Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet Explorer 10: Microsoft…

Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: spambox 19.11.12 - 12:50

    Die Entwickler kreieren die Webanwendungen nach geltenden Standards.
    Für Probleme beim Rendering oder bei der Ausführung von Javascript ist der Browserhersteller zuständig.

    #sb

  2. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 19.11.12 - 12:56

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Entwickler kreieren die Webanwendungen nach geltenden Standards.

    Eben nicht. CSS3 ist kein verabschiedeter Standard. Ohne CSS3 sind Web-Anwendungen aber praktisch unmöglich.

  3. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: dit 19.11.12 - 13:07

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spambox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Entwickler kreieren die Webanwendungen nach geltenden Standards.
    >
    > Eben nicht. CSS3 ist kein verabschiedeter Standard. Ohne CSS3 sind
    > Web-Anwendungen aber praktisch unmöglich.

    also ist das ein "zur Zeit" geltender Standard. Keiner hat was von verarbschiedeten Standards gesagt...

  4. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 19.11.12 - 13:10

    dit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    > --------------------------
    > > spambox schrieb:
    > > > Die Entwickler kreieren die Webanwendungen nach geltenden Standards.
    > >
    > > Eben nicht. CSS3 ist kein verabschiedeter Standard. Ohne CSS3 sind
    > > Web-Anwendungen aber praktisch unmöglich.
    >
    > also ist das ein "zur Zeit" geltender Standard. Keiner hat was von
    > verarbschiedeten Standards gesagt...

    CSS3 gilt zurzeit nicht, weil es nicht verabschiedet ist. Ist doch völlig logisch.
    Ohne CSS3 aber auch keine Web-Anwendungen.

  5. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: theonlyone 19.11.12 - 13:25

    Microsoft unterstützt nunmal die verabschiedeten Standards, das ist in der Hinsicht auch nicht verkehrt.


    Irgendwo muss man also nur schneller Standards einführen und alles ist geritzt.


    Wenn es natürlich jahre braucht für einen Standard hängt man hinten dran.

    Aber im prinzip will man Standards haben die sich auch nicht mehr ändern, das ist im Prinzip besser als das jede engine ihre eigene Suppe erzeugt und die nach belieben ändern.


    Das ganze hat ja auch immer Sicherheitsrelevante Gedanken, man baut also nur Sachen die auf Standards basieren die auch so festgelegt sind, Funktionen wie schön auch immer die nicht standardisiert sind haben immer ihre eigenen Risiken das sie doch mal richtig kritisch sind.

  6. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: lolig 19.11.12 - 13:28

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Entwickler kreieren die Webanwendungen nach geltenden Standards.
    > Für Probleme beim Rendering oder bei der Ausführung von Javascript ist der
    > Browserhersteller zuständig.

    Das geht völlig an der Realität vorbei, wenn eine Webanwendung überall laufen soll, dann muss man dies auch sicherstellen, sprich sich mit "Eigenheiten" eines Browsers (allem voran IE) befassen.

    Den Kunden interessiert es nämlich auch reichlich wenig, dass es die Schuld des Browsers ist, der sieht nur "hier läuft etwas nicht wie es soll" und reklamiert.

    Wenigstens kann man mittlerweile den IE6 ausschließen. Wenn ein Kunde noch Kompatibilität zum IE6 verlangen würde, dann bitte nur gegen saftigen Aufpreis. :D

  7. nichts anderes sagt ms hier

    Autor: t_e_e_k 19.11.12 - 16:16

    sie weisen halt darauf hin, das man die webkit-spezial tags bitte nicht verwenden soll, wenn es dafür standard tags gibt. und wenn man schon die spezial tags nutzt, soll man bitte auch darauf achten, das man dies nicht nur für webkit macht, sondern für alle browser.

  8. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: TheUnichi 19.11.12 - 16:34

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Entwickler kreieren die Webanwendungen nach geltenden Standards.
    > Für Probleme beim Rendering oder bei der Ausführung von Javascript ist der
    > Browserhersteller zuständig.
    >
    > #sb

    Der Browserhersteller ist in erster Linie für gar nichts zuständig, denn die Browser sind kostenlos. DU verdienst dein Geld damit und mit dem Programm, dass besagte Browserhersteller anbieten also hast DU auch dafür zu sorgen, dass alles sauber funktioniert, denn wenn die Seite, die du baust, kacke ist, wird der Kunde nicht zu Microsoft/Mozilla/Google rennen und sich da beschweren

    Sei dankbar, dass es Standards gibt, DU würdest sonst ertrinken...

  9. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: LH 19.11.12 - 17:29

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne CSS3 aber auch keine Web-Anwendungen.

    Natürlich gehen Webapps ohen CSS3. Ging vorher, geht auch jetzt.

  10. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: Stebs 19.11.12 - 17:36

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Entwickler kreieren die Webanwendungen nach geltenden Standards.
    Die Entwickler mobile Webseiten tun das leider meistens nicht, das ist ja der springende Punkt.

  11. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 20.11.12 - 01:40

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    > ---------------
    > > Ohne CSS3 aber auch keine Web-Anwendungen.
    > Natürlich gehen Webapps ohen CSS3. Ging vorher, geht auch jetzt.

    Mit zusätzlichen Plugins wie Flash oder Java.
    Für rein auf Webtechniken basierende Web-Apps ist CSS3 aber ein Grundpfeiler,

  12. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: DASPRiD 20.11.12 - 04:38

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spambox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Entwickler kreieren die Webanwendungen nach geltenden Standards.
    >
    > Eben nicht. CSS3 ist kein verabschiedeter Standard. Ohne CSS3 sind
    > Web-Anwendungen aber praktisch unmöglich.

    Das ist nicht ganz korrekt, einige Module sind bereits verabschiedet. Diese sind auch in den entsprechenden Browsern bereits ohne Präfixe nutzbar.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. agorum® Software GmbH, Stuttgart, Ostfildern
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim
  3. imbus AG, Norderstedt, Köln, Hofheim am Taunus, München, Möhrendorf
  4. Finanz Informatik GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Xbox One Special Edition Controller je 37,00€, Game of...
  2. für je 11,99€
  3. 22,46€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. In the Robot Skies Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film
  2. Mavic Pro DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 Euro vor
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Smartphones und Tablets: Bundestrojaner soll mehr können können
    Smartphones und Tablets
    Bundestrojaner soll mehr können können

    Das BKA will künftig auch Smartphones und Tablets mit einem Trojaner infizieren können. Die aktuelle Version des Bundestrojaners kommt nur mit Windows zurecht.

  2. Internetsicherheit: Die CDU will Cybersouverän werden
    Internetsicherheit
    Die CDU will Cybersouverän werden

    Die Internetsicherheit ist ein hohes Gut - die CDU will diese mit einer Reihe von Maßnahmen verbessern. Wieso das Knacken von Verschlüsselung dazu gehört, bleibt ihr Geheimnis.

  3. 3D-Flash-Speicher: Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig
    3D-Flash-Speicher
    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

    Knapp 24.000 Quadratmeter mehr Reinraumfläche: In der Fab 10 in Singapur möchte Micron verstärkt 3D-Flash-Speicher produzieren. Das lässt sich der Hersteller einige Milliarden US-Dollar kosten.


  1. 19:24

  2. 19:05

  3. 18:25

  4. 17:29

  5. 14:07

  6. 13:45

  7. 13:18

  8. 12:42