1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetversorgung: Telekom blockiert…

Geschenktes Netz? Im Gegenteil

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geschenktes Netz? Im Gegenteil

    Autor: wundertsich 07.12.12 - 23:57

    http://www.telekom.com/medien/medienmappen/regulierung/1928

    Ich kann diesen Geschenktes Netz-Unfug nicht mehr sehen.
    Danke fürs Lesen und Verinnerlichen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Geschenktes Netz? Im Gegenteil

    Autor: Rogolix 08.12.12 - 01:22

    wundertsich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.telekom.com
    >
    > Ich kann diesen Geschenktes Netz-Unfug nicht mehr sehen.
    > Danke fürs Lesen und Verinnerlichen!
    Wollen wir jetzt ernsthaft über den Begriff "geschenkt" streiten?
    Man hätte bei der Privatisierung das Festnetzmonopol auflösen müssen, hat es aber nicht gemacht. Ob man das jetzt "schenken" nennt oder "überlassen", ändert nichts an der falschen Weichenstellung.

    Tatsache ist doch, dass die Telekom vor der Privatisierung nicht existiert hat. Deswegen ist es auch selten dämlich von der Telekom, so zu argumentieren, als hätte die Post Geld an den Staat zahlen müssen. Die Post war quasi der Staat. Es gab ja sogar einen eigenen Minister! Insofern ist es letztlich unsinnig, zwischen eingenommenem Geld von Kunden oder Steuerzahlern zu unterscheiden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Geschenktes Netz? Im Gegenteil

    Autor: Youssarian 08.12.12 - 08:30

    Rogolix schrieb:

    > Wollen wir jetzt ernsthaft über den Begriff "geschenkt" streiten?

    Nein, das wollen wir nicht. Du willst es.

    > Man hätte bei der Privatisierung das Festnetzmonopol auflösen müssen, hat
    > es aber nicht gemacht.

    Womit die Geschichte zu Ende ist. Zumal niemand damals die (schnell überteuerten) Aktien der Telekom gekauft hätte, wenn sie außer unkündbaren Beamten, Pensionslasten und Schulden nichts gehabt hätte.

    > Ob man das jetzt "schenken" nennt oder "überlassen",
    > ändert nichts an der falschen Weichenstellung.

    Es wurde verkauft. Vom Staat. An Investoren. Darüberhinaus wird die Nutzung dieses Netzes durch Dritte und der dafür jeweils zu zahlende Betrag staatlicherseits reguliert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Geschenktes Netz? Im Gegenteil

    Autor: Pablo 10.12.12 - 20:45

    Youssarian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es wurde verkauft. Vom Staat. An Investoren.

    Und genau das war der historische Fehler. Das Netz hätte als wichtige Infrastruktur genauso wie Wasserversorgung in Staatshand bleiben müssen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Geschenktes Netz? Im Gegenteil

    Autor: Youssarian 11.12.12 - 10:57

    Pablo schrieb:

    ["Das Netz"]
    >> Es wurde verkauft. Vom Staat. An Investoren.

    > Und genau das war der historische Fehler. Das Netz hätte als wichtige
    > Infrastruktur genauso wie Wasserversorgung in Staatshand bleiben müssen.

    Darüber kann man zwar streiten, so glaube ich bspw., dass der Staat als Monopol-Unternehmer die Innovationsbremse schlechthin ist, aber wie dem auch sei: Das ist längst Geschichte und nicht reversibel, denn für einen Rückkauf fehlt das Geld.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

BND-Affäre: Keine Frage der Ehre
BND-Affäre
Keine Frage der Ehre
  1. NSA-Affäre Merkel wohl über Probleme mit No-Spy-Abkommen informiert
  2. Freedom Act US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab
  3. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"

Macbook 12 im Test: Einsamer USB-Port sucht passende Partner
Macbook 12 im Test
Einsamer USB-Port sucht passende Partner
  1. Apple Store Apple erhöht Hardwarepreise
  2. Workaround Macbook 12 kann bei Erstinstallation hängen bleiben
  3. Hydradock Elf Ports für das Macbook 12

  1. Googles VR-Expeditions: Cardboards müssen an die Schulen!
    Googles VR-Expeditions
    Cardboards müssen an die Schulen!

    IMHO Ausflüge, ohne die Schule zu verlassen, Moleküle in 3D: Wie schön hätte meine Schulzeit verlaufen können, wenn Google seine VR-Expeditions für die Cardboard-Brille nicht erst gestern auf der Entwicklerkonferenz Google I/O vorgestellt hätte! Immerhin gibt es Hoffnung für die nächsten Generationen.

  2. FBI-Panne: Pornos, Drogen und Malware bei Megaupload
    FBI-Panne
    Pornos, Drogen und Malware bei Megaupload

    Das FBI hat offenbar vergessen, die Registrierung der beschlagnahmten Adresse Megaupload zu verlängern. Dadurch entstand dort ein illegales Angebot, wie Kim Dotcom berichtet.

  3. Cardboard 2.0: Google schnallt ein Phablet vors Auge
    Cardboard 2.0
    Google schnallt ein Phablet vors Auge

    Google hat seine VR-Pappbrille Cardboard überarbeitet. Cardboard 2.0 kann nun auch größere Smartphones und Phablets bis hin zu einer Bildschirmdiagonalen von 6 Zoll aufnehmen und verfügt erstmals über einen Bedienknopf.


  1. 11:59

  2. 11:58

  3. 11:30

  4. 11:10

  5. 10:59

  6. 10:26

  7. 09:51

  8. 09:43