1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Identitätsdienst: Mozilla startet…

Unnötige Verwirrung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unnötige Verwirrung

    Autor: blubberlutsch 23.02.12 - 18:12

    Warum denken sie sich nicht einen anderen Namen für BrowserID aus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Unnötige Verwirrung

    Autor: Salzbretzel 23.02.12 - 18:22

    Weil Mozilla von mehreren Sprachen genutzt wird und sich die meisten unter Persona vorstellen können das es etwas mit ihnen selber, also mit der Person was zu tun hat.
    Die auswahl der Wörter ist gering. Aber du hast recht - die doppelte Namensverwendung ist verwirrend und die Lösung bei weitem nicht optimal. Wäre zumindest nicht meine Lösung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Unnötige Verwirrung

    Autor: WinMo4tw 24.02.12 - 04:41

    PRtechnisch reinfach unklug, nett ausgedrückt. Typisch Frickelverein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Microsofts Konferenzsystem: Was Entwickler beim Surface Hub beachten müssen
Microsofts Konferenzsystem
Was Entwickler beim Surface Hub beachten müssen
  1. Windows 10 als gestaffelter Release Erst die PCs, dann die Smartphones
  2. Microsoft DX12 ist fertig und schafft Arbeit für integrierte GPUs
  3. Microsoft Visual Studio Code kostenlos für Mac und Linux

Hololens im Hands On: Anders und noch nicht perfekt
Hololens im Hands On
Anders und noch nicht perfekt
  1. Windows Update for Business Gestaffelte Verteilung von Sicherheitsupdates für Windows 10
  2. Edge für Windows 10 Microsofts neuer Browser unterstützt Spielecontroller
  3. Oneget Microsoft nennt Details zu seiner Paketverwaltung

Debian 8 angeschaut: Das unsanfte Upgrade auf Systemd
Debian 8 angeschaut
Das unsanfte Upgrade auf Systemd
  1. Linux Chrome benötigt aktuelle Kernel-Features

  1. IWC Connect: Traditionelle Armbanduhr mit Smartwatch-Gen
    IWC Connect
    Traditionelle Armbanduhr mit Smartwatch-Gen

    IWC hat mit dem Connect ein elektronisches Modul für seine Armbanduhren angekündigt, das diese um einige Smartwatch-Funktionen ergänzen soll. Der Knopf wird am Uhrenarmband befestigt, ist ein Fitnesstracker und nach Angaben des Schweizer Unternehmens zur Steuerung des Internets der Dinge geeignet.

  2. Streit um NSA-Selektoren: Die alten Fakten hinter der neuen BND-Affäre
    Streit um NSA-Selektoren
    Die alten Fakten hinter der neuen BND-Affäre

    Noch immer herrscht viel Unklarheit darüber, welche NSA-Selektoren zu welchem Zeitpunkt vom BND eingesetzt wurden. Dabei haben BND-Mitarbeiter wichtige Einzelheiten schon vor Monaten vor dem NSA-Ausschuss eingeräumt.

  3. Umstieg auf DVB-T2: Mobiler Breitbandausbau erst in vier Jahren möglich
    Umstieg auf DVB-T2
    Mobiler Breitbandausbau erst in vier Jahren möglich

    Der Produktionsdirektor des NDR hält einen mobilen Breitbandausbau im 700-MHz-Band vor dem Jahr 2019 für unmöglich. Den aktuellen Plänen zufolge ist der vollständige Abschluss der DVB-T2-Migration Mitte 2019 geplant.


  1. 07:53

  2. 07:45

  3. 07:29

  4. 07:21

  5. 22:48

  6. 21:29

  7. 19:05

  8. 17:40