Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jetzt bewerben: Wer will Marsianer…

Marserde für Pflanzen brauchbar?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Marserde für Pflanzen brauchbar?

    Autor: BasAn 17.04.13 - 13:46

    Mal eine Frage: angenommen man baut ein Gewächshaus um Pflanzen anzubauen auf dem Mars. Könnte man dafür "Marserde" nehmen? Ist die tauglich/giftig/... für Pflanzen oder muß man selbst das von der Erde mitbringen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Marserde für Pflanzen brauchbar?

    Autor: azeu 17.04.13 - 13:49

    und das fragst Du UNS HIER im GOLEM-Forum? :)

    42

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Ich glaube nein

    Autor: hutzlibu 17.04.13 - 13:53

    Mein Wissen bezieht sich jetzt aus der Mars-Trilogie von Kim Stanley Robinson (übrigens sehr zu empfehlen), aber soweit ich mich erinnere, ging das nicht so ohne weiteres.
    Jedenfalls keine Erde, um Kulturpflanzen anzubauen. Es fehlt an Humus usw.
    Allerdings kann man natürlich die Marserde kultivieren ... aber wie genau das geht und wie lange man dafür braucht ist natürlich ungewiss und damit das Ganze Projekt lächerlich unglaubwürdig, vor allem bei dem Zeitplan.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Marserde für Pflanzen brauchbar?

    Autor: Bouncy 17.04.13 - 13:59

    Hängt wohl von der Pflanze ab. Viel einfaches Gemüse kann man dahingehend "erziehen", dass sie gut mit Sand auskommen, also im Grunde nur Halt und Wasser im Boden finden während man ihnen die Nahrung über Dünger zuführt. CO2 haben sie ja ohnehin genug, das gibt eh nen massiven Wachstumsschub. Imho geht das mit Karotten, Tomaten, Kartoffeln, ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ich glaube nein

    Autor: BasAn 17.04.13 - 14:08

    > Es fehlt an Humus usw.

    Naja, auch auf der Erde wachsen Pflanzen nicht auf jedem Boden, das diese "Marserde" zumindest noch irgendwie aufbereitet werden müsste davon ging ich schon aus.

    Ich fragte mich aber mehr ob diese Marserde irgendwie unbrauchbar oder sogar giftig für Pflanzenanbau ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Marserde für Pflanzen brauchbar?

    Autor: BasAn 17.04.13 - 14:14

    Also für mich ist das schon eine wichtige Frage wenn man da wirklich Menschen dauerhaft hinschicken will, die werden kaum alle paar Wochen eine Rakete mit Nahrungsmitteln zum Mars schicken, man wird auf dem Mars erzeugen müssen was geht. Und wenn man nicht mal den Marsboden als Grundlage dafür nehmen kann und selbst das alles von der Erde holen muß dann wird das unbezahlbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ich glaube nein

    Autor: hutzlibu 17.04.13 - 14:27

    So wie sie ist, ist sie unbrauchbar.
    Aufbereiten geht, aber nicht industriell in großem Maßstab, sondern klassisch, über Pionierpflanzen, Mikroorganismen usw. ...
    Das heißt, wenn man genügend Stoffe mitnimmt, könnte man sich vielleicht eine lebensfähige kleine Startkultur schaffen, die dann wachsen könnte ... vielleicht.
    Man weiß es eben erst, wenn man es ausprobiert hat.
    Und das ausprobieren, sollten meines Erachtens Roboter und keine Menschen übernehmen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ich glaube nein

    Autor: brill 17.04.13 - 14:29

    Humus hatten die ersten Pflanzen der Erde ja auch nicht.

    Aber es kann natürlich sein, dass die Erde Mineralien im Boden hatte, die der Mars nicht hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Ich glaube nein

    Autor: Bouncy 17.04.13 - 14:49

    hutzlibu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man weiß es eben erst, wenn man es ausprobiert hat.
    > Und das ausprobieren, sollten meines Erachtens Roboter und keine Menschen
    > übernehmen.
    Irgendwie hab ich jetzt das comicmäßige Bild vor Augen wie der Marsrover mit dem Roboterarm Reihen von Rüben in den Boden steckt^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Ich glaube nein

    Autor: Avdnm 17.04.13 - 15:54

    Ansonsten gibt es auch immer noch Hydrokulturen... Die Marserde wird also garnicht unbedingt gebraucht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. 2 Artikel gefunden

    Autor: BasAn 17.04.13 - 16:42

    Habe 2 Artikel gefunden die beschreiben das die Marserde für einige Pflanzen brauchbar wär(Boden ist vergleichbar mit Vulkanerde auf Hawaii oder der aus trockenen Hochtälern der Antarktis) und ansonsten nichts für Pflanzen schädliches drin ist.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/chemische-analyse-marsboden-ist-lebensfreundlich-a-562404.html
    http://de.wikinews.org/wiki/NASA:_Marsboden_geeignet_f%C3%BCr_Spargelanbau

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: 2 Artikel gefunden

    Autor: blackout23 17.04.13 - 18:08

    Lecker jeden Tag MarsSpargel und denn auf dem Klo den ekligen Spargelpipi riechen....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: 2 Artikel gefunden

    Autor: BasAn 17.04.13 - 18:50

    Der war gut ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Marserde für Pflanzen brauchbar?

    Autor: caso 17.04.13 - 18:51

    Die Astronauten brauchen nur einmal ihr Geschäft im Gewächshaus verrichten und schon gibts genug Nährstoffe. Pflanzen bestehen hauptsächlich aus Wasser und sind je nach Sorte sehr strapazierfähig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Marserde für Pflanzen brauchbar?

    Autor: BasAn 17.04.13 - 20:29

    Es geht nicht um "Nährstoffe", die Frage ist ob in dieser "Marserde" Dinge drin sind die in Pflanzenerde nicht drin sein dürften.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Marserde für Pflanzen brauchbar?

    Autor: pu_king81 17.04.13 - 21:40

    Fangen wir mal von der anderen Seite an: was koennte denn in der Mars ("Marserde" hoert sich irgendwie bloed an) sein was fuer irdische Pflanzen giftig ist?

    Ich gehe mal davon aus, dass das hauptsaechlich Sand ist, also Siliziumdioxid, und sonst noch ein paar Minieralien welche es auch auf Erde, Mond und Asteroiden gibt. Also nichts aussergewoehnlich giftiges.

    Eher problematisch ist die Atmosphaere da irdische Pflanzen im Besonderen Nachts Sauerstoff veratmen, die wuerden also auf dem Mars ersticken insofern sie nicht schon erfroren sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Marserde für Pflanzen brauchbar?

    Autor: RipClaw 17.04.13 - 23:07

    BasAn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal eine Frage: angenommen man baut ein Gewächshaus um Pflanzen anzubauen
    > auf dem Mars. Könnte man dafür "Marserde" nehmen? Ist die
    > tauglich/giftig/... für Pflanzen oder muß man selbst das von der Erde
    > mitbringen?

    Einige Pflanzen kommen damit ganz gut klar. Ansonsten kann man mit Hydroponik die Pflanzen ohne Erde ziehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Marserde für Pflanzen brauchbar?

    Autor: Keridalspidialose 17.04.13 - 23:37

    Ist das nicht zum größten Teil Eisenoxid, also Rost?

    ___________________________________________________________

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Marserde für Pflanzen brauchbar?

    Autor: LokiChaosgottWilm 17.04.13 - 23:44

    wieviel % THC hat mein graß auf dem mars?

    bei den üblichen anbau methoden versteht sich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Marserde für Pflanzen brauchbar?

    Autor: jum 17.04.13 - 23:51

    Ist doch egal, wenn die genügend Freiwillige ohne Rückflugmöglichkeit hinaufschicken, gibt es bald genug Dünger... alles eine Frage des zeitlichen Horizontes.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. SAP CRM-Berater (m/w)
    Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  2. IT-Bereichsleiter (m/w)
    über JobLeads GmbH, München
  3. Medizinischer Dokumentationsassistent / Study Nurse / Medizinischer Dokumentar (m/w)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. IT-Fachkraft (m/w)
    GMN Paul Müller Industrie GmbH & Co. KG, Nürnberg

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. AMAZON WAREHOUSEDEALS: Xbox One Konsole
    230,44€
  2. Xbox-360-Spiele für je 6,99€
    (u. a. Halo 4, Fable Anniversary, Dance Central 3, Kinectimals mit Bären)
  3. GRATIS: The Witcher 2 für Xbox One

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sèbastien Loeb Rally Evo im Test: Mit dem Weltmeister über Stock und Stein
Sèbastien Loeb Rally Evo im Test
Mit dem Weltmeister über Stock und Stein
  1. Dirt Rally im Test Motorsport für Fortgeschrittene
  2. Rockstar Games Jede Kugel zählt in GTA Online
  3. Microsoft Forza 6 bekommt Mikrotransaktionen

Astronomie: Die lange Suche nach Planet X
Astronomie
Die lange Suche nach Planet X
  1. Astronomie Schwarzes Loch stößt riesigen Energiestrahl aus
  2. Planet X Es könnte den neunten Planeten geben
  3. Weltall Woher stammt das Wow-Signal?

Arduino 101 angetestet: Endlich ein genuines Bastelboard von Intel
Arduino 101 angetestet
Endlich ein genuines Bastelboard von Intel
  1. Kosmobits Neues Arduino-Set gewinnt Preis auf der Spielwarenmesse
  2. Bastelsets und Spielzeug Spiel- und Lern-Ideen für Weihnachten
  3. MKR1000 Kräftiger Arduino mit integriertem WLAN

  1. Netzneutralität: Indien verbietet Facebooks kostenlosen Internetservice
    Netzneutralität
    Indien verbietet Facebooks kostenlosen Internetservice

    Trotz einer großangelegten PR-Kampagne wurde der Facebook-Dienst Free Basics nun in Indien verboten. Nach Ansicht der zuständigen Behörde verstößt das kostenlose Angebot gegen die Netzneutralität.

  2. Fernsehserien: Netflix hält nichts von wöchentlicher Ausstrahlung
    Fernsehserien
    Netflix hält nichts von wöchentlicher Ausstrahlung

    Netflix hält nichts davon, neue Fernsehserien im Wochentakt auszustrahlen. Zuschauer wünschten, so viele Folgen einer Staffel wie möglich ohne lange Pausen anzusehen. Allerdings kann sich Netflix nur bedingt gegen die Marktmacht der etablierten Fernsehsender stemmen.

  3. Agatha Christie im Test: Hercule Poirot auf den Spuren von Sherlock Holmes
    Agatha Christie im Test
    Hercule Poirot auf den Spuren von Sherlock Holmes

    Grausame Morde, ratlose Scotland-Yard-Ermittler - und ein gemütlicher Privatdetektiv, der alles aufklären muss: In The ABC Murders darf der Spieler in der Rolle von Hercule Poirot zahlreiche Rätsel lösen. Dabei wandelt er nicht nur in puncto Story auf den Spuren von Sherlock Holmes.


  1. 15:27

  2. 14:41

  3. 14:00

  4. 12:35

  5. 12:26

  6. 12:04

  7. 11:44

  8. 11:12