1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Die dunkle Seite der…

Kein schöner Beitrag

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein schöner Beitrag

    Autor giveIgetO 18.02.13 - 16:44

    Da heutzutage jeder mäßig begabte Schreiberling sich "Blogger" nennt, kommt man selbst auf halbwegs vernünftigen Seiten wie golem.de in den Genuß solches an den Haaren herbeigezogenen Nonsens, der mangels Alternative (?) aus dem Wordpress-Blogger-Amateuer-Gefrickel-Teich in meinen News-Horizont schwappt.

    1) Statistische Relevanz: nicht gegeben
    2) Branche "IT" (allgemein ausgedrückt) wächst, folglich auch der Anteil der dort vorkommenden Suizide
    3) "um eine Fortsetzung dieses traurigen Trends": von Trend kann nicht die Rede sein, siehe Punkt 1
    4) "Zig Millionen- und Milliardenexits": soviele sind das gar nicht. Selbst Zuckerberg hat "nur" ~10 Milliarden USD und davon größtenteils Aktien (= Papiergeld)
    5) Reißerischer Titel: ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Kein schöner Beitrag

    Autor Christoph Haime 18.02.13 - 17:49

    giveIgetO schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > 1) Statistische Relevanz: nicht gegeben

    Wir fälschen unsere eigenen Statistiken und sind auf deine nicht angewiesen.
    Danke.

    > 2) Branche "IT" (allgemein ausgedrückt) wächst, folglich auch der Anteil
    > der dort vorkommenden Suizide

    Der Artikel bezieht sich auf die Branche der StartUps.

    > 3) "um eine Fortsetzung dieses traurigen Trends": von Trend kann nicht die
    > Rede sein, siehe Punkt 1

    Wir bieten mehr Quellen als Du, der nicht mal Eine als Relevant ansieht.

    > 4) "Zig Millionen- und Milliardenexits": soviele sind das gar nicht. Selbst
    > Zuckerberg hat "nur" ~10 Milliarden USD und davon größtenteils Aktien (=
    > Papiergeld)

    Zwar sind diese "nur 10 Milliarden" ein geringer Anteil des Gesamtvolumens. Aber das ja nur ein minimaler Fehler in deiner gesamten (Nicht)-Argumentationskette.

    > 5) Reißerischer Titel: ;-)

    Reisserischer Kommentar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Kein schöner Beitrag

    Autor giveIgetO 18.02.13 - 18:10

    Christoph Haime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wir fälschen unsere eigenen Statistiken und sind auf deine nicht
    > angewiesen.
    > Danke.

    Statistiken? Gesunder Menschenverstand und bestenfalls noch Wikipedia reichen aus.

    > Der Artikel bezieht sich auf die Branche der StartUps.

    Ja, aber Start-Ups in der "Netzwirtschaft". Es geht ja nicht um den neu eröffneten Döner-Laden oder den Ich-AG-Friseursalon.

    > Wir bieten mehr Quellen als Du, der nicht mal Eine als Relevant ansieht.

    "Wir"? Sie sind Co-Autor? Oder rechnen sich auch der Blogger-Gemeinschaft zu?
    Wie auch immer... Ich stelle keine abenteuerlichen Zusammenhänge her und muss folglich nichts belegen. Oder wollen Sie jetzt einen Nachweis, dass die Online-Wirtschaft wächst?

    > Zwar sind diese "nur 10 Milliarden" ein geringer Anteil des Gesamtvolumens.
    > Aber das ja nur ein minimaler Fehler in deiner gesamten
    > (Nicht)-Argumentationskette.

    Hauptsache mal zu jedem Punkt was geantwortet?!

    > Reisserischer Kommentar.

    Absolut nicht.


    Lesen Sie sich das doch noch einmal durch:

    "Vielleicht waren die Gründe der drei für ihren Suizid ganz verschieden. Doch ihre Gemeinsamkeit, nämlich dass alle drei bekannte Persönlichkeiten der digitalen Sphäre waren, sollte Anlass sein, darüber nachzudenken, was unser Bild von der Startup-Szene damit zu tun haben könnte."

    Und, gemerkt dass das Quatsch ist?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Kein schöner Beitrag

    Autor Baron Münchhausen. 18.02.13 - 18:49

    Als ich den Artikel gelesen hatte, habe ich genau das gleiche gedacht. Welch ein Zufall :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Kein schöner Beitrag

    Autor Freiheit 19.02.13 - 00:32

    Digitale Sphäre, Netizenz oder Netzgemeinde... Wenn ich diesen Bullshit höre...
    kaum jemand liest heute noch Papierzeitungen. Wenn ich Schäuble nun nur von Artikeln von Tagesschau.de kenne, bin ich dann Teil der Netzgemeinde...? Oder der BFinanzminister ein Netizen?
    Wenn ich nur Fernsehen gucke, dann bin ich nicht im Cyberspace, sondern in der Fernsehgemeinde?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Kein schöner Beitrag

    Autor Go4theQ 19.02.13 - 08:43

    Mich erinnern die Schlüsse die hier gezogen werden irgendwie an diese ganze Diskussion um "Killerspiele" und deren Schuld an Amokläufen.
    Hauptsache Zusammenhänge sehen wo keine sind :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. "kaum jemand liest heute noch Papierzeitungen"

    Autor fratze123 19.02.13 - 10:11

    Schwachsinn...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Wer ist "wir"?

    Autor fratze123 19.02.13 - 10:25

    ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Kein schöner Beitrag

    Autor bofhl 19.02.13 - 15:00

    Für stellt sich bei dem ganzen eher die Frage, ob nicht die Gründe, die diese Personen dazu brachte Selbstmord zu begehen, einfach über einen Kamm geschert wird!
    Aaron Swartz dürfte eindeutig unter einer 'geistige Störung' gelitten haben und noch dazu schlecht beraten worden sein - wer sonst versucht Dokumente auf Festplatten zu stehlen und beschwert sich dann, dass er wegen Diebstahls belangt werden soll? - Jody Sherman dürfte in größeren Umfang Bilanzfälschung begangen haben und hat nun, als alles auf zu fliegen drohte oder unter dem immer mehr steigenden Druck all dies zu verstecken, Selbstmord begangen.
    Gemeinsam dürfte hier nicht die Tatsache sein, dass beide -und auch andere- Startups gegründet haben, sondern eher, dass sie ihr Wissen und Können für verbrecherische Dinge eingesetzt haben. Damit dürfte eher der Grund der Selbstmorde weniger im Gründen von Startups zu suchen sein...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  2. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein
  3. Cyanogenmod-Smartphone Weitere Käufer erhalten das Oneplus One

Android Wear: Pimp my watch
Android Wear
Pimp my watch
  1. Android Wear API für Watch Faces soll bald kommen
  2. Google Camera App Kamera-Fernbedienung für Android Wear
  3. Android Wear Erstes Custom-ROM für LGs G Watch erschienen

  1. Voltair: Googles Qt-5-Spiel für Android
    Voltair
    Googles Qt-5-Spiel für Android

    Mit Voltair hat Google ein kleines Android-Spiel veröffentlicht, das Qt 5 und QML verwendet. Qt-Hauptsponsor Digia zeigt sich entsprechend erfreut, dass nun auch Google den Android-Port des Frameworks nutzt.

  2. Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
    Smartphone-Hersteller Xiaomi
    Wie Apple, nur anders

    Vom Startup zu einem der größten Smartphone-Hersteller Chinas: Xiaomis Erfolge im eigenen Land sind beispiellos. Jetzt will das Unternehmen seine Geräte auch im Ausland verkaufen - und orientiert sich dafür an Apple.

  3. CockroachDB: Die Datenbank, die alles überleben soll
    CockroachDB
    Die Datenbank, die alles überleben soll

    Wie Küchenschaben soll die Datenbank CockroachDB auch die schlimmsten Ausfälle überleben, daher der Name. Das Team von ehemaligen Google-Entwicklern reimplementiert dafür Ideen von Spanner, das bei Google intern Mapreduce und Bigtable ablöst.


  1. 13:21

  2. 12:00

  3. 11:58

  4. 11:47

  5. 11:46

  6. 11:35

  7. 11:10

  8. 11:08