1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetversorgung: Telekom blockiert…

768kbit sind kein MBit.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 768kbit sind kein MBit.

    Autor: Bujin 07.12.12 - 17:24

    Das bekommen wir regulär von der Telekom, haben deshalb zum Kabelinternet gewechselt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: Kampfmelone 07.12.12 - 17:44

    Telekom baut nur da aus, wo es auch wirklich rentabel ist. Über 5 Jahre haben sie uns mehr als die 2 mbit/s versprochen, nun sind wir bei Kabel, bis 100 Mbits möglich fürs gleiche Geld...

    die Grenze macht Sinn, wenn sie mal wieder dem Stand der Dinge angepasst wird. Zum Beispiel auf 16 mbit/s. Dann bekommen große Städte kein Upgrade von 100 auf 200 mbit/s, während andere sich mit der 1mbit/s Leitung rumquälen.
    Muss die Telekom sich nicht selbst daran halten?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: nudel 07.12.12 - 18:02

    bei uns wäre auch nur richtig gammliges telekom dsl-light verfügbar gewesen. ca. 2mbit. da sind wir lieber gleich zu kabelBW und haben jetzt 100mbit.

    kann ich echt jedem empfehlen, wenn kabel verfügbar ist, nehmt das.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: nille02 07.12.12 - 18:04

    nudel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kann ich echt jedem empfehlen, wenn kabel verfügbar ist, nehmt das.

    Ich mag die Regelungen zur Drosselung bei Kabel nicht. 10GB am Tag sind ein Witz und bei den 100KB/s möchte man dann nur noch Weinen.

    Daher nehme ich weiterhin mit DSL16k vorlieb.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.12 18:04 durch nille02.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: Bayer 07.12.12 - 18:12

    Stimmt nur teilweise.
    Die Telekom macht Ausschreibungen für einen Ausbau der Anbindung.
    Dann hängt es ganz alleine von der Gemeinde ab, ob sie den Eigenanteil zahlen wollen (Dafür gibt es dann aber auch vom Staat Förderungen).
    Ist dann am Ende die geforderte Summe da, wird zu 100% ausgebaut.

    Und da braucht sich keiner mehr wundern, wenn die Nicht-Netzbetreiber dann mit Super-Günstigen Tarifen kommen und die Netzbetreiber dann nachziehen müssen. Weil dann ist es klar das es sich für die nicht mehr lohnt wegen den Kunden die Erde aufzubudeln, das ist nicht mehr wirtschaftlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: simonheinrich 07.12.12 - 18:17

    @Bayer: Danke, endlich versteht mal jemand den Zusammenhang und bewertet neutral die Problematik. Wie ich schon sagte: Alle wollen nur Geld verdienen (ich auch ;) aber bei manchen Firmen wird zu Beleidigungen gegriffen, bei anderen nur gesagt "Ist halt so"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: xviper 07.12.12 - 18:42

    Drosselungen bei KabelBW sind mir nicht bekannt. Mag sein, dass Kabel Deutschland da wieder rumzickt, aber bitte die Betreiber auseinanderhalten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: nille02 07.12.12 - 18:45

    xviper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Drosselungen bei KabelBW sind mir nicht bekannt. Mag sein, dass Kabel
    > Deutschland da wieder rumzickt, aber bitte die Betreiber auseinanderhalten.

    Da sich das Kabelkartell Deutschland aufgeteilt hat hat man da keine große Auswahl.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: nudel 07.12.12 - 18:49

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nudel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > kann ich echt jedem empfehlen, wenn kabel verfügbar ist, nehmt das.
    >
    > Ich mag die Regelungen zur Drosselung bei Kabel nicht. 10GB am Tag sind ein
    > Witz und bei den 100KB/s möchte man dann nur noch Weinen.
    >
    > Daher nehme ich weiterhin mit DSL16k vorlieb.

    da hast du recht. kabelBW ist zum glück vollkommen ungedrosselt. ich könnte stundenlang mit 10-12mb saugen, nur leider wären dann irgendwann die festplatten voll ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: VRzzz 07.12.12 - 18:54

    Kampfmelone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Telekom baut nur da aus, wo es auch wirklich rentabel ist. Über 5 Jahre
    > haben sie uns mehr als die 2 mbit/s versprochen, nun sind wir bei Kabel,
    > bis 100 Mbits möglich fürs gleiche Geld...
    >
    > die Grenze macht Sinn, wenn sie mal wieder dem Stand der Dinge angepasst
    > wird. Zum Beispiel auf 16 mbit/s. Dann bekommen große Städte kein Upgrade
    > von 100 auf 200 mbit/s, während andere sich mit der 1mbit/s Leitung
    > rumquälen.
    > Muss die Telekom sich nicht selbst daran halten?

    Mal so total aus der Luft gegriffen, aber, nachdem bei euch Kabel verfügbar ist, wieso sollte die Telekom ausbauen? Ist doch Internet da, quasi versorgt. End of story.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: Grym 07.12.12 - 19:02

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nudel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > kann ich echt jedem empfehlen, wenn kabel verfügbar ist, nehmt das.
    >
    > Ich mag die Regelungen zur Drosselung bei Kabel nicht. 10GB am Tag sind ein
    > Witz und bei den 100KB/s möchte man dann nur noch Weinen.
    >
    > Daher nehme ich weiterhin mit DSL16k vorlieb.

    Ich habe Kabel Deutschland und merke nichts von einer Drosselung. Mal abgesehen davon, dass man es nur an den wenigstens Tagen schaffen wird, mehr als 10 GB zu nutzen. Aber z.B. an dem Tag, als ich mir AC3 über Steam gesaugt habe, ist das schön mit 4MB pro Sekunde zu Ende gegangen.

    ==============================
    Allgemeinwissensquiz für Windows 8
    http://apps.microsoft.com/webpdp/de-de/app/ingenify-quiz/1dd5cc90-a71c-4956-ad9a-2f4401ee55bc

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: Kampfmelone 07.12.12 - 19:28

    1. da die Telekom ja eigentlich ein Interesse haben sollte, uns als Kunden zu behalten.
    2. Kabel gibt es ja noch nicht so lange (bei uns). Es geht ja nicht um die letzten paar Jahre sondern in Richtung 2006, wo es meiner Meinung nach hier noch kein Kabel gab. Auch damals waren 2 Mbit/s für eine Familie, bei der Abends 3 Leute im Internet sind, nicht ausreichend. Ein Youtube-Video machte Onlinegames unmöglich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: tingelchen 08.12.12 - 19:40

    Und jetzt die Preisfragen. Warum macht die Telekom die Ausschreibung? Wieso muss immer die Telekom ausbauen? Kann ja jeder und es gibt offensichtlich Firmen die dazu bereit sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: Phreeze 10.12.12 - 09:26

    Kampfmelone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. da die Telekom ja eigentlich ein Interesse haben sollte, uns als Kunden
    > zu behalten.
    > 2. Kabel gibt es ja noch nicht so lange (bei uns). Es geht ja nicht um die
    > letzten paar Jahre sondern in Richtung 2006, wo es meiner Meinung nach hier
    > noch kein Kabel gab. Auch damals waren 2 Mbit/s für eine Familie, bei der
    > Abends 3 Leute im Internet sind, nicht ausreichend. Ein Youtube-Video
    > machte Onlinegames unmöglich.

    Kein Kabel ? Wie habt ihr 30 Jahre lang TV geschaut ? (falls es wirklich der Fall war, bin ich froh nicht dort gewohnt zu haben^^)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: Pablo 10.12.12 - 20:31

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Kein Kabel ? Wie habt ihr 30 Jahre lang TV geschaut ? (falls es wirklich
    > der Fall war, bin ich froh nicht dort gewohnt zu haben^^)

    Satellitenfernsehen? Deutlich früher digital und HD-fähig gewesen als die üblichen Kabelbetreiber. Und billiger noch dazu.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  2. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar
  3. Neue Kirin-Prozessoren Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Vorratsdatenspeicherung: Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
Vorratsdatenspeicherung
Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
  1. Überwachung Telekom begrüßt Speicherdauer der Vorratsdatenspeicherung
  2. Vorratsdatenspeicherung Regierung will Verkehrsdaten zehn Wochen lang speichern
  3. Asyl für Snowden Bundesregierung bestreitet Drohungen der USA

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

  1. Star Wars Battlefront: Planetenkampf vor dem Erwachen der Macht
    Star Wars Battlefront
    Planetenkampf vor dem Erwachen der Macht

    Einen Vorgeschmack auf den nächsten Star-Wars-Film und Kämpfe an Orten wie Hoth und Endor soll Star Wars Battlefront bieten. Hersteller Electronic Arts hat jetzt Details zu dem Actionspiel bekanntgegeben und den ersten Trailer veröffentlicht.

  2. Geodaten: 200 Beschäftigte verpixelten Google-Street-View-Häuser
    Geodaten
    200 Beschäftigte verpixelten Google-Street-View-Häuser

    Weil vor fünf Jahren nach einer hitzigen Debatte viele ihr Wohnhaus bei Google Street View verpixeln lassen wollten, gibt es heute viele Vorschriften - die Geodaten sind veraltet und Microsoft oder Nokia Here haben gar nicht erst angefangen.

  3. Windkraftwerke: Kletterroboter überprüft Windräder
    Windkraftwerke
    Kletterroboter überprüft Windräder

    Hannover Messe 2015 Gefährliche Arbeiten in luftiger Höhe soll ein Roboter dem Menschen abnehmen: Forscher der Fachhochschule Aachen entwickeln einen Roboter, der die Rotorblätter von Windrädern überprüfen und gegebenenfalls reparieren soll.


  1. 20:53

  2. 19:22

  3. 18:52

  4. 16:49

  5. 16:35

  6. 15:14

  7. 14:53

  8. 14:43