1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Internet
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » In eigener Sache: Bitte schalte…

Danke, aber neine danke!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke, aber neine danke!

    Autor nicknick 13.05.13 - 19:33

    Ich hasse Werbung!
    Was ich mehr hasse als Werbung, ist ein langsamer Seitenaufbau resultierend aus Millionen Flashanimationen, blinkende Ränder, Überlappungen in den Text usw. und das alles wegen Werbung!
    ergo -> Ich hasse Werbung! Im Fernsehen! Im Internet! und sonst überall!
    Der Adblocker bleibt an. Der Testlauf heute Nachmittag mit deaktiviertem Adblocker hat mir gereicht.

    Ich finde das betteln echt armselig. Pro7 kommt ja auch nicht zu mir, und bittet mich darum, dass ich doch bitte 20 Min Werbung zwischen den Filmen schauen soll, und ich doch bitte nicht immer wegschalten soll!? Selbst wenn mich die Werbung nicht stören würde, gibt es noch genug andere Risikofaktoren die ich durch den Adblocker minimieren kann. Gern könnt Ihr ein kostenpflichtiges Modell anbieten, wenn Ihr meint es wäre es Wert. Ist ja nicht so, als gäbe es einen Mangel an technischen Sites im Internet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Danke, aber neine danke!

    Autor attitudinized 13.05.13 - 19:40

    Ne, Pro7 finanziert CI+ damit du bei Werbung dann nicht mehr umschalten oder spulen kannst. Ist ja viel besser.

    Klar ist Werbung mist, ich bin sicher du hast einen Alternativplan bei der Hand wie du Golem beim existieren unterstüzten kannst, schließlich nutzt du dieses Angebot ja auch.

    Tipp: eine ist sogar im Artikel erwähnt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO - Heartbleed und die Folgen: TLS entrümpeln
IMHO - Heartbleed und die Folgen
TLS entrümpeln

Die Spezifikation der TLS-Verschlüsselung ist ein Gemischtwarenladen aus exotischen Algorithmen und nie benötigten Erweiterungen. Es ist Zeit für eine große Entrümpelungsaktion.

  1. Revocation Zurückziehen von Zertifikaten bringt wenig
  2. TLS-Bibliotheken Fehler finden mit fehlerhaften Zertifikaten
  3. Verschlüsselung E-Mail nur noch mit TLS

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

  1. "Leicht zu verdauen": SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an
    "Leicht zu verdauen"
    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

    SAP will ein neues Ratenkauf-Modell anbieten und die Benutzeroberfläche einfacher bedienbar machen. Rund 80 Prozent der Kunden von SAP sind kleine und mittelgroße Unternehmen.

  2. Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
    Test The Elder Scrolls Online
    Skyrim meets Standard-MMORPG

    Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  3. AMD-Vize Lisa Su: Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014
    AMD-Vize Lisa Su
    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

    Im Gespräch mit Analysten hat AMD-Vizepräsidentin Lisa Su die Hoffnungen auf eine baldige Verkleinerung der Strukturbreite bei Grafikprozessoren ihres Unternehmens gedämpft. Die Nachfolger der R7- und R9-Grafikkarten dürften demnach wohl erst 2015 erscheinen - eine kleine Hintertür ließ sich Su aber offen.


  1. 12:36

  2. 12:00

  3. 05:16

  4. 18:28

  5. 16:31

  6. 12:00

  7. 09:20

  8. 16:32