1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Internet
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » In eigener Sache: Bitte schalte…

Sowas geht gar nicht.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sowas geht gar nicht.

    Autor klawd 13.05.13 - 13:49

    Ich hab gerade mal AdBlock ausgeschaltet, sah dann so aus:
    http://tinyurl.com/bmhxw76

    Wenn die Werbung sofort im und ins Auge sticht und/oder das erste ist, was auffällt, dann läuft was schief.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Sowas geht gar nicht.

    Autor velo 13.05.13 - 13:52

    ja, das ist einfach zu viel

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Sowas geht gar nicht.

    Autor Klau3 13.05.13 - 13:52

    klawd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab gerade mal AdBlock ausgeschaltet, sah dann so aus:
    > tinyurl.com
    >
    > Wenn die Werbung sofort im und ins Auge sticht und/oder das erste ist, was
    > auffällt, dann läuft was schief.

    Durch blocken von 'google-analytics.com' ist bei mir der nervige Rahmen verschwunden, es wird allerdings noch andere Werbung angezeigt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Sowas geht gar nicht.

    Autor BenediktRau 13.05.13 - 13:53

    klawd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab gerade mal AdBlock ausgeschaltet, sah dann so aus:
    > tinyurl.com
    >
    > Wenn die Werbung sofort im und ins Auge sticht und/oder das erste ist, was
    > auffällt, dann läuft was schief.

    Der gleichen Meinung bin ich auch, die Werbung auf Golem nervt einfach (wie schön in deinem Screenshot zu sehen) und wenn sie nervt, kommt sie nicht auf die White-List...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Sowas geht gar nicht.

    Autor phybr 13.05.13 - 14:06

    wahnsinn, und ich dachte der Mediamarkt Mausklickfänger auf spiegel wäre schon eine Zumutung.
    Und hier die Bundeswehr. Da hat mich der Adsense Server aber ganz falsch verstanden :-)

    Ist heute Anti Adblock Tag? Ähnliche Meldungen findet man auch bei der SZ oder SPON.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.13 14:06 durch phybr.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Sowas geht gar nicht.

    Autor Garagoos 13.05.13 - 14:16

    Genau wegen solcher Werbung läuft der Adblocker, und das tut er auch weiterhin. Und wenn ich dann im Artikel "unauffällig Werbung" lese, frag ich mich ob man einen auch noch mit Vorsatz verschaukeln will.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Sowas geht gar nicht.

    Autor mav1 13.05.13 - 14:20

    Macht endlich die Adblocker aus, die Leute von Golen brauchen neue Ferraris :)

    Ironie Ende.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.13 14:21 durch mav1.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Sowas geht gar nicht.

    Autor muggi 13.05.13 - 14:21

    Sehe ich nicht so. Geht doch einfach eure Zeitung kaufen, wenn ihr solche Ansprüche habt. Beim Link aus dem OP sehe ich nicht, wo das Problem sein sollte. Der Text ist freistehend, die Werbung NATURLICH sichtbar platziert, wieso sollte sie sonst jemand schalten wollen?

    Solange keine Fenster von selbst aufklappen, habe ich absolut keine Probleme damit. Ich bin sowas von dankbar für meine gratis infoseiten - die Werbung ist für mich selbstverständlich geworden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Sowas geht gar nicht.

    Autor mav1 13.05.13 - 14:22

    muggi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Werbung ist für mich selbstverständlich geworden.

    Ist das jetzt etwas um darauf stolz zu sein? Wenn das für dich so ist, herzlichen Glückwunsch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Sowas geht gar nicht.

    Autor qew4785 13.05.13 - 14:31

    Ich brauch den rand, wo bei dir Drosslekom-Werbung ist alleine schon fürs Mausrad-Gedrückte scrollen.

    Solange hier son scheiss i, werd ich das ding ganz sicher anlassen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Sowas geht gar nicht.

    Autor Crapple 13.05.13 - 14:47

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muggi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Werbung ist für mich selbstverständlich geworden.
    >
    > Ist das jetzt etwas um darauf stolz zu sein? Wenn das für dich so ist,
    > herzlichen Glückwunsch.

    Tja, schon Kacke, wenn man wegen kino.to Addblocker braucht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Sowas geht gar nicht.

    Autor EqPO 13.05.13 - 15:02

    Bei mir sieht das so nicht aus. Aber weil ich kein Javascript aktiv habe, scheine ich wohl automatisch ein Werbeblocker zu sein. :)

    Jedenfalls meint das Golem.
    Dabei finde ich die drei Bildchen rechts (auf deinem Bild nicht sichtbar) völlig ok.

    So sieht das bei mir aus: http://i.imagebanana.com/img/byb8j2x9/mygolem.png



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.13 15:04 durch EqPO.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Sowas geht gar nicht.

    Autor vbot 13.05.13 - 15:03

    klawd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab gerade mal AdBlock ausgeschaltet, sah dann so aus:
    > tinyurl.com
    >
    > Wenn die Werbung sofort im und ins Auge sticht und/oder das erste ist, was
    > auffällt, dann läuft was schief.

    Diesbezüglich müssten Sie sich beschweren bei:
    - golem.de, weil es die Werbung überhaupt geschaltet hat.
    - Dem werbenden Unternehmen, das das Konzept, die Animation etc. so abgenommen und freigegeben hat.
    - Der verantwortlichen Werbeagentur, die das Gesamt-Konzept, Layout etc. erstellt hat & das Werbemittel in Auftrag gegeben & abgenommen, oder auch intern produziert hat.
    - Der verantwortlichen outgesourcten Multimedia-Agentur, die das Werbemittel in Auftrag gegeben & abgenommen, oder auch intern produziert hat.
    - Dem verantwortlichen outgesourcten Flasher, falls er das Werbemittel Ihrer Meinung nach nicht gut genug programmiert/animiert hat.
    - Bei allen, die es in den letzten 16 Jahren erlaubt haben, daß Flash, Online-Werbung und Animationen im Allgemeinen im Internet überhaupt soweit Fuß fassen konnten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Sowas geht gar nicht.

    Autor mav1 13.05.13 - 15:04

    Crapple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mav1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > muggi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Werbung ist für mich selbstverständlich geworden.
    > >
    > > Ist das jetzt etwas um darauf stolz zu sein? Wenn das für dich so ist,
    > > herzlichen Glückwunsch.
    >
    > Tja, schon Kacke, wenn man wegen kino.to Addblocker braucht...

    Tja schon kacke, wenn man Leuten etwas unterstellt ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.13 15:05 durch mav1.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Sowas geht gar nicht.

    Autor muggi 13.05.13 - 16:04

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muggi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Werbung ist für mich selbstverständlich geworden.
    >
    > Ist das jetzt etwas um darauf stolz zu sein? Wenn das für dich so ist,
    > herzlichen Glückwunsch.

    Sehr wertvoller Beitrag. Darüber hinaus: Geh doch einfach mal auf den Inhalt meiner Aussage ein. Du möchtest Content? du hast die Wahl: Paid oder Ad-basiert (sprich: gratis). Entweder, oder. Was die Meisten zu wollen scheinen: Content, gratis, ohne Werbung (oder wenn Werbung, dann so, dass man sie nicht sieht...was den Zweck von Werbung ad absurdum führt).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Sowas geht gar nicht.

    Autor brusch 13.05.13 - 16:58

    klawd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab gerade mal AdBlock ausgeschaltet, sah dann so aus:
    > tinyurl.com
    >
    > Wenn die Werbung sofort im und ins Auge sticht und/oder das erste ist, was
    > auffällt, dann läuft was schief.

    Danke. Da ich sowieso Telekom-Kunde bin, brauch ich das auch nicht anschalten...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. ;-)

    Autor im-Kern-gehts-um 13.05.13 - 16:59

    velo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja, das ist einfach zu viel


    Weichei ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Sowas geht gar nicht.

    Autor Satan 13.05.13 - 17:11

    muggi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich nicht so. Geht doch einfach eure Zeitung kaufen, wenn ihr solche
    > Ansprüche habt. Beim Link aus dem OP sehe ich nicht, wo das Problem sein
    > sollte. Der Text ist freistehend, die Werbung NATURLICH sichtbar platziert,
    > wieso sollte sie sonst jemand schalten wollen?

    Wenn die Seite in die Werbung integriert ist und nicht die Werbung in die Seite, dann ist hier irgendetwas falsch. Ganz einfach.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Sowas geht gar nicht.

    Autor Avalanche 13.05.13 - 18:56

    Wenn man den Screenshot ansieht, fragt man sich schon, wie golem auf die Idee kommt, dass das jemand der noch bei Sinnen ist jemals ohne Adblocker ansehen wollen würde... Da ist es vermutlich einfacher gleich den Quelltext zu lesen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

  1. Verband: "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"
    Verband
    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

    Eine einstweilige Verfügung gegen Uber und zuvor ein Gesetz über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum, dass 9flats aus der Stadt vertrieb. Der Startup-Verband fragt: "Wer gründet schon ein Unternehmen in Berlin, wenn er mit Verbot rechnen muss?"

  2. Kabel Deutschland: 2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen
    Kabel Deutschland
    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

    Durch einen Kabelschaden waren zweitausend Haushalte vom Netz von Kabel Deutschland getrennt. Über der Schadensstelle hatte ein parkender Wagen die Arbeiten behindert.

  3. Cridex-Trojaner: Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware
    Cridex-Trojaner
    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

    Hundertfünfzig Rechner in der Hamburger Verwaltung sind im Januar 2014 tagelang durch den Cridex-Trojaner lahmgelegt worden. Das hat der Senat bestätigt. Der Trojaner installiert auch einen Keylogger, doch einen Datenverlust hat es angeblich nicht gegeben.


  1. 20:20

  2. 19:26

  3. 19:02

  4. 17:52

  5. 17:10

  6. 17:02

  7. 17:00

  8. 16:22