Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instant Messenger: Yuilop ist doch…

Lesson learned: wenn man nicht alles selbst testet.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lesson learned: wenn man nicht alles selbst testet.

    Autor: xviper 15.11.12 - 22:27

    Ich hoffe, Golem lernt daraus.
    Zumindest die Basics kann man problemlos und schnell selbst testen: Läuft die Kommunikation vollständig verschlüsselt ab? Sind die Login-Daten geschützt? Vergibt man eigene Zugangsdaten oder nutzt man ein bestehendes Konto wie Google (anstatt WhatsApp'scher Automagie)?

  2. Re: Lesson learned: wenn man nicht alles selbst testet.

    Autor: SaSi 15.11.12 - 22:57

    ...gibt auch den Spruch: Vertrauen ist gut... :-))))

  3. Re: Lesson learned: wenn man nicht alles selbst testet.

    Autor: mav1 15.11.12 - 22:59

    ... fast wie bei UniOS damals.

  4. Re: Lesson learned: wenn man nicht alles selbst testet.

    Autor: VRzzz 16.11.12 - 00:06

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... fast wie bei UniOS damals.


    du weckst mir Errinerungen :D :D Sommer 2011, die ganze Woche nichts gearbeitet, sondern mit Kollegen im Büro einfach nur am Boden gelegen, rollend :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 00:10 durch VRzzz.

  5. Re: Lesson learned: wenn man nicht alles selbst testet.

    Autor: theonlyone 16.11.12 - 00:59

    Am Ende gibts in den Eintstellungen ein häckchen : "Verschlüsseln JA/NEIN".

    Ungefähr so dämlich macht man das doch gerne, als Entwickler schnell gemacht so ein Mini Debug, ab und zu wird eben dann nicht mehr wirklich kontrolliert ob das auch alles so funktioniert wie es soll.


    Ganz übel wenn die Entwickler bzw. Verkäufer selbst nicht mehr wissen was für Features wirklich existieren und welche nur auf dem ToDo Zettel standen und einfach abgefallen sind (den die halten nicht ewig ^^).

  6. Re: Lesson learned: wenn man nicht alles selbst testet.

    Autor: tomate.salat.inc 16.11.12 - 07:34

    xD. Gibts dazu eigentl. mal wieder was neues?

  7. Re: Lesson learned: wenn man nicht alles selbst testet.

    Autor: BloodyWing 16.11.12 - 08:04

    Der wurde von allen Seiten zugeflamed und ist dann ganz normal seiner Ausbildung weiter gegangen. Soviel wie ich aber weiß arbeitet er noch immer an einen eigenen OS.

    -

  8. Re: Lesson learned: wenn man nicht alles selbst testet.

    Autor: silentburn 16.11.12 - 11:19

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... fast wie bei UniOS damals.


    http://www.vdsl.net/universalos/

  9. Re: Lesson learned: wenn man nicht alles selbst testet.

    Autor: x00x 16.11.12 - 14:22

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xD. Gibts dazu eigentl. mal wieder was neues?
    Er arbeitet jetzt an Maindow: http://www.pc-magazin.de/news/maindow-mike-mixdorf-will-universelle-windows-oberflaeche-entwickeln-1270285.html

    :D :D :D

  10. Re: Lesson learned: wenn man nicht alles selbst testet.

    Autor: tundracomp 16.11.12 - 15:48

    http://maindow.de/ ist leider schon down ;-)

  11. Re: Lesson learned: wenn man nicht alles selbst testet.

    Autor: SkaveRat 16.11.12 - 16:40

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... fast wie bei UniOS damals.


    hmm, jemals wieder davon gehört? gibt es dazu news?

  12. Re: Lesson learned: wenn man nicht alles selbst testet.

    Autor: IrgendeinNutzer 16.11.12 - 18:42

    SkaveRat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mav1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... fast wie bei UniOS damals.
    >
    > hmm, jemals wieder davon gehört? gibt es dazu news?


    Soll er eingestellt haben, was auch zu erwarten war.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Mönchengladbach
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  3. über Robert Half Technology, Großraum Düsseldorf
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  2. 114,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Das bringt Windows Server 2016
Microsoft
Das bringt Windows Server 2016
  1. Microsoft Windows Server 2016 wird im September fertig

Soziale Netzwerke: Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
Soziale Netzwerke
Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
  1. iOS 10 und WatchOS 3.0 Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen
  2. Rio 2016 Fancybear veröffentlicht medizinische Daten von US-Sportlern
  3. Datenbanksoftware Kritische, ungepatchte Zeroday-Lücke in MySQL-Server

Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

  1. Smartphones und Tablets: Bundestrojaner soll mehr können können
    Smartphones und Tablets
    Bundestrojaner soll mehr können können

    Das BKA will künftig auch Smartphones und Tablets mit einem Trojaner infizieren können. Die aktuelle Version des Bundestrojaners kommt nur mit Windows zurecht.

  2. Internetsicherheit: Die CDU will Cybersouverän werden
    Internetsicherheit
    Die CDU will Cybersouverän werden

    Die Internetsicherheit ist ein hohes Gut - die CDU will diese mit einer Reihe von Maßnahmen verbessern. Wieso das Knacken von Verschlüsselung dazu gehört, bleibt ihr Geheimnis.

  3. 3D-Flash-Speicher: Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig
    3D-Flash-Speicher
    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

    Knapp 24.000 Quadratmeter mehr Reinraumfläche: In der Fab 10 in Singapur möchte Micron verstärkt 3D-Flash-Speicher produzieren. Das lässt sich der Hersteller einige Milliarden US-Dollar kosten.


  1. 19:24

  2. 19:05

  3. 18:25

  4. 17:29

  5. 14:07

  6. 13:45

  7. 13:18

  8. 12:42