Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In eigener Sache: Bitte schalte…

Danke, aber neine danke!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke, aber neine danke!

    Autor: nicknick 13.05.13 - 19:33

    Ich hasse Werbung!
    Was ich mehr hasse als Werbung, ist ein langsamer Seitenaufbau resultierend aus Millionen Flashanimationen, blinkende Ränder, Überlappungen in den Text usw. und das alles wegen Werbung!
    ergo -> Ich hasse Werbung! Im Fernsehen! Im Internet! und sonst überall!
    Der Adblocker bleibt an. Der Testlauf heute Nachmittag mit deaktiviertem Adblocker hat mir gereicht.

    Ich finde das betteln echt armselig. Pro7 kommt ja auch nicht zu mir, und bittet mich darum, dass ich doch bitte 20 Min Werbung zwischen den Filmen schauen soll, und ich doch bitte nicht immer wegschalten soll!? Selbst wenn mich die Werbung nicht stören würde, gibt es noch genug andere Risikofaktoren die ich durch den Adblocker minimieren kann. Gern könnt Ihr ein kostenpflichtiges Modell anbieten, wenn Ihr meint es wäre es Wert. Ist ja nicht so, als gäbe es einen Mangel an technischen Sites im Internet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Danke, aber neine danke!

    Autor: attitudinized 13.05.13 - 19:40

    Ne, Pro7 finanziert CI+ damit du bei Werbung dann nicht mehr umschalten oder spulen kannst. Ist ja viel besser.

    Klar ist Werbung mist, ich bin sicher du hast einen Alternativplan bei der Hand wie du Golem beim existieren unterstüzten kannst, schließlich nutzt du dieses Angebot ja auch.

    Tipp: eine ist sogar im Artikel erwähnt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in beim Deutschen Literaturarchiv
    Deutsche Schillergesellschaft e.V. Deutsches Literaturarchiv Marbach, Marbach
  2. IT Engineer (m/w) für CoC BI
    Allianz Managed Operations & Services SE, München
  3. IT Manager (m/w) Projektleiter Software & Hardware (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin / östliches Brandenburg
  4. Principal Solution Architect (m/w)
    Daimler AG, Esslingen

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays je 9,97 EUR
    (u. a. Avatar, Blade Runner, Ziemlich beste Freunde, Corpse Bride)
  2. San Andreas [3D Blu-ray]
    12,90€
  3. NEU: Fury - Herz aus Stahl [Blu-ray]
    7,90€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Die lange Suche nach Planet X
Astronomie
Die lange Suche nach Planet X
  1. Astronomie Schwarzes Loch stößt riesigen Energiestrahl aus
  2. Planet X Es könnte den neunten Planeten geben
  3. Weltall Woher stammt das Wow-Signal?

Asus Strix Soar im Test: Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
Asus Strix Soar im Test
Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
  1. Geforce GT 710 Nvidias Einsteigerkarte soll APUs überflüssig machen
  2. Theremin Geistermusik mit dem Arduino
  3. Musikdienst Sonos soll ab Mitte Dezember Apple Music streamen können

Eizo Foris FS 2735 im Test: Beinahe der Wunschlos-glücklich-Monitor
Eizo Foris FS 2735 im Test
Beinahe der Wunschlos-glücklich-Monitor

  1. Square Enix: Hitman ohne mörderische Systemanforderungen
    Square Enix
    Hitman ohne mörderische Systemanforderungen

    Kurz vor dem Start der Beta hat das Entwicklerstudio IO Interactive die Systemanforderungen der PC-Version des nächsten Hitman und zur kommenden Betaphase veröffentlicht.

  2. Videospeicher: GDDR5X geht im Sommer in Serienfertigung
    Videospeicher
    GDDR5X geht im Sommer in Serienfertigung

    Erste Chips im Labor, Testmuster für Partner im Frühling: Micron kommt mit dem neuen GDDR5X-Videospeicher gut voran, der Hersteller hat die ersten Muster in den eigenen Laboren. Ab Sommer 2016 möchte der Hersteller 1-GByte-Speicher in Serie produzieren.

  3. Doubleclick: Google will Flash aus seinen Anzeigen verbannen
    Doubleclick
    Google will Flash aus seinen Anzeigen verbannen

    Es wäre ein wichtiger Schritt hin zu einem Flash-freien Netz. Google will bei seinem Werbedienst Doubleclick künftig auf Flash-basierte Werbemittel verzichten. Bereits im Sommer 2016 soll es losgehen, doch es gibt eine Ausnahme.


  1. 11:23

  2. 11:16

  3. 10:43

  4. 10:36

  5. 10:23

  6. 08:43

  7. 08:34

  8. 07:43