange strecken sind, die schnell ueberwunden werden muessen, sind evtl. ganz andere Loesungen zu finden ...

  13. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: FreiGeistler 26.01.16 - 15:32

    >> Ein Fahrrad fährt nicht selbst,
    > warum sollte etwas selbst fahren?
    > Schornsteinfeger erhalten auch...
    Er meint damit: Segway fährt selbst => Vorteil gegenüber dem Fahrrad.
    Was zum ... hat ein Schornsteinfeger mit Fortbewegungsmitteln gemeinsam?

    > Umgebungen zugange waere ... fuer Enge umgebungen, kann man auch zu Fuss umhertingeln ... da benoetigt es genau so wenig einen Segway
    Ein Segway ist bequemer und schneller => Vorteil gegeüber zu Fuss
    "fuer Enge umgebungen" ... also Ideal für den Stadtverkehr.

    > eben, weshalb ich zum Fahrrad tendieren wuerde :)
    > wuerde halt auch noch etwas fuer die Gesundheit der Mitarbeiter tun!
    Beim Segway bewegt man sich weniger => Nachteil gegüber zu Fuss und Velo.

    > wie gesagt, den Einsatzzweck, wo das Segway besser waere als das Fahrrad, sehe ich hier nicht.
    Es ist kompakter und besser transportierbar als ein faltbares Velo mit denselben Fähigkeiten (E-Bike).
    Weiterer Vorteil: Weniger Wartung als ein Velo.
    Weiterer Nachteil: Weniger Geländegängig als ein Velo.

    > Was hat Fahrradfahren mit SPort zu tun?
    >siehst du es als Sport an, wenn du auf klo gehst? Zum Mittag? oder in die Kaffeeecke?
    >nichts davon hat etwas mit Sport zu tun. Auch Fahrradfahren ist nicht generell "sport" sondern vorrangig ersteinmal bewegung, wie es auch das Laufen am Arbeitsplatz ist ...
    Du widersprichst dir gerade selbst mit lächerlichen Argumenten. (siehe " wuerde halt auch noch etwas fuer die Gesundheit der Mitarbeiter tun!")
    Gehst du etwa mit dem Velo aufs Klo?

    Können wir uns darauf einigen dass das Segway, wie das Velo, durchaus seine Daseinsberechtigung hat?
    Oder wollen wir lieber weiterdiskutieren bis wir doch noch *irgendwie* recht haben?

    Back to Topic:
    Diese Hover-Roll-Dingens haben dem Segway gegenüber den Vorteil dass sie noch kompakter sind.
    Allerding den Nachteil dass sie mehr Übung benötigen und öfters mangelhaft produziert werden.

  14. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: neocron 26.01.16 - 20:17

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >> Ein Fahrrad fährt nicht selbst,
    > > warum sollte etwas selbst fahren?
    > > Schornsteinfeger erhalten auch...
    > Er meint damit: Segway fährt selbst => Vorteil gegenüber dem Fahrrad.
    eben, nun die Frage die oben genau so steht:
    "Warum sollte etwas selbst fahren?"??

    > Was zum ... hat ein Schornsteinfeger mit Fortbewegungsmitteln gemeinsam?
    genau nichts, das ist ja der Punkt.
    Ich mach es ausfuehrlich:
    Wenn der Vorredner der Meinung ist ein Segway haette einen Vorteil, weil es selbst faehrt, so muss die Annahme bestehen: selbstfahren ist besser!
    nun die Frage, weshalb ist dies besser?
    Es muss also die Annahme bestehen, dass ein Mitarbeiter sich nicht selbst bewegen soll/koerperlich anstrengen soll.
    Wenn diese Annahme besteht, warum gibt es dann Berufe (wie eben Schornsteinfeger) die, um ihren Beruf auszuueben, sich eben doch koerperlich bewegen muessen!
    Wenn es das gibt, ist "selbstfahren" auch kein Vorteil, sondern einfach nur ein wertloses Merkmal!


    > > Umgebungen zugange waere ... fuer Enge umgebungen, kann man auch zu Fuss
    > umhertingeln ... da benoetigt es genau so wenig einen Segway
    > Ein Segway ist bequemer und schneller => Vorteil gegeüber zu Fuss
    > "fuer Enge umgebungen" ... also Ideal für den Stadtverkehr.
    es ging um die Nutzung in Unternehmen ...
    Wer glaubt ein Segway sei von Vorteil in der Stadt, soll dies machen. Aendert nichts daran, dass es auch dort meiner Meinung nach nur ein Spassgeraet ist.
    Wer sich nicht bewegen moechte, soll halt gleich im Internet bestellen, dann ist es noch schneller, und noch bequemer!

    > > eben, weshalb ich zum Fahrrad tendieren wuerde :)
    > > wuerde halt auch noch etwas fuer die Gesundheit der Mitarbeiter tun!
    > Beim Segway bewegt man sich weniger => Nachteil gegüber zu Fuss und Velo.
    eben!

    > > wie gesagt, den Einsatzzweck, wo das Segway besser waere als das Fahrrad,
    > sehe ich hier nicht.

    > Es ist kompakter und besser transportierbar als ein faltbares Velo mit
    > denselben Fähigkeiten (E-Bike).
    50kg nennst du "besser transportierbar"?????

    > Weiterer Vorteil: Weniger Wartung als ein Velo.
    das ist zu bezweifeln, gerade in einem Unternehmen (zB. Fabrik)
    muss man fuer alle entsprechende Ladestationen vorhalten, und die dinger auch entsprechend oft Laden, etwas, was bei einem Fahrrad nicht gemacht werden muss.

    > Weiterer Nachteil: Weniger Geländegängig als ein Velo.
    was in einem Unternehmen eher weniger interessant ist :)

    > > Was hat Fahrradfahren mit SPort zu tun?
    > >siehst du es als Sport an, wenn du auf klo gehst? Zum Mittag? oder in die
    > Kaffeeecke?
    > >nichts davon hat etwas mit Sport zu tun. Auch Fahrradfahren ist nicht
    > generell "sport" sondern vorrangig ersteinmal bewegung, wie es auch das
    > Laufen am Arbeitsplatz ist ...
    > Du widersprichst dir gerade selbst mit lächerlichen Argumenten. (siehe "
    > wuerde halt auch noch etwas fuer die Gesundheit der Mitarbeiter tun!")
    Richtig, Bewegung foerdert die Gesundheit!

    > Gehst du etwa mit dem Velo aufs Klo?
    nein, und du hast auch den Vergleich nicht verstanden, weshalb die Frage entsprechend unbrauchbar ist!
    Ich BEWEGE mich aber, um auf das Klo zu kommen!
    Ebenso, wie ich mich Bewege, wenn ich auf einem Fahrrad sitze. Im Gegensatz zu einem Segway, wo ich "stehe" ...

    > Können wir uns darauf einigen dass das Segway, wie das Velo, durchaus seine
    > Daseinsberechtigung hat?
    Die Frage bestand ueberhaupt nicht ...
    du hast nicht gelesen, was geschrieben wurde!
    Ich sagte, ein Segway ist ein Spassgeraet, ein Spielzeug ... (was an sich bereits eine Daseinsberechtigung ist!)
    Ich sagte danach, dass in Unternehmen (worum es hier ging), zB. wie in der Fabrik von Tesla (wo Fahrraeder verwendet werden) Segways wenig Sinn machen. Sie sind zu teuer, und in so vielen Aspekten, die dort relevant waeren, einem Fahrrad unterlegen!

    Ich selbst, halte auch von Segways im normalen Strassenverkehr nichts.
    Die Vorteile sind allesamt von Fahrraedern abgedeckt, preislich stehen sie auch in keinem Verhaeltnis.
    Ergo, bleibt fuer mich im normalen Gebrauch ein Segway nur noch als Spassgeraet brauchbar! Und das IST eine Daseinsberechtigung!

    > Oder wollen wir lieber weiterdiskutieren bis wir doch noch *irgendwie*
    > recht haben?
    du hast nichteinmal verstanden worum es ging (Unternehmenseinsatz) noch hast du meine Argumente korrekt aufgefasst.
    Ich wuerde vorschlagen wir diskutieren weiter, wenn du bereit bist das zu lesen, was dasteht!

    Nur zwei Saetze standen beim Vorredner in einem Kommentar:
    "Segways sind Mega, wenn man den richtigen Einsatzzweck dafür findet. Z.B. auf dem Betriebsgelände, da bringt das richtig was."
    darauf bezog ich mich! (deshalb meine Antwortu UNTERHALB seiner Antwort)

    und du faengst mit Privateinsatz an ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.16 20:20 durch neocron.

  15. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: Niaxa 26.01.16 - 20:24

    Also ich weiß nicht aber ich glaube meine Kernaussage hast du einfach nicht verstehen wollen. Ob Fahrrad oder SW, ist egal. Beide haben in meinen Augen eine Daseinsberechtigung. Ich würde das Segway nicht dem Fahrrad und das Fahrrad nicht dem Segway vorziehen. Mir macht beides Spaß. Und ich habe auch nicht gesagt das eine Firma Segway zur Verfügung stellen sollte, sondern das dies ein guter Einsatzzweck ist. Soviel zum Schornsteinfeger. Und ja ich war auch schon auf Firmwngelände, wo diese auch ein gesetzt werden. Ist eine tolle Sache finde ich.

  16. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: neocron 26.01.16 - 20:42

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich weiß nicht aber ich glaube meine Kernaussage hast du einfach nicht
    > verstehen wollen. Ob Fahrrad oder SW, ist egal. Beide haben in meinen
    > Augen eine Daseinsberechtigung.
    richtig, und ich habe dem in diesem Zusammenhang widersprochen. Was soll ich da bitte nicht verstehen wollen?

    > Ich würde das Segway nicht dem Fahrrad und
    > das Fahrrad nicht dem Segway vorziehen. Mir macht beides Spaß.
    habe ich benannt, mit Spass hat es nichts zu tun ...
    Du hast das Betriebsgelaende ins Spiel gebracht, "Spass" ist da wohl eher weniger ein relevanter Faktor ...

    > Und ich habe
    > auch nicht gesagt das eine Firma Segway zur Verfügung stellen sollte,
    > sondern das dies ein guter Einsatzzweck ist.
    eben, und genau dem habe ich widersprochen. Ich bin der Meinung, dass dies kein guter Einsatzzweck waere ... weil meiner Ansicht nach durch Fahrraeder immer eine guenstigere Alternative geschaffen werden kann, mit aehnlichem Resultat (schneller von A nach B zu gelangen, als zu Fuss).
    dort wo man laengere Distanzen ueberbruecken muss, tut es auch ein Fahrrad, zum Bruchteil des Preises eines Segways.
    Siehe Tesla Fabrik ... als Beispiel.

    > Soviel zum Schornsteinfeger.
    Den ich bezugnehmend auf deine "Sportaussage" ins Spiel brachte.
    Da du mir erzaehlen wolltest Fahrradfahren waere grundsätzlich mit Sport gleichzusetzen ...
    Ich habe es mit normaler körperlicher Bewegung gleichgesetzt, die im Arbeitsalltag nunmal vorkommt.


    > Und ja ich war auch schon auf Firmengelaende, wo diese auch ein gesetzt
    > werden.
    richtig, nun steht da jedoch noch die Frage ob es effizient bzw. wirtschaftlich entschieden wurde. Oder als Prestige bzw. Bespassung der Mitarbeiter. (was zu meiner Ansicht zum Segway als Spassgeraet passen wuerde)

    > Ist eine tolle Sache finde ich.
    darfst du auch finden ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.16 20:46 durch neocron.

  17. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: Snoozel 26.01.16 - 21:34

    > Segways sind Mega, wenn man den richtigen Einsatzzweck dafür findet. Z.B.
    > auf dem Betriebsgelände, da bringt das richtig was.

    Viel Spaß mit der BG und den Versicherungen wenn was passiert.

    Dann lieber klene E-Autos mit 4 Rädern, da kann man dann auch was mit nehmen.

  18. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: Niaxa 26.01.16 - 23:48

    Ich habe nie behauptet das Fahrradfahren grundsätzlich Sports wäre. Bei Unterstellungen geh hau ich lieber ab. Ist mir dann zu doof, wie in fast jedem Thema hier. Nur noch nebenbei... Fahrräder sind ebenso Spass Geräte . Schönes Leben noch gn8. :-)

    Edit: verdammt ich will dir doch noch was sagen. Spass hat sehr wohl mit Arbeit zu tun. Geistig und körperlich entlastete und zufriedene Arbeiter, arbeiten weit effizienter als reine Arbeiterameisen, die wie Roboter den Tag bewältigen. Jetzt ist aber Schluss !



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.16 23:54 durch Niaxa.

  19. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: neocron 27.01.16 - 10:38

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe nie behauptet das Fahrradfahren grundsätzlich Sports wäre.
    Du: "... Z.B. auf dem Betriebsgelände, da bringt das richtig was."
    Ich: "Ein Fahrrad fährt nicht selbst, [...] in den bereichen wuerde ich wohl eher zu Fahrraedern raten. ... "
    Du: "... Schließlich bin ich nicht auf Arbeit um Sport zu machen "

    lest ihr eigentlich was ihr selbst schreibt?
    natuerlich hast du hier implizit behauptet das Fahrrad auf Arbeit waere Sport.
    ehrlich mal, dann versucht bitte nicht zu diskutieren, wenn ihr keinen blassen schimmer habt, was ihr eigentlich sagen wollt!

    > Edit: verdammt ich will dir doch noch was sagen. Spass hat sehr wohl mit
    > Arbeit zu tun.
    habe auch nicht das Gegenteil behauptet.

    > Geistig und körperlich entlastete und zufriedene Arbeiter,
    > arbeiten weit effizienter als reine Arbeiterameisen, die wie Roboter den
    > Tag bewältigen. Jetzt ist aber Schluss !
    1. Die Aussage ist so absolut willkuerlich. Deshalb -> Bullcrap
    2. wir haben von der Auswahl Fahrrad vs. Segway gesprochen ...
    was das mit geistiger Belastung zu tun hat, oder der Zufriedenheit, weisst du vermutlich selbst nicht.
    Dort, wo ein Segway angeblich fuer einen Mitarbeiter Sinn macht, ergibt auch ein Fahrrad Sinn, und kostet dabei weit weniger ...
    es hat weder jemand vor Arbeiterameisen gesprochen, noch Arbeitssklaverei ... bleib halt mal bitte auf dem Teppich ...
    und nebenbei, hat niemand bezweifelt, dass Segways einen Spassfaktor haben:
    " mehr spielerei als alles andere ..."
    " fuer mich im normalen Gebrauch ein Segway nur noch als Spassgeraet brauchbar! Und das IST eine Daseinsberechtigung! "
    Es ging um deinen vorgeschlagenen Einsatz auf dem Betriebsgelaende ...
    da hat ein Spassfaktor wohl wenig relevanz. Erst recht, wenn du selbst noch sagtest, auch Fahrradfahren mache Spass!

  20. Re: Warum... WARUM @golem

    Autor: dumdideidum 27.01.16 - 14:30

    kvoram schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicoledos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist ein Hilfeschrei, des Autors. Zu viel Angst, nicht cool genug zu
    > sein
    > > um diesen Trend mit machen zu können.
    >
    > Eher umgekehrt. Wer glaubt, auf so nem Teil cool zu sein, dem ist auch
    > nicht mehr zu helfen.
    > Das ist wie bei den originalen Segways, großer Hype, aber im Endeffekt
    > findet das die Mehrheit außer den Besitzern nachwievor einfach nur
    > dämlich.
    > Das Ding ist halt das Gadget-Equivalent zum Hipster.


    Und auch bei diesem Kommentar behaupte ich....das sagt nur jemand, der noch nie Segway gefahren ist. Diese Dinge sind 1000x besser als diese widerlichen stickenden 45ccm Roller. Warum? Weil Sie deutlich komfortabler zu bedienen sind und 0 Emissionen haben! Wären die Dinger für 1000¤ zu haben, würden auch entsprechend viele Leute damit fahren.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SAM automotive group, Steinheim
  2. GK Software AG, Schöneck, Pilsen (Tschechien)
  3. IT Frankfurt GmbH, Frankfurt am Main
  4. Bundesversicherungsamt Referat 811, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 29,99€
  2. 9,49€
  3. 22,13€ inkl. Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

  1. 3D Xpoint: Intels Optane-SSDs erscheinen nicht mehr 2016
    3D Xpoint
    Intels Optane-SSDs erscheinen nicht mehr 2016

    Da die Serienfertigung des 3D-Xpoint-Speichers kürzlich angelaufen ist, wird es 2016 keine Optane-SSD von Intel geben. Die Auslieferung an Partner läuft zwar, allerdings soll laut Intel-CEO Krzanich erst 2018 eine breite Produktpalette folgen.

  2. Webprogrammierung: PHP 7.1 erweitert Nullen und das Nichts
    Webprogrammierung
    PHP 7.1 erweitert Nullen und das Nichts

    Die Version 7.1 der Programmiersprache PHP bringt neue Funktionen, die so ähnlich auch in vielen anderen Sprachen bereits genutzt werden können. Dazu gehören optionale Nullwerte, der Void-Rückgabewert und Zugriffskontrollen auf Klassenkonstanten über public und private.

  3. VSS Unity: Virgin Galactic testet neues Raketenflugzeug
    VSS Unity
    Virgin Galactic testet neues Raketenflugzeug

    Erstflug für VSS Unity: Das neue Raketenflugzeug von Virgin Galactic hat den ersten Flug erfolgreich absolviert. Allerdings flog VSS Unity erst einmal nur im Gleitflug.


  1. 15:00

  2. 14:14

  3. 13:52

  4. 12:01

  5. 11:41

  6. 10:49

  7. 10:33

  8. 10:28