1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Ich will keine Lobhudelei im…

Wo einem heute schon ein "lockerer" Facebook-Eintrag bei der Jobsuche schaden kann?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo einem heute schon ein "lockerer" Facebook-Eintrag bei der Jobsuche schaden kann?

    Autor: Charles Marlow 28.11.12 - 16:52

    Bei der derzeitigen Entwicklung wird der Trend wohl eher zu noch mehr Konformismus und Maulhalten gehen.

    Denn wer will schon einen kritischen Standpunkt einnehmen und sich dafür engagieren, wenn es ihm nachweisbar schaden kann - und das auf Jahre hinaus!

    In Grossbritannien z.B. gibt es dbzgl. schon HEUTE Ansätze. Da wird dann der durch eine Prügelei auffällig gewordene 8jährige schnell mal als zukünftiger, potentieller "Gewalttäter" profiliert. Oder der kritische Teenager zum "Terrorsympathisanten" gebrandmarkt. Und diese Daten bzw. Schlussfolgerungen in einer Personalakte werden auch nicht mehr gelöscht. Von der Wiege bis zur Bahre kann man dann jemandem sein "Fehlverhalten" auf's Brot schmieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wo einem heute schon ein "lockerer" Facebook-Eintrag bei der Jobsuche schaden kann?

    Autor: Muhaha 28.11.12 - 16:56

    Wer zu blöde ist das Internet ausserhalb Facebooks zu nutzen und die Segnungen einer hinreichenden Anonymität zu genießen ... das kannst Du diesen Leuten fünftausend Mal vorher haargenau erklären, sie begreifen es erst dann, wenn sie die Kündigung in die Hand gedrückt bekommen. Und manche selbst dann nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wo einem heute schon ein "lockerer" Facebook-Eintrag bei der Jobsuche schaden kann?

    Autor: Charles Marlow 28.11.12 - 17:11

    Das Problem ist, auch bei anderen sozialen Netzwerken und in Foren ist man heute schon nicht mehr unbedingt sicher, wenn man mal den Mund aufmacht oder etwas über sich preisgibt.

    So kann z.B. eine Bürgerrechts-Seite, die man gern ansteuert, durchaus schon vom Verfassungsschutz betrieben sein und jede IP-Adresse samt Kommentar mitloggen (bereits geschehen bei Webseiten bzgl. G8-Protesten, Castor usw.). Das BKA speichert schon heute jeden, der sich auf ihre Webseite verirrt. (Darum verweist auch Fefe nicht mehr direkt darauf.)

    Noch extremer wird das in Grossbritannien angegangen. Da kann schon einem schon ein missverstandener Twitter-Post usw. ein Rollkommando auf den Hals hetzen. Und die Presse nennt dann unverblümt den Namen und zeigt das Gesicht - auch wenn Du am Ende unschuldig bist. "In dubio pro reo", aber den Schaden und die Stigmatisierung hast zuerst einmal Du. Und die Richter dort urteilen auch schon öfters nicht mehr nach dem gesunden Menschenverstand, sondern als ob man heutzutage besser gar nichts, als etwas Doppeldeutiges sagen sollte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wo einem heute schon ein "lockerer" Facebook-Eintrag bei der Jobsuche schaden kann?

    Autor: Floh 28.11.12 - 17:32

    Oder man kommt wegen einem lockerem undurchdachten Ge-Twitter nicht mehr nach Amerika...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wo einem heute schon ein "lockerer" Facebook-Eintrag bei der Jobsuche schaden kann?

    Autor: Charles Marlow 29.11.12 - 07:59

    Floh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder man kommt wegen einem lockerem undurchdachten Ge-Twitter nicht mehr
    > nach Amerika...

    Die "falsche" Partei- oder Vereinsmitgliedschaft kann dasselbe bewirken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Circuitscribe ausprobiert: Stromkreise malen für Teenies
Circuitscribe ausprobiert
Stromkreise malen für Teenies
  1. Arduino Vorgehen gegen unlizenzierte Nachahmer
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Microduino Kleine Bastlerboards zum Stapeln

ROM-Ecke: Pac Man ROM - Android gibt alles
ROM-Ecke
Pac Man ROM - Android gibt alles
  1. ROM-Ecke Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

  1. Saphir-Produktion: Apple vermietet Fabrik kostenlos an GT Advanced
    Saphir-Produktion
    Apple vermietet Fabrik kostenlos an GT Advanced

    GT Advanced und Apple haben vor Gericht eine Übereinkunft getroffen. GT Advanced darf nun seine Saphirglas-Maschinen verkaufen und befreit sich von den Exklusiv-Vereinbarungen mit Apple. Die signifikanten Schulden müssen jedoch teilweise an Apple zurückgezahlt werden.

  2. Daala von Mozilla und Xiph: Neuer Videocodec mit verbesserten Standbildern
    Daala von Mozilla und Xiph
    Neuer Videocodec mit verbesserten Standbildern

    Standbilder sind der Fokus von Mozilla Research und Xiph.org. Deren neuer und freier Videocodec Daala macht Fortschritte bei der Darstellung des ersten Frames eines Videos. Auch Keyframes werden dadurch effizienter. Die Standbilder in Videos sollen VP8 oder Jpeg schlagen.

  3. Android-Smartphones: Weg mit dem Google-Zeug!
    Android-Smartphones
    Weg mit dem Google-Zeug!

    Die Bescherung ist vorbei, und der ein oder andere hat womöglich ein neues Android-Smartphone oder -Tablet unter dem Baum vorgefunden. Nicht allen gefällt jedoch die starke Einbindung von Googles Diensten. Golem.de zeigt, wie man Google los wird und wie gut Android ohne dessen Zusätze funktioniert.


  1. 15:11

  2. 14:34

  3. 12:00

  4. 15:14

  5. 13:05

  6. 12:00

  7. 11:20

  8. 11:10