Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet Explorer 10: Microsoft…

Warum stellen sich die Microsoft-Typen schonwieder so dämlich an?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum stellen sich die Microsoft-Typen schonwieder so dämlich an?

    Autor: fratze123 20.11.12 - 10:25

    Sie könnten ein kostenloses Konvertierungstool anbieten, dass die Styles parst und um MS-kompatible Varianten ergänzt. Dann würde sich VIELLEICHT irgendjemand um IE-Kompatibilität kümmern. Ansonsten sehe ich kaum einen Grund dafür.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Warum stellen sich die Microsoft-Typen schonwieder so dämlich an?

    Autor: TheUnichi 20.11.12 - 14:54

    Es geht, wie bereits hier in etlichen anderen Threads geschrieben, primär nicht um das hinzufügen des -ms- Befehls

    Es geht vorrangig um das hinzufügen des EIGENTLICHEN Befehls, denn zurzeit benutzen viele Webentwickler NUR das -webkit und evtl. noch das -moz und -khtml Präfix

    Zurzeit:
    #box {
    -webkit-box-shadow: ...;
    -khtml-box-shadow: ....;
    -moz-box-shadow: ....;
    }

    Wie es minimal sein sollte:
    #box {
    -webkit-box-shadow: ...;
    -khtml-box-shadow: ....;
    -moz-box-shadow: ....;
    box-shadow: .....;
    }

    Wie Microsoft es am liebsten hätte:
    #box {
    -webkit-box-shadow: ...;
    -khtml-box-shadow: ....;
    -moz-box-shadow: ....;
    -ms-box-shadow: ....;
    box-shadow: .....;
    }

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Warum stellen sich die Microsoft-Typen schonwieder so dämlich an?

    Autor: blau34 20.11.12 - 20:10

    Und damit sind all die Entwickler nur noch Frickler.

    Kein Deut besser als MS in den 90er.

    Wer so eine Arbeit für uns abliefern will bekommt kein Geld und nie wieder einen Auftrag.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Fachbereichsleiter (m/w) Rechenzentrum
    Abrechnungszentrum Emmendingen, Emmendingen
  2. IT-Spezialist (m/w)
    IDS GmbH, Ettlingen bei Karlsruhe
  3. Softwareentwickler AUTOSAR (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  4. Ingenieur/in für Avionik-Rigbau / Rig-Betreuung
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. NEU: XCOM 2 (Key)
    38,49€
  2. VORBESTELLBAR: Overwatch - Collector's Edition [PC/PS4/Xbox 360]
    129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. NEU: Far Cry Primal (Key)
    39,95€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Howto: Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
Howto
Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
  1. Verschlüsselung Nach Truecrypt kommt Veracrypt

Time Lab: Großes Kino
Time Lab
Großes Kino
  1. Forscher des IIS Sensoren am Körper bald ganz selbstverständlich
  2. Arbeitsschutz Deutscher Roboter schlägt absichtlich Menschen

Lockdown befürchtet: Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
Lockdown befürchtet
Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
  1. Captive Portals Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
  2. Die Woche im Video Mensch verliert gegen Maschine und iPhone verliert Wachstum
  3. WLAN-Störerhaftung Freifunker machen gegen Vorschaltseite mobil

  1. AVM: Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen
    AVM
    Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen

    Auf den kommenden großen IT-Messen MWC und Cebit werden Fritzboxen mit neuester Technik gezeigt. Doch Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 müssen erst einmal in den Netzen zum Einsatz kommen.

  2. Einsteins Vorhersage bestätigt: Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach
    Einsteins Vorhersage bestätigt
    Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach

    Was Albert Einstein vor 100 Jahren theoretisch vorhersagte, wollen Forscher nun experimentell nachgewiesen haben. Ein Spezialobservatorium fing die Signatur zweier verschmelzender Schwarzer Löcher auf. Eine physikalische Sensation.

  3. Datenschmuggel: Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea
    Datenschmuggel
    Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea

    Aktivisten rufen dazu auf, USB-Sticks zu spenden, um sie an nordkoreanische Regimegegner weiterzuleiten. Die bespielen die Speicher mit westlichen Medien und schmuggeln sie nach Nordkorea. Die Aktion soll helfen, die Bevölkerung aufzuklären, die von der Außenwelt abgeschirmt wird.


  1. 19:17

  2. 17:03

  3. 16:25

  4. 15:55

  5. 15:49

  6. 15:38

  7. 15:28

  8. 14:59