Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Spielehandheld: Open Pandora…

an großkonzernfanboys: PWND!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. an großkonzernfanboys: PWND!

    Autor: Das lachende Wurstgesicht 04.06.10 - 13:04

    "öh is ja nur linux, keine spiele.." und so weiter..
    die pandora kann aller vorraussicht nach wohl so ziemlich alle spiele DER WELT die vor 2000 rausgekommen sind, emulieren. und ja, alle konsolen, amiga und weiß ich noch- spiele. viel spaß noch mit euren verriegelt- und verrammelten "spiele" handhelds, die weder diese bildschirmgröße nich ne ordentliche steuerung (pandora u.a. mit 2 analogsticks) haben.
    selbst ne gehackte psp / DS schafft das nicht. und nebenbei nochn komplettes PC-betriebssystem drauf.

    aber ich weiß schon was ihr jetzt sagen wollt: "aber meine PSP hat ein rotationslaufwerk, das nicht nur schadanfälliger ist sondern auch mehr strom verbraucht!"

    total pownage!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: an großkonzernfanboys: PWND!

    Autor: 5846846464 04.06.10 - 13:37

    Das lachende Wurstgesicht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vor 2000

    Eben.
    Selfpwnd.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: an großkonzernfanboys: PWND!

    Autor: PsyBlade 04.06.10 - 13:52

    5846846464 schrieb:
    > Das lachende Wurstgesicht schrieb:
    >
    > > vor 2000
    >
    > Eben.
    > Selfpwnd.

    den Handheld auf dem alle aktuellen Titel (inkl. PC) laufen will ich sehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: an großkonzernfanboys: PWND!

    Autor: Trollversteher 04.06.10 - 14:05

    >den Handheld auf dem alle aktuellen Titel (inkl. PC) laufen will ich sehen.

    Davon sprach ja keiner... Es ging darum, dass aktuelle Titel ENTWICKELT werden, dazu müssen sie nicht unbedingt vom PC 1:1 portiert worden sein. Aber soweit ich das verstanden habe, gings bei der Pandorra ja eh hauptsächlich um Retro-Games auf Emulatoren - wenn das Zielpublikum genau damit zufrieden ist, sind Neuerscheinungen auf aktuellem technischen Niveau ja nicht so wichtig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: an großkonzernfanboys: PWND!

    Autor: schwutz 04.06.10 - 14:43

    5846846464 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das lachende Wurstgesicht schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > vor 2000
    >
    > Eben.
    > Selfpwnd.

    "aber Spiele von damals sind doch viel toller als heute."
    "Spielspaß braucht keine gute Grafik"
    und so weiter ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: an großkonzernfanboys: PWND!

    Autor: aada 04.06.10 - 15:06

    ich spiele gerade disgeae 3 (ein halbwegs aktueller Titel) aber die Grafik sieht schon prä y2k mässig aus. Der Dpielspass leidet aber nicht darunter...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: an großkonzernfanboys: PWND!

    Autor: DerTürke 04.06.10 - 20:53

    Nur zur Info. Die Hardware ist potenter als die eines PSPs.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: an großkonzernfanboys: PWND!

    Autor: Bessahwissah 06.06.10 - 21:23

    Das lachende Wurstgesicht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und ja, alle konsolen,
    > amiga und weiß ich noch- spiele.

    Hires-PAL-Auflösung am Amiga: 640x512 Pixel
    Pandora: 800x480 Pixel

    Emulation von neueren Amiga-Games unmöglich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: an großkonzernfanboys: PWND!

    Autor: das lachende wurstgesicht 10.06.10 - 16:00

    die kann man bestimmt stauchen oder so.. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Algorithmenentwickler/in für Spurerkennung
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Department Manager Applikationsentwicklung Emission (m/w)
    AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. IT-Architekt im internationalen Umfeld
    Daimler AG, Sindelfingen
  4. Applikationsingenieur/in PTC Windchill PDMLink
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. EVGA GeForce GTX 980 Ti Hybrid
    739,00€ statt 849,95€
  2. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. NEU: 6 Monate Netflix in Ultra HD geschenkt
    beim Kauf eines UHD-TVs von LG

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  2. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen
  3. Raumfahrt Raumsonde Dawn findet Wasser auf Zwergplaneten Ceres

Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

  1. Captive Portals: Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
    Captive Portals
    Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird

    Sogenannte Captive Portals, Vorschaltseiten, die in vielen WLANs zum Einsatz kommen, sind ein fragwürdiger Hack, der bald zu technischen Problemen führen wird. Trotzdem will die Bundesregierung ihnen jetzt Gesetzesrang verschaffen.

  2. Descent of the Shroud: Grey Goo erhält kostenlose DLC-Kampagne
    Descent of the Shroud
    Grey Goo erhält kostenlose DLC-Kampagne

    Frische Missionen und eine neue, eigentlich altbekannte Fraktion: Descent of the Shroud erweitert Grey Goo um eine zusätzliche Kampagne rund um die sogenannten Silent Ones.

  3. Tuxedo Infinitybook: Das voll konfigurierbare Linux-Macbook
    Tuxedo Infinitybook
    Das voll konfigurierbare Linux-Macbook

    Topaktuelle Technik mit diversen Linux-Distributionen: Tuxedos Infinitybook ist aus Aluminium gefertigt, im 13-Zoll-Gerät stecken Skylake-CPUs, USB Typ C und per PCIe angeschlossene SSDs.


  1. 07:00

  2. 15:00

  3. 12:00

  4. 11:25

  5. 14:45

  6. 13:25

  7. 12:43

  8. 11:52