1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview mit Filesharing-Forschern…

na dann hats doch geholfen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. na dann hats doch geholfen?

    Autor narfomat 27.11.12 - 18:19

    die filmmultis interessieren ja auch nur die mainstream filme, weil die richtig viel kohle bringen... in so fern, ein voller erfolg (für die)?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: na dann hats doch geholfen?

    Autor theFiend 27.11.12 - 18:56

    Jain. Ich glaube solange der im Interview angesprochene "Heimkinomarkt" nicht auch untersucht wurde, ist die ganze Sache nur sehr bedingt aussagekräftig.
    Von den absoluten Blockbustern mal abgesehen (dieses Jahr wohl Batman und Bond) wird der größere Teil des Umsatzes bei Filmen heute mit Verleih/Verkauf im Drittmarkt erzielt. Nicht unwesentlich viele Filme werden ja auch garnicht mehr im Kino gezeigt.

    Und gerade der Markt kann von Streamingdiensten ganz anders betroffen sein, als die Kinobesucherzahlen. Gerade auch deshalb weil bei diesen Filmen für den "Heimkinomarkt" bereits qualitativ gute, häufig schnell verfügbare Streams vorliegen.

    Insofern wäre diese Untersuchung für das Gesamtbild sicher deutlich wichtiger, als das reine Abgleichen der Kinobesucherzahlen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest: Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest
Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
  1. Firefox-Nightly Web-IDE von Mozilla zum Testen bereit

Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

  1. Soziale Netzwerke: Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund
    Soziale Netzwerke
    Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund

    Für Kinder und Jugendliche sind Offline-Freunde wichtiger als die Kontakte in sozialen Netzwerken wie Facebook. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Uni Bielefeld unter Schülern der fünften bis zehnten Klasse.

  2. Internet-Partei: Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland
    Internet-Partei
    Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland

    Er wollte Neuseelands IT-Infrastruktur ausbauen und faire Internetpreise durchsetzen. Jetzt hat Kim Dotcom mit seiner Internet-Partei die Wahlen in Neuseeland verloren und kann nicht ins Parlament einziehen.

  3. SpaceX: Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet
    SpaceX
    Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet

    Einen Tag später als geplant ist der private Raumfrachter Dragon am Sonntagmorgen zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Es ist der vierte Versorgungsflug des Frachters, der vom US-Unternehmen SpaceX für die Nasa entwickelt wurde.


  1. 14:00

  2. 13:15

  3. 12:30

  4. 12:18

  5. 12:16

  6. 14:11

  7. 13:09

  8. 18:22