Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Facebook tut alles, damit…

Finde ich richtig.

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finde ich richtig.

    Autor: nicohirsch 04.12.12 - 11:50

    Ich finde das ehrlich gesagt richtig so. Wenn JEDER zur Wahl gestellt wird - dann wählt auch jeder Idiot, der zu faul ist zu lesen für was er stimmt. Und der stimmt dann höchstwahrscheinlich prinzipiell für das Alte - man will ja keine Neuerungen.
    Das wollte ich als Unternehmen auch vermeiden. Man will sich ja nicht umsonst die Mühe machen, wenn man sich was Neues ausdenkt.
    Mal abgesehen davon fragen andere Unternehmen ihre Kunden überhaupt nichts.

    Ich finde wer ein Problem damit hat, einen kostenlosen Dienst zu nutzen und sich nicht an dessen Bedingungen anzupassen kann, der soll sich halt abmelden - und zwar stillschweigend, statt nur in der Öffentlichkeit rumzuschreien, aber doch nicht verzichten zu können.

    ________________________________________________________
    www.facebook.com/nicohirsch.dp

  2. Re: Finde ich richtig.

    Autor: petergriffin 04.12.12 - 11:53

    was soll dann dieser votequatsch überhaupt? Das kann sich Facebook auch gleich Sparen, keiner hat sie je zu Abstimmungen gezwungen, das ist allein auf deren Mist gewachsen. Da wollte Facebook ein bisschen pseudodemokratie spielen und jetzt ist es ihnen entweder zu blöd oder zu gefährlich geworden. Was auf der Strecke bleibt ist facebooks Glaubwürdigkeit, aber die ging ja sowieso schon vor ner Weile verloren.

  3. Re: Finde ich richtig.

    Autor: spYro 04.12.12 - 12:15

    Du bist also gegen Demokratie.
    Ist auch eine zu respektierende Aussage.
    Aber wenn du gegen Demokratie bist, warum dann in Deutschland bleiben?
    In China gibt es da ein Alternativ-Modell, habe ich gehört. Vielleicht mal da versuchen.

    LG spYro

  4. Re: Finde ich richtig.

    Autor: wogi 04.12.12 - 12:24

    nicohirsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde das ehrlich gesagt richtig so. Wenn JEDER zur Wahl gestellt wird
    > - dann wählt auch jeder Idiot, der zu faul ist zu lesen für was er stimmt.
    > Und der stimmt dann höchstwahrscheinlich prinzipiell für das Alte - man
    > will ja keine Neuerungen.

    Ich fände es besser wenn jeder Account gesperrt wird bis er abgestimmt hat. Also wenn man sich anmeldet kommt die Abstimmungsseite und man kommt nicht weiter bis man abgestimmt hat. Das würde bei vielen überhaupt erst ein Bewußtsein für Abstimmungen schaffen. Denn ich glaube viele beschäftigen sich gar nicht damit weil sie meinen es würde eh nichts bewiken. Wie bei politischen Wahlen auch. Wobei die Gefahr des Konservativismus, also das pauschale Ablehnen jeder Änderung, sicherlich nicht von der Hand zu weisen ist. Aber was soll man dagegen tun ?

    > Mal abgesehen davon fragen andere Unternehmen ihre Kunden überhaupt
    > nichts.

    Andere Unternehmen tun aber auch nicht so als ob sie demokratisch wären oder ähnliches. Wenn FB damit schon wirbt und versucht positive Presse zu bekommen dann müssen sie sich auch daran messen lassen.

    > Ich finde wer ein Problem damit hat, einen kostenlosen Dienst zu nutzen und
    > sich nicht an dessen Bedingungen anzupassen kann, der soll sich halt
    > abmelden - und zwar stillschweigend, statt nur in der Öffentlichkeit
    > rumzuschreien, aber doch nicht verzichten zu können.

    Wie wäre es denn mit einem öffentlichen Facebook, also ein soziales Netzwerk das sich in Staatshand befindet und wirklich demokratischen Regeln unterworfen ist ? Die Idee finde ich eigentlich nicht schlecht ...

  5. Re: Finde ich richtig.

    Autor: doctorseus 04.12.12 - 12:33

    nicohirsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - dann wählt auch jeder Idiot, der zu faul ist zu lesen für was er stimmt.
    > Und der stimmt dann höchstwahrscheinlich prinzipiell für das Alte - man
    > will ja keine Neuerungen.

    Ja das tun sie hoffentlich, das wollen wir auch so!

  6. Re: Finde ich richtig.

    Autor: Hotohori 04.12.12 - 12:36

    Zum Voting zwingen... sehr schlau... da würde selbst ich dann irgendwas ankreuzen nur um den Mist schnell hinter mich zu bringen und ich lasse mir normal Zeit um so etwas auszufüllen. Das wäre die dümmste Idee überhaupt um das Ergebnis völlig zu versauen. Da könnte man sich die Umfrage gleich direkt sparen.

  7. Re: Finde ich richtig.

    Autor: Hotohori 04.12.12 - 12:38

    Das Problem ist nur wie Facebook das hier durch zieht.

  8. Re: Finde ich richtig.

    Autor: nicohirsch 04.12.12 - 12:47

    Ich finde es auch bescheuert, dass Facebook diese Scheinwahl anbietet. Entweder richtig oder gar nicht.
    Natürlich bin ich nicht gegen eine Demokratie - aber Wahlen bringen nur dann etwas, wenn man weiß, für was man stimmt. Und einen Nutzer zur Wahl zwingen bringt überhaupt nichts. Denn wie schon gesagt wurde: Die meisten würden nur irgendwas wählen, damit sie schnell weitermachen können.

    ________________________________________________________
    www.facebook.com/nicohirsch.dp

  9. Re: Finde ich richtig.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 04.12.12 - 12:58

    Also was man sich hier so für Vorwürfe gefallen lassen muss... schon heftig...

    Funktioniert ein Supermarkt demokratisch? Darfst du da über die Preise abstimmen? Nein? Und du kaufst trotzdem da ein? Dann bist du auch gegen Demokratie?

  10. Re: Finde ich richtig.

    Autor: knaxx 04.12.12 - 13:37

    FULL ACK

    Ich darf in meinem Supermarkt noch nichtmal über das Sortiment abstimmen, vielleicht sollte ich besser in China einkaufen.....

    °l°(,,,,);

  11. Re: Finde ich richtig.

    Autor: spYro 04.12.12 - 13:37

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also was man sich hier so für Vorwürfe gefallen lassen muss... schon
    > heftig...
    >
    > Funktioniert ein Supermarkt demokratisch? Darfst du da über die Preise
    > abstimmen? Nein? Und du kaufst trotzdem da ein? Dann bist du auch gegen
    > Demokratie?


    Ruhig brauner ;)
    Ich habe nie gesagt, dass Facebook demokratisch ist.
    Wenn Facebook allerdings damit wirbt "jetzt alle demokratisch abstimmen" zu lassen und dann nur Bruchteile die Chance zum Wählen bekommen, DANN finde ich das "nicht gut".
    Was "nicohirsch" meiner Meinung nach ausgesagt hat ist, dass lieber ein paar wenige, die Ahnung von der Materie haben, wählen sollen anstatt denen, die null Ahnung haben.
    Dagegen spricht ja auch überhaupt nichts. Ich verweise mal auf "liquid Democracy" der Piratenpartei.
    Aber dann sollte das auch
    1. von Facebook so dargestellt werden und
    2. sollte es dann ein Schema geben, wer "wahlberechtigt" ist und wer nicht.
    Wenn es nämlich kein Schema gibt (oder das Schema "geheim" ist), dann könnte Facebook z.B. einfach nur die wählen lassen, die im Interesse von Facebook wählen würden.

    Da, und zwar nur da, sehe ich das Problem.

    LG spYro :)

  12. Re: Finde ich richtig.

    Autor: spYro 04.12.12 - 13:38

    knaxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FULL ACK
    >
    > Ich darf in meinem Supermarkt noch nichtmal über das Sortiment abstimmen,
    > vielleicht sollte ich besser in China einkaufen.....


    Da haben sich unsere Beiträge wohl überschnitten ;)
    http://forum.golem.de/kommentare/internet/imho-facebook-tut-alles-damit-keiner-waehlt/finde-ich-richtig./69011,3190761,3190922,read.html#msg-3190922

  13. Re: Finde ich richtig.

    Autor: spYro 04.12.12 - 13:42

    1. Jeden zur Wahl zu zwingen wäre nur "rechtens", wenn es auch eine "enthalten"-Möglichkeit bei der Abstimmung gäbe.

    2. Deinem zweiten Absatz stimme ich voll und ganz zu.

    3. Ein Soziales Netzwerk in Händen des Staates? Denk lieber nochmal genau nach, was du da vorschlägst ;)
    Das wäre ein Netzwerk, bei dem der Staat alle Daten einsehen könnte und somit auch z.B. Aufstände im Keim ersticken könnte.
    Solche Aufstände gegen Diktaturen, wie sie heutzutage passieren, sind ja gerade deshalb möglich, WEIL das Netzwerk (Facebook, Twitter) lösgelöst vom Staat und der Staatsform sind.

    LG spYro

  14. Re: Finde ich richtig.

    Autor: spYro 04.12.12 - 13:44

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Voting zwingen... sehr schlau... da würde selbst ich dann irgendwas
    > ankreuzen nur um den Mist schnell hinter mich zu bringen und ich lasse mir
    > normal Zeit um so etwas auszufüllen. Das wäre die dümmste Idee überhaupt um
    > das Ergebnis völlig zu versauen. Da könnte man sich die Umfrage gleich
    > direkt sparen.


    Naja... Wenn Facebook die Pro-FB-Wahl als Standard anhakt und jeder "OK" klicken würde, nur um das Fenster zu schließen, dann wäre das schon im Sinne von FB ;)

    LG spYro

  15. Re: Finde ich richtig.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 04.12.12 - 13:46

    Ich war zu keinem Zeitpunkt unruhig :-)

    Aber ich verstehe immer noch nicht, wie du darauf kommst, dass nicohirsch gegen Demokratie sein soll, nur weil er es bei FB als unpassend empfindet, nach deren Grundsätzen zu handeln (was ich übrigens genauso sehe - auch ohne grundsätzlich gegen Demokratie zu sein)

  16. Re: Finde ich richtig.

    Autor: der_wahre_hannes 04.12.12 - 14:34

    So ein Preis im Supermarkt (und überhaupt fast überall) ist allerdings nur eine "Einladung zur Abgabe eines Angebots". Weder ist ein Supermarkt "verpflichtet", einen falsch ausgepreisten Artikel zum falschen Preis zu verkaufen (denn wie gesagt ist der Preis KEIN Angebot des Supermarkts gegenüber den potentiellen Kunden), noch bist du verpflichtet, den ausgezeichneten Preis zu zahlen. Es steht dir frei, über den Preis zu verhandeln. Allerdings dürfte eine solche Verhandlung in den seltensten Fällen auch erfolgreich sein. ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.12 14:34 durch der_wahre_hannes.

  17. Re: Finde ich richtig.

    Autor: BenediktRau 04.12.12 - 15:06

    wogi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fände es besser wenn jeder Account gesperrt wird bis er abgestimmt hat.
    > Also wenn man sich anmeldet kommt die Abstimmungsseite und man kommt nicht
    > weiter bis man abgestimmt hat. Das würde bei vielen überhaupt erst ein
    > Bewußtsein für Abstimmungen schaffen. Denn ich glaube viele beschäftigen
    > sich gar nicht damit weil sie meinen es würde eh nichts bewiken.

    Grauenvolle Idee, genau das würde dazu führen das 99 % der Leute irgendwas schnell anklicken um wieder rein zu kommen, den Leuten denen es egal ist, kann man nichts aufzwingen, man kann sie nur aufklären.

    Würde man wie bei jedem anderen Dreck auch eine Benachrichtigung oben bekommen die sagt "Möchtest Du an der Abstimmung zu neuen AGB teilnehmen?" und man ist mit einem Klick da und bekommt die Informationen übersichtlich präsentiert, DAS wäre löblich von facebook.

    Demokratie bedeutet, dass das Volk mitbestimmen darf, nicht dass jeder abstimmen muss.

  18. Re: Finde ich richtig.

    Autor: mbrockeu 04.12.12 - 15:39

    Stattdessen ist die Teilen Funktion nach dem Abstimmen natürlich nur für einen selbst sichtbar. :D

  19. Re: Finde ich richtig.

    Autor: Ass Bestos 04.12.12 - 23:38

    wogi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es denn mit einem öffentlichen Facebook, also ein soziales
    > Netzwerk das sich in Staatshand befindet und wirklich demokratischen Regeln
    > unterworfen ist ? Die Idee finde ich eigentlich nicht schlecht ...
    warum ist der ruf nach mehr staat immer so groß? das ist doch eine ekelhafte vorstellung mich beim STAAT einzuloggen um an einem sozialen netzwerk teilnehmen zukönnen.
    sowas gehört dezentral in private hand. so wie diaspora zum beispiel.

  20. Re: Finde ich richtig.

    Autor: Satan 05.12.12 - 01:50

    Aber das Hauptargument ließe sich 1:1 auf einen Staat übertragen. Ich zitiere:

    > Ich finde das ehrlich gesagt richtig so. Wenn JEDER zur Wahl gestellt wird - dann wählt auch jeder Idiot, der zu
    > faul ist zu lesen für was er stimmt. Und der stimmt dann höchstwahrscheinlich prinzipiell für das Alte - man
    > will ja keine Neuerungen.

    Facebook muss keine Demokratie sein, klar. Mir ist das sogar relativ egal. Aber Facebook hat sich nach außen hin gern als eine solche dargestellt. Dass das intern mit den ausschließlich wirtschaftlichen Interessen kollidiert, dürfte klar sein.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. enercity, Hannover
  2. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  3. Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  4. Daimler AG, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")
  2. bei Alternate


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. taz: Strafbefehl in der Keylogger-Affäre
    taz
    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

    Die Aufarbeitung der Keylogger-Affäre in der taz schreitet voran. Gegen einen ehemaligen Mitarbeiter wurde ein Strafbefehl zur Zahlung von 6.400 Euro verhängt. Der Verhandlung blieb der Mann allerdings fern.

  2. Respawn Entertainment: Live Fire soll in Titanfall 2 zünden
    Respawn Entertainment
    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

    Für Titanfall 2 sind keine zahlungspflichtigen Erweiterungen geplant. Jetzt stellt Entwickler Respawn Entertainment ein größeres kostenloses Addon vor. Es enthält neben neuen Karten unter anderem den Multiplayermodus Live Fire.

  3. Bootcode: Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
    Bootcode
    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

    Die freie Bootcode-Firmware für den Raspberry Pi kann erstmals dazu genutzt werden, den Linux-Kernel direkt zu starten. Von dieser Alternative zu der proprietären Firmware von Broadcom könnten künftig auch der freie Grafiktreiber und andere Kernel-Module profitieren.


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01