1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetversorgung: Telekom blockiert…

Geschenktes Netz? Im Gegenteil

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geschenktes Netz? Im Gegenteil

    Autor wundertsich 07.12.12 - 23:57

    http://www.telekom.com/medien/medienmappen/regulierung/1928

    Ich kann diesen Geschenktes Netz-Unfug nicht mehr sehen.
    Danke fürs Lesen und Verinnerlichen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Geschenktes Netz? Im Gegenteil

    Autor Rogolix 08.12.12 - 01:22

    wundertsich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.telekom.com
    >
    > Ich kann diesen Geschenktes Netz-Unfug nicht mehr sehen.
    > Danke fürs Lesen und Verinnerlichen!
    Wollen wir jetzt ernsthaft über den Begriff "geschenkt" streiten?
    Man hätte bei der Privatisierung das Festnetzmonopol auflösen müssen, hat es aber nicht gemacht. Ob man das jetzt "schenken" nennt oder "überlassen", ändert nichts an der falschen Weichenstellung.

    Tatsache ist doch, dass die Telekom vor der Privatisierung nicht existiert hat. Deswegen ist es auch selten dämlich von der Telekom, so zu argumentieren, als hätte die Post Geld an den Staat zahlen müssen. Die Post war quasi der Staat. Es gab ja sogar einen eigenen Minister! Insofern ist es letztlich unsinnig, zwischen eingenommenem Geld von Kunden oder Steuerzahlern zu unterscheiden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Geschenktes Netz? Im Gegenteil

    Autor Youssarian 08.12.12 - 08:30

    Rogolix schrieb:

    > Wollen wir jetzt ernsthaft über den Begriff "geschenkt" streiten?

    Nein, das wollen wir nicht. Du willst es.

    > Man hätte bei der Privatisierung das Festnetzmonopol auflösen müssen, hat
    > es aber nicht gemacht.

    Womit die Geschichte zu Ende ist. Zumal niemand damals die (schnell überteuerten) Aktien der Telekom gekauft hätte, wenn sie außer unkündbaren Beamten, Pensionslasten und Schulden nichts gehabt hätte.

    > Ob man das jetzt "schenken" nennt oder "überlassen",
    > ändert nichts an der falschen Weichenstellung.

    Es wurde verkauft. Vom Staat. An Investoren. Darüberhinaus wird die Nutzung dieses Netzes durch Dritte und der dafür jeweils zu zahlende Betrag staatlicherseits reguliert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Geschenktes Netz? Im Gegenteil

    Autor Pablo 10.12.12 - 20:45

    Youssarian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es wurde verkauft. Vom Staat. An Investoren.

    Und genau das war der historische Fehler. Das Netz hätte als wichtige Infrastruktur genauso wie Wasserversorgung in Staatshand bleiben müssen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Geschenktes Netz? Im Gegenteil

    Autor Youssarian 11.12.12 - 10:57

    Pablo schrieb:

    ["Das Netz"]
    >> Es wurde verkauft. Vom Staat. An Investoren.

    > Und genau das war der historische Fehler. Das Netz hätte als wichtige
    > Infrastruktur genauso wie Wasserversorgung in Staatshand bleiben müssen.

    Darüber kann man zwar streiten, so glaube ich bspw., dass der Staat als Monopol-Unternehmer die Innovationsbremse schlechthin ist, aber wie dem auch sei: Das ist längst Geschichte und nicht reversibel, denn für einen Rückkauf fehlt das Geld.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT und Energiewende: Intelligenztest für Stromnetze und Politik
IT und Energiewende
Intelligenztest für Stromnetze und Politik

Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft-Tablet Hitzeprobleme beim Surface Pro 3 mit Core i7
  2. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich
  3. Windows-Tablet Microsoft senkt Preise des Surface Pro 2

Test Rules: Gehirntraining für Fortgeschrittene
Test Rules
Gehirntraining für Fortgeschrittene
  1. Test Transworld Endless Skater Tony Hawk beim Temple Run
  2. Test Divinity Original Sin Schwergewicht mit Charme und Scherzen
  3. Test Nosferatu - Twilight Runner Knuddel-Vampir vs. Knoblauch-Aliens

  1. Deutsche Grammophon: Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps
    Deutsche Grammophon
    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

    Klassische Musik aus dem Katalog des traditionsreichen Schallplattenlabels Deutsche Grammphon im Stream: Das ermöglicht die App DG Discovery, die jetzt für iOS verfügbar ist.

  2. Alibaba: Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September
    Alibaba
    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

    Es könnte der größte Börsengang der US-Geschichte werden - und dabei handelt es sich bei Alibaba um ein chinesisches Unternehmen. Jetzt mehren sich die Hinweise, dass der IPO für Mitte September 2014 geplant ist.

  3. Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
    Test Infamous First Light
    Neonbunter Actionspaß

    Gleiche Stadt, andere Superkräfte: Die alleine lauffähige Erweiterung First Light für das letzte Infamous hat schick-bunte Grafik, eine schwungvolle Story - und endlich eine sympathische Hauptfigur.


  1. 13:09

  2. 12:21

  3. 12:20

  4. 11:52

  5. 11:31

  6. 19:04

  7. 18:14

  8. 18:00