Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet Explorer 10: Microsoft…

ach Microsoft

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ach Microsoft

    Autor: chriz.koch 19.11.12 - 13:33

    Damals, als MS tatsächlich noch die absolute Macht bei Browsern hatte (IE6) -Zeit, ging es doch knallhart danach: Unser "standard" oder kein Standard.
    Die Aktion ging mal episch in die Tonne, und bis heute haben Web-Entwickler die wunderbare Aufgabe ihre Seiten speziell an das veraltete Teil noch anzupassen (und MS selbst aufgerufen hat den Browser zu "killen").

    UND JETZT:
    Microsoft bittet die Entwickler auf sie doch bitte Rücksicht zu nehmen und ihnen extra Arbeit spendiert. Der standard ist gesetzt und der IE hat nicht mehr die krasse Macht die er mal hatte, gegen Google und Apple wird sich MS im leben nicht durchsetzen können.

    Mir stellt sich nur die Frage: Denken die immer noch, dass sie die Krönung der SoftwareHersteller sind? Ballmer würde ich es echt zutrauen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: ach Microsoft

    Autor: volkerswelt 19.11.12 - 13:42

    Die Nutzung von webkit- Präfixe sind aber kein Standard. Wenn gleich Präfixe vom Standard toleriert u. vorgesehen sind. Standard ist es nicht.

    Für euch Webentwickler ist es doch Mist wenn eure Werke bei ca. 20%* nicht ankommen.

    * -> http://www.browser-statistik.de/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Softwareentwickler (m/w) C++
    init AG, Karlsruhe
  2. Anwendungsentwickler (m/w) Lebensversicherung Mainframe
    die Bayerische IT GmbH, München
  3. Mitarbeiterin / Mitarbeiter im Technischen Support
    HUTH Elektronik Systeme GmbH, Troisdorf-Spich
  4. SAP Basisadministrator (m/w) - Senior
    Bsys Mitteldeutsche Beratungs- und Systemhaus GmbH, Erfurt

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Codename U.N.C.L.E 8,94€, Chappie 9,97€, San Andreas 9,99€, Skyfall 6,19€)
  2. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, Mad Max Fury Road, Die Bestimmung, Chappie, American Sniper, Who am I)
  3. BESTPREIS: Xbox One inkl. Quantum Break + Alan Wake + Star Wars: Das Erwachen der Macht (Blu-ray)
    269,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware

PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

  1. Neural Processing Engine: Qualcomm bringt Deep-Learning-SDK für Snapdragon 820
    Neural Processing Engine
    Qualcomm bringt Deep-Learning-SDK für Snapdragon 820

    Erst trainieren, dann optimieren: Die Snapdragon Neural Processing Engine für Qualcomms Snapdragon 820 bringt Deep Learning lokal auf das Smartphone. Welche IP-Blöcke das Software Development Kit anspricht, bleibt den Entwicklern überlassen.

  2. Kindle Oasis im Test: Amazons E-Book-Reader ist ein echtes Mager-Modell
    Kindle Oasis im Test
    Amazons E-Book-Reader ist ein echtes Mager-Modell

    Der Kindle Oasis schafft's nicht allein: Amazons neuer E-Book-Reader der Oberklasse ist zwar besonders leicht und dünn. Aber dadurch ist er so schwach, dass er einen dicken, schweren Partner braucht.

  3. Link: Schließe mit Display soll Armbanduhren smart machen
    Link
    Schließe mit Display soll Armbanduhren smart machen

    Das Projekt Link will aus klassischen Armbanduhren Smartwatches machen - dank einer Ersatzschließe mit Display: Diese soll an der Innenseite des Handgelenks als zusätzliche Smartwatch dienen. Das Projekt sucht jetzt per Crowdfunding Unterstützer.


  1. 12:40

  2. 12:04

  3. 12:02

  4. 12:01

  5. 11:54

  6. 11:32

  7. 10:59

  8. 10:52