Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kim Dotcom: Megabox kommt nicht mehr…

Gut Ding will Weile haben

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut Ding will Weile haben

    Autor: KangarooHeinrich 27.12.12 - 13:35

    Es wunder mich immer wieder wieviel mediale Aufmerksamkeit der Kim bekommt, obwohl er noch nicht mal was präsentiert, sondern nur redet.
    Er scheint irgendetwas faszinierendes an sich zu haben, das ist ja nicht erst seit Mega so.

  2. Re: Gut Ding will Weile haben

    Autor: StefanGrossmann 27.12.12 - 13:58

    Was erwartest Du wenn jemand mit einer Riesenfirma mit fragwürdigen Mitteln (ob es berechtigt war mal dahingestellt) von einer Staatsmacht praktisch enteignet wird?
    Sollen sich die Medien nicht darauf stürzen?

  3. Re: Gut Ding will Weile haben

    Autor: azeu 27.12.12 - 18:03

    Darauf dürfen sich die Aasgeier (Medien) ruhig stürzen - haben sich auch getan.

    Nur, warum man jetzt jeden Furz von Kim veröffentlichen muss, mit inhaltslosen News, weiss ich leider auch nicht...

    42

  4. Re: Gut Ding will Weile haben

    Autor: volkskamera 27.12.12 - 22:29

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darauf dürfen sich die Aasgeier (Medien) ruhig stürzen - haben sich auch
    > getan.
    >
    > Nur, warum man jetzt jeden Furz von Kim veröffentlichen muss, mit
    > inhaltslosen News, weiss ich leider auch nicht...


    Das habe ich in "seinen" Servernews schon gefragt und habe mir eine blutige Nase durch andere Nutzer geholt...

    Scheinbar gibts doch noch Leute, die jeden Schrott über den Mega-Flop reinziehen und den ... auch noch gut finden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.12 00:41 durch gs (Golem.de).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  2. Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
  3. Daimler AG, Stuttgart-Untertürkheim
  4. Terra Canis GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Petya-Variante: Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen
    Petya-Variante
    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

    Kurz vor dem Jahresende gibt es erneut eine größere Ransomware-Kampagne in Deutschland. Kriminelle verschicken mit Goldeneye professionell aussehende Bewerbungen an Personalabteilungen - und nutzen möglicherweise Informationen des Arbeitsamtes.

  2. Sony: Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft
    Sony
    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

    Den letzten Schub brachte der Black Friday: Sony hat nach eigenen Angaben über 50 Millionen Exemplare der Playstation 4 verkauft - inklusive Pro-Modell. Auch die Zahl der insgesamt für die Plattform verkauften Games ist beeindruckend.

  3. Weltraumroboter: Ein R2D2 für Satelliten
    Weltraumroboter
    Ein R2D2 für Satelliten

    Die Nasa will mit Restore-L einen Satelliten mit Roboterarmen testen, um damit andere Satelliten zu reparieren und aufzutanken. Das erste Ziel ist ein alter Erdbeobachtungssatellit. Möglicherweise verfolgt die Nasa damit aber nicht nur zivile Absichten.


  1. 17:04

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:54

  5. 15:50

  6. 15:40

  7. 15:34

  8. 14:43