1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet Explorer 10: Microsoft…

Warum stellen sich die Microsoft-Typen schonwieder so dämlich an?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum stellen sich die Microsoft-Typen schonwieder so dämlich an?

    Autor: fratze123 20.11.12 - 10:25

    Sie könnten ein kostenloses Konvertierungstool anbieten, dass die Styles parst und um MS-kompatible Varianten ergänzt. Dann würde sich VIELLEICHT irgendjemand um IE-Kompatibilität kümmern. Ansonsten sehe ich kaum einen Grund dafür.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Warum stellen sich die Microsoft-Typen schonwieder so dämlich an?

    Autor: TheUnichi 20.11.12 - 14:54

    Es geht, wie bereits hier in etlichen anderen Threads geschrieben, primär nicht um das hinzufügen des -ms- Befehls

    Es geht vorrangig um das hinzufügen des EIGENTLICHEN Befehls, denn zurzeit benutzen viele Webentwickler NUR das -webkit und evtl. noch das -moz und -khtml Präfix

    Zurzeit:
    #box {
    -webkit-box-shadow: ...;
    -khtml-box-shadow: ....;
    -moz-box-shadow: ....;
    }

    Wie es minimal sein sollte:
    #box {
    -webkit-box-shadow: ...;
    -khtml-box-shadow: ....;
    -moz-box-shadow: ....;
    box-shadow: .....;
    }

    Wie Microsoft es am liebsten hätte:
    #box {
    -webkit-box-shadow: ...;
    -khtml-box-shadow: ....;
    -moz-box-shadow: ....;
    -ms-box-shadow: ....;
    box-shadow: .....;
    }

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Warum stellen sich die Microsoft-Typen schonwieder so dämlich an?

    Autor: blau34 20.11.12 - 20:10

    Und damit sind all die Entwickler nur noch Frickler.

    Kein Deut besser als MS in den 90er.

    Wer so eine Arbeit für uns abliefern will bekommt kein Geld und nie wieder einen Auftrag.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Quartalsbericht Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar
  2. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  3. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs

The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

  1. Messenger: Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer
    Messenger
    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

    Erst der Web-Client, jetzt die Möglichkeit zu telefonieren: Offenbar erreicht die neue Telefoniefunktion von Whatsapp erste Nutzer. Das Feature wird allerdings nicht flächendeckend freigeschaltet, sondern wie Android-Updates schrittweise.

  2. iTunes Connect: Hallo, fremdes Benutzerkonto
    iTunes Connect
    Hallo, fremdes Benutzerkonto

    Zahlreiche Nutzer von Apples Entwickler-Portal iTunes Connect landeten am Donnerstagabend nach dem Einloggen in völlig fremden Konten. Anschließende Aktionen konnten offenbar nicht vorgenommen werden, dennoch stellt der Fehler einen groben Sicherheitsverstoß dar.

  3. Sprachassistent: Google Now bindet externe Apps ein
    Sprachassistent
    Google Now bindet externe Apps ein

    Googles persönlicher Assistent Google Now greift nicht mehr nur auf Google-Dienste zurück, sondern kann auch Informationen von Apps beziehen, die der Anwender ebenfalls installiert hat. Das gilt zum Beispiel für Ebay, Shazam und 40 weitere Apps.


  1. 13:52

  2. 12:47

  3. 12:42

  4. 12:22

  5. 10:05

  6. 09:01

  7. 18:53

  8. 17:37