1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Internet
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Interview mit Filesharing-Forschern…

Was für ein Geschwurbel...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was für ein Geschwurbel...

    Autor keksperte 28.11.12 - 13:59

    Ganz egal wie interessant die angedeutete Korrelation wäre - aber die beiden Jungs kann man doch nun wirklich nicht erst nehmen. Das Interview ist eine Ansammlung leerer Worthülsen und Wunschgedanken, garniert mit ein bißchen Bullshit Bingo. Meine persönlichen Highlights:

    "Zur Sicherheit bevorzugen wir aber lieber die konservative Interpretation..."

    "...auf diesen Word-of-Mouth-Effekt angewiesen."

    "Wir aber glauben, [...] man schaut sich einen Film eben erst einmal an, bevor man dafür Geld ausgibt." (sicher, sicher!)

    "...wir sind davon überzeugt, dass wir damit keinen Fehler gemacht haben."

    "...man nennt das einen exogenen Schock."

    "Wir haben uns bis jetzt bewusst dagegen entschieden..."

    "Daher sind wir relativ sicher, diese Schwankungen ganz gut herausgerechnet zu haben."

    "Es ist aber technisch relativ leicht, solche Zeiteffekte auszuschließen..."

    "...wir sind ziemlich zuversichtlich, sie gut im Griff zu haben."

    "Und wir beobachten diese Effekte nicht nur für die ganze Welt, sondern auch für einzelne Länder." (!!!)

    Auf soviel Grütze muß man erstmal kommen! Da schlafen die 'ne Nacht auf einem Fachbuch und meinen dann plötzlich die Welt erklären zu können. Naja, wird genug Menschen geben, die diese Studie bei zukünftigen Diskussionen anführen werden, wenn es mal wieder darum geht, daß Klauen in Ordnung ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Was für ein Geschwurbel...

    Autor a user 28.11.12 - 15:16

    wow, so viel grütze habe ich in einem post schon lange nicht mehr gesehen.

    was hast du denn erwartet, dass sie auf die gestellten fragen in rahmen eins solchen interview antworten sollen? wenn du die fundierten begründungen wissen willst, dann lied deren paper. so etwas kann man nicht mit 3 sätzen in einem solchen interview wiedergeben.

    das ist mit abstand die sinnloseste kritik, die ich seit langem gesehen habe. bin beeindruckt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Was für ein Geschwurbel...

    Autor keksperte 28.11.12 - 15:44

    Es ist interessant, mit wieviel Energie du die beiden (euch beide?) in all deinen Posts verteidigst.

    Ich muß dir aber leider wiedersprechen: wenn sich jemand eingehend mit einer Materie beschäftigt, dann kann/muß man von ihm erwarten, daß er (1) weniger denke/müsste/sollte/relativ verwendet sondern konkret hinter seinen Thesen und seiner Arbeit steht und (2) seine Aussagen präzise auf den Punkt bringen kann. Und dabei ist es egal, ob das im Rahmen der Sendung mit der Maus, dem Golem Interview oder einem Kongress ist.

    Aber scheinbar bist du schon mit weniger zufrieden. Ist doch auch schön!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Was für ein Geschwurbel...

    Autor a user 28.11.12 - 17:43

    wer von uns beiden ist hier offenbar mit einem populistischen interview zufrieden anstatt das paper mal zu lesen?

    im übrigen habe ich in KEINEM meiner posts die beiden verteidigt. nicht in einem einzigen! ich habe lediglich die absurdität kritisiert ihre wissenschaftliche arbeit NUR AUF GRUND dieses interviews so durch den kakao zu ziehen.

    deine ganze argumentation gegen ihre schlußfolgerungen basiert einzig und allein auf deiner meinung wie sie in so einem interview hätten antworten sollen.

    das ist mindestens mal lächerlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

  1. MPAA und RIAA: Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv
    MPAA und RIAA
    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

    Rund 500 Nutzerkonten des geschlossenen Sharehosters Megaupload gehörten zur Film- und Musikindustrie MPAA und RIAA. Beschäftigte von Mitgliedsunternehmen luden 16.455 Dateien mit insgesamt 2.097 GByte hoch, andere wollten bei Megaupload werben oder Filmclips anbieten.

  2. F-Secure: David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin
    F-Secure
    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

    Der Song "Looking for freedom" passt zu einem Panel von F-Secure auf der Re:publica im Mai in Berlin. David Hasselhoff wird dort eine Rede für den Antivirenhersteller halten. Markus Beckedahl vom Gründungsteam der Re:publica äußerte sich wenig begeistert über den Redner.

  3. "Leicht zu verdauen": SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an
    "Leicht zu verdauen"
    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

    SAP will ein neues Ratenkauf-Modell anbieten und die Benutzeroberfläche einfacher bedienbar machen. Rund 80 Prozent der Kunden von SAP sind kleine und mittelgroße Unternehmen.


  1. 16:17

  2. 15:00

  3. 12:36

  4. 12:00

  5. 05:16

  6. 18:28

  7. 16:31

  8. 12:00