Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lesercharts: Ein Blick in unsere…

Linux?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux?

    Autor: HansWurschtReloaded 01.01.13 - 15:59

    Hab Linux gelesen am Ende. Was ne Krankheit. Hab Linux Mint installiert. Ubuntu kommt mir nicht drauf. Keine Ahnung wer diese Bedienung gut finden soll.

    Aber nun zu mir und meinem Problem. Hab zwei Anleitungen im Internet gesucht wie ich die Boot-Reihenfolge ändern kann, bzw. das primäre System einstellen und die Auswahl des Timeouts runterstellen kann.

    Beide Anleitungen haben NICHT funktioniert. Einmal die Version mit sudo nano /boot/grub/grub.cfg und einmal hab ich es selbst mit vi /boot/grub/grub.cfg versucht. Ich glaub ich krieg beim letzteren die Antwort ich kann das nicht speichern weil schreibgeschützt. Beim ersteren hab ich glaub keine Ahnung gehabt wie dieser Editor funktioniert. vi ist schon gewöhnungsbedürftig. Wer hat sich das nur ausgedacht?

    Witzig fand ich die Anleitung zu Linux Mint. Ich weiß nicht welcher Vollhonk diesen Mist geschrieben hat. Darin wird das Terminal als die schnellste und beste Möglichkeit erwähnt Linux zu bedienen. Ohne Worte....

    Macht nix. Gibts jemand hier der mir sagen kann wie ich das umändern kann? Ich will nicht dass immer Linux Mint bootet. Wie ändere ich das? Ich blicks nicht. Unter Windows ist das so einfach zu ändern. ^^

  2. Re: Linux?

    Autor: paradigmshift 01.01.13 - 16:01

    Schon Xubuntu mit Xfce probiert?

  3. Re: Linux?

    Autor: pholem 01.01.13 - 16:04

    Ich weiß nicht ganz ob ich deine Problematik richtig verstanden habe, aber ich habe das mal mit Easy BCD gemacht:
    http://neosmart.net/EasyBCD/

  4. Re: Linux?

    Autor: HansWurschtReloaded 01.01.13 - 16:09

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon Xubuntu mit Xfce probiert?

    Oh OK .... ja es gibt da so viele Distris, ich blicke da nicht durch. Danke! Xfce hab ich gehört soll sehr ressourcenschonend sein. Für mein E350 genau das richtige. Aber ich merke schon so Linux Mint bootet und fährt runter im Vergleich zu Windows wie ein Tornado. ^^

  5. Re: Linux?

    Autor: HansWurschtReloaded 01.01.13 - 16:10

    pholem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht ganz ob ich deine Problematik richtig verstanden habe, aber
    > ich habe das mal mit Easy BCD gemacht:
    > neosmart.net

    Danke! Probiere jetzt gleich aus! Bin gleich zurück. :-)

    ...

    Arghs.... aber das ist ja ein Tool für Windows? Oo



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.13 16:28 durch HansWurschtReloaded.

  6. Re: Linux?

    Autor: Whatever_ 01.01.13 - 16:40

    Du kannst beide Einstellungen in /etc/default/grub vornehmen. Zum Editieren der Datei mit root-Rechten, einfach

    sudo nano /etc/default/grub

    in einem Terminal ausführen (nach fertiger Bearbeitung speichern mit Ctrl-O, beenden mit Ctrl-X - wenn du lieber einen "normalen" Editor mit GUI hast, führ stattdessen gksu gedit /etc/default/grub aus). GRUB_DEFAULT gibt den Eintrag an, welcher standardmäßig gebootet wird (0-basierter Index der Liste, GRUB_DEFAULT=saved heißt, er bootet standardmäßig das, was letztes mal ausgewählt wurde). GRUB_TIMEOUT ist der Timeout des Menüs in Sekunden.

    Anschließend noch

    sudo update-grub

    ausführen, um die Änderungen zu übernehmen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.13 16:42 durch Whatever_.

  7. Re: Linux?

    Autor: Thaodan 01.01.13 - 16:47

    grub-mkconfig > /boot/grub/grub.cfg ist richtig update Grub hat nicht jede Distro (Weswegen eig.?).

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  8. Re: Linux?

    Autor: Duxon 01.01.13 - 17:11

    HansWurschtReloaded schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [ ... ]
    >
    > Darin wird das Terminal als die
    > schnellste und beste Möglichkeit erwähnt Linux zu bedienen. Ohne Worte....
    >


    Genau das ist das Terminal aber. Bitte zeig mir auf einer beliebiger Plattform ein GUI, das mir erlaubt, auch nur ansatzweise ähnlich komfortabel und zuverlässig Bootoptionen, Kernelparameter, etc. zu konfigurieren.
    Nebenbei würde ich übrigens syslinux als Bootloader empfehlen, ich finde ihn simpler als grub.

    Generell würde ich zudem vorschlagen, dass Trolllevel im Posting niedriger zu halten, wenn man nach Support fragt. Was du von Ubuntu/Unity, Vi oder Windows hälst ist kaum von Relevanz.

    Außerdem denke ich, dass man mit einer gewissen Freude und Neugierde den neuen Arbeitsweisen unter Linux entgegen treten sollte. Nach dem Eingangspost würde ich eigentlich am liebsten raten, es einfach zu lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.13 17:13 durch Duxon.

  9. Re: Linux?

    Autor: Freiheit statt Apple 01.01.13 - 17:58

    HansWurschtReloaded schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macht nix. Gibts jemand hier der mir sagen kann wie ich das umändern kann?

    Also bei den Distris die ich kenne:

    /etc/default/grub mit einem Texteditor deiner Wahl öffnen

    (da du offenbar masochistischerweise Gnome benutzt also z.B. "sudo nano /etc/default/grub")

    Dort die Einstellungen vornehmen (die Zählung für den Standard-Eintrag beginnt übrigens bei 0, nicht be 1) & speichern

    Danach. "sudo update-grub"


    Die Anleitungen die du gelesen hast (bei denen noch die grub.cfg editiert wurde) müssen ziemlich veraltet sein. Das war vielleicht vor fünf Jahren aktuell.


    Im Grossen und Ganzen find ich deinen planlosen Rant übrigens erstens nicht besonders sinnvoll und zweitens in den Kommentaren zu diesen News sowieso völlig fehl am Platz.

    ***
    "Meine Freunde, ihr müsst verstehen, dass ein Grossteil derjenigen die heute irgendwo ihre Meinung hinausposaunen auf den Gebiete der Logik absolute Analphabeten sind. Wenn ich also in Diskussionen verächtlich Schnaube, ist dies ein Zeichen von Verzweiflung, nicht von Arroganz."

  10. Re: Linux?

    Autor: HansWurschtReloaded 01.01.13 - 18:50

    Whatever_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst beide Einstellungen in /etc/default/grub vornehmen. Zum Editieren
    > der Datei mit root-Rechten, einfach
    >
    > sudo nano /etc/default/grub
    >
    > ....
    >
    > Anschließend noch
    >
    > sudo update-grub
    >
    > ausführen, um die Änderungen zu übernehmen.

    Juhu hat funktioniert. Danke! :-) Mein Fehler war... ich hatte die Änderungen ja bereits einfließen lassen aber das mit dem sudo update-grub hatte ich vergessen. Danke! :-)

  11. Re: Linux?

    Autor: HansWurschtReloaded 01.01.13 - 18:55

    > Genau das ist das Terminal aber. Bitte zeig mir auf einer beliebiger
    > Plattform ein GUI, das mir erlaubt, auch nur ansatzweise ähnlich
    > komfortabel und zuverlässig Bootoptionen, Kernelparameter, etc. zu
    > konfigurieren.

    Muss man sowas editieren? Ich will doch nur ein BS installieren und dieses verwenden. So wie Windows und sorry aber das wollen an sich 99% aller Benutzer. Einfach nur verwenden, Programme starten und damit arbeiten. :-(

    > Nebenbei würde ich übrigens syslinux als Bootloader empfehlen, ich finde
    > ihn simpler als grub.
    >
    > Generell würde ich zudem vorschlagen, dass Trolllevel im Posting niedriger
    > zu halten, wenn man nach Support fragt. Was du von Ubuntu/Unity, Vi oder
    > Windows hälst ist kaum von Relevanz.

    Ich weiß, war etwas provokant geschrieben. Ist meine Art. Ich wollte mal etwas Einblick in den Alltag eines "normalen" Anwenders geben. Ein normaler Anwender will nichts im Terminal machen und genau das finde ich am Linux so schade. Man kann damit mittlerweile viel machen. Es startet und fährt wesentlich schneller als ein Windows. Auch recht hübsche GUIs gibt es mittlerweile. Das Linux Mint Xfce gefällt mir. Aber warum dann so kompliziert für den normalen Anwender? :-(

    > Außerdem denke ich, dass man mit einer gewissen Freude und Neugierde den
    > neuen Arbeitsweisen unter Linux entgegen treten sollte. Nach dem
    > Eingangspost würde ich eigentlich am liebsten raten, es einfach zu lassen.

    Vielleicht hast Du Recht aber ich dachte mir ich will mal was Neues versuchen. ICh dachte mir: Linux Mint ist schlanker und kann genauso viel wie Windows, zumindest für meine Zwecke. Ein Umstieg _mit_Terminal_ und so Zeug ist zuviel für den Anfang.... naja.... jetzt kann ich mich mal mit den Programmen beschäftigen, installieren, starten..... welche gibt es.... und diese Struktur mit den Ordnern blick ich auch noch nicht so ganz.....

    Was ich nur sagen wollte.... alle sagen immer Linux sei genau so einfach zu bedienen wie Windows.... hmmmm..... weißnet. :-/

    EDIT:

    Und ich weiß das ganze passt hier nicht ganz hinein in diese News aber es war oder ist mir grad aktuell..... naja..... vielleicht eine Frage noch: Kann mir jemand n Tipp geben für einen Email-Client der recht klein und schlank ist aber trotzdem Funktionen wie Signaturen in HTML (?) [so dass ich Schriftgröße, -art, -etc einstellen kann] beherrscht? Ich glaub mehr muss er nicht können. Thanx! Und frohes Neues euch allen!!!! :-))))



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.13 19:00 durch HansWurschtReloaded.

  12. Re: Linux?

    Autor: tundracomp 01.01.13 - 19:30

    Natürlich gibt es für die Grub Konfiguration auch ein graphisches Einstellungsprogramm:
    Grub Customizer
    Die Sache unter Linux ist nun einmal, dass unter Linux, anders als Windows, das Terminal nach wie vor das bevorzugte Kontrollwerkzeug ist. Deshalb findet man selten eine Anleitung die beschreibt wie man ein Problem graphisch lösen kann, da der durchschnittliche Anleitungsschreiber unter Linux eben das Terminal nutzt und nichts anderes kennt.

  13. Re: Linux?

    Autor: Thaodan 01.01.13 - 19:39

    Für KDE gibt es ein KCM dafür (KDE Control Module, ähnlich wie CPL Dateien unter Windows):
    http://kde-apps.org/content/show.php/Grub2+Kcm?content=137886

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  14. Re: Linux?

    Autor: GodsBoss 01.01.13 - 21:32

    > Hab Linux gelesen am Ende. Was ne Krankheit. Hab Linux Mint installiert.
    > Ubuntu kommt mir nicht drauf. Keine Ahnung wer diese Bedienung gut finden
    > soll.

    Linux Mint? Ubuntu? Am Besten ist und bleibt Debian.

    > Beide Anleitungen haben NICHT funktioniert. Einmal die Version mit sudo
    > nano /boot/grub/grub.cfg und einmal hab ich es selbst mit vi
    > /boot/grub/grub.cfg versucht. Ich glaub ich krieg beim letzteren die
    > Antwort ich kann das nicht speichern weil schreibgeschützt. Beim ersteren
    > hab ich glaub keine Ahnung gehabt wie dieser Editor funktioniert. vi ist
    > schon gewöhnungsbedürftig. Wer hat sich das nur ausgedacht?

    Vermutlich wäre es sudo vi /boot/grub/grub.cfg gewesen. Aber vi(m) ist auch sehr umständlich zu bedienen, ich empfehle eher Emacs.

    > Witzig fand ich die Anleitung zu Linux Mint. Ich weiß nicht welcher
    > Vollhonk diesen Mist geschrieben hat. Darin wird das Terminal als die
    > schnellste und beste Möglichkeit erwähnt Linux zu bedienen. Ohne Worte....

    Ein ernstzunehmender Anwender kommt auf keinem System ohne Kommandozeile aus.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  15. Re: Linux?

    Autor: BLi8819 01.01.13 - 21:40

    > Beide Anleitungen haben NICHT funktioniert. Einmal die Version mit sudo nano /boot/grub/grub.cfg und einmal hab ich es selbst mit vi /boot/grub/grub.cfg versucht. Ich glaub ich krieg beim letzteren die Antwort ich kann das nicht speichern weil schreibgeschützt. Beim ersteren hab ich glaub keine Ahnung gehabt wie dieser Editor funktioniert. vi ist schon gewöhnungsbedürftig. Wer hat sich das nur ausgedacht?

    Logisch das zweiter Befehl nicht geht. Ohne Adminrechte hast du eben nur Lesezugriff auf die Datei. Musst schon ein sudo davor setzen.
    Bei nano steht doch unten alles, was man machen kann.
    Wenn du aber das Terminal eh nicht nutzen willst, dann nimm halt gedit: gksu gedit /etc/default/grub &

    In der Doku von Grub2 steht aber alles drin, was man wissen muss.
    https://help.ubuntu.com/community/Grub2/Setup#Configuring_GRUB_2

    Bei openSuse kann man das ganze glaube auch über ne GUI einstellen.

    Du musst nur die Werte GRUB_DEFAULT und GRUB_TIMEOUT setzen.

  16. Re: Linux?

    Autor: Kugelfisch_dergln 01.01.13 - 22:21

    HansWurschtReloaded schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaub ich krieg beim letzteren die
    > Antwort ich kann das nicht speichern weil schreibgeschützt. Beim ersteren
    > hab ich glaub keine Ahnung gehabt wie dieser Editor funktioniert. vi ist
    > schon gewöhnungsbedürftig. Wer hat sich das nur ausgedacht?
    Du verstehst, um es mal direkt zu vergleichen, nicht den Unterschied zwischen der Ausführung als normaler User und als Administrator und die daraus resultierenden Zugriffsrechte ?

    Den gleichen Spaß kannste unter Windows genauso haben, hallo %windir%\system32\drivers\etc\hosts.
    Du hast quasi das Notepad nicht "als Administrator" gestartet, ergo kannste nix machen außer angucken.

    Also bitte weniger rumheulen und mehr grundlegende Dinge in den Kopf kriegen bevor man übers OS schimpft.

    Es gibt einen Mindestlevel für die Bedienung eines PCs, und so lustig das klingt:
    So wie man dem größten Idioten das Autofahren beibringen muss sollte man das gleiche evtl. wirklich mal für PCs durchsetzen.
    Computerführerschein gemacht -> Support bekommen.
    Nicht gemacht -> Goschen halten.

    .............................................................................................................................................
    Burps. Ülps.

  17. Re: Linux?

    Autor: blubberlutsch 01.01.13 - 22:24

    Da ich auch so ein GUI-Mensch bin, benutz ich startupmanager unter Mint. Gibts auch im Softwarecenter, reicht für mich und ist idiotenkompatibel :)

  18. Re: Linux?

    Autor: pythoneer 01.01.13 - 23:06

    Was ich aus deinem Post erlesen kann ist folgendes. PC ist nichts für dich! Kauf dir ein iPad und lad dir Apps aus dem Store. Diese ganzen komplizierten "PC-Sachen" überfordern dich nur. Das ist nicht böse gemeint – wenn dein Post aber nur halbwegs ehrlich gemeint ist, dann sind PC's für dich einfach nichts, egal ob mit Windows, OSX oder Linux/Unix. Ich sehe ein, dass man heutzutage nicht mehr Wissen möchte wie ein PC funktioniert und in der Tat muss man das nicht wissen, wenn man auf Facebook seinen Status ändern will. Mit einem iPad kann man auch super auf Facebook posten, Youtube gucken und Emails lesen/verschicken. Vergeude deine Zeit nicht mit sonem PC-frickel-Kram denn Gangnam style hört sich auf den iPad Lautsprechern auch gut an.

  19. Re: Linux?

    Autor: taudorinon 01.01.13 - 23:51

    tundracomp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Sache unter Linux ist nun einmal, dass unter Linux, anders als Windows,
    > das Terminal nach wie vor das bevorzugte Kontrollwerkzeug ist. Deshalb
    > findet man selten eine Anleitung die beschreibt wie man ein Problem
    > graphisch lösen kann, da der durchschnittliche Anleitungsschreiber unter
    > Linux eben das Terminal nutzt und nichts anderes kennt.

    Ich glaube es liegt weniger daran, dass der Anleitungsschreiber nichts anderes kennt, sonder daran das das Terminal unabhängig von der genutzten Oberfläche ist.
    Ein Terminal-Befehl kann unter jeder Oberfläche abgesetzt werden. Eine Klick-Anleitung für grafische Oberflächen setzt hingegen voraus das die Funktionen an den entsprechenden Positionen ist, was bei unterschiedlichen Versionen nicht immer gegeben ist.

  20. Re: Linux?

    Autor: Analysator 02.01.13 - 00:18

    Wat?
    Der Mensch war in der Lage sich zwei Anleitungen zu googlen und zu reproduzieren, die ihn beide ans (vielleicht für ihn bisher nicht gewohntes) Nutzen des Terminals und Texteditors zum Ändern von Einstellungen verweisen und ist gescheitert. Kann ja wohl passieren? Und deswegen ist er also zu dumm um mit PCs, egal ob Windows, Linux oder OS X umzugehen?
    Unter anderen Menschen mit so einer Einstellung verhindern den seit Jahrzehnten im nächsten Jahr anstehenden "Durchbruch von Linux auf dem Desktop" - wohl auch 2013.

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich aus deinem Post erlesen kann ist folgendes. PC ist nichts für dich!
    > Kauf dir ein iPad und lad dir Apps aus dem Store. Diese ganzen
    > komplizierten "PC-Sachen" überfordern dich nur. Das ist nicht böse gemeint
    > – wenn dein Post aber nur halbwegs ehrlich gemeint ist, dann sind
    > PC's für dich einfach nichts, egal ob mit Windows, OSX oder Linux/Unix. Ich
    > sehe ein, dass man heutzutage nicht mehr Wissen möchte wie ein PC
    > funktioniert und in der Tat muss man das nicht wissen, wenn man auf
    > Facebook seinen Status ändern will. Mit einem iPad kann man auch super auf
    > Facebook posten, Youtube gucken und Emails lesen/verschicken. Vergeude
    > deine Zeit nicht mit sonem PC-frickel-Kram denn Gangnam style hört sich auf
    > den iPad Lautsprechern auch gut an.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  3. B. Metzler seel. Sohn & Co. Holding AG, Frankfurt
  4. über 3C - Career Consulting Company GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf ausgewählter Gigabyte-Mainboards
  2. 379,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Raspberry Pi: Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert
    Raspberry Pi
    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

    Mit einem Raspbian-Update soll der Raspberry Pi besser gegen Missbrauch geschützt werden. SSH ist standardmäßig nicht mehr aktiv.

  2. UHD-Blu-ray: PowerDVD spielt 4K-Discs
    UHD-Blu-ray
    PowerDVD spielt 4K-Discs

    4K-Filme auf dem Computer: Die neue Version der Software PowerDVD wird Ultra-HD-Blu-ray-Discs abspielen. Sie soll Anfang 2017 erhältlich sein.

  3. Raumfahrt: Europa bleibt im All
    Raumfahrt
    Europa bleibt im All

    Nicht so viel wie gewünscht, aber genug zum Weitermachen: Die Ministerkonferenz der Esa-Mitglieder hat einen Etat von zehn Milliarden Euro für die europäische Raumfahrtagentur bewilligt. Damit kann die Esa wichtige Projekte umsetzen, etwa die zwei Exomars-Missionen und die Verlängerung der ISS-Laufzeit.


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46