1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Liquid Feedback: "Menschen wollen…

"Klarnamen unerlässlich"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Klarnamen unerlässlich"

    Autor klink 15.02.13 - 16:38

    Natürlich, damit wenn jemand bestimmte Meinungen vertritt gleich verklagt oder durch die Scheiße gezogen werden kann! Politiker klagen auch sehr gerne wenn Sie sich beleidigt fühlen.

    Solange Politiker Korruption in Deutschland nicht bestraft wird (Stichwort UNCAC) und Staatsanwälte durch die Politiker immer noch weisungsgebunden sind, wird der Liquid Mist mein vertrauen weder in die Politik noch in die Demokratie verbessern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "Klarnamen unerlässlich"

    Autor redwolf 15.02.13 - 16:59

    Wie willst du im Zweifel herausbekommen, dass jemand mehrere Accounts nutzt?

    Wie willst rauskriegen, ob hinter einer Person nicht ein Lobbyist steckt, der vorgeblich komplett gegen eine Sache steht und sich bei der Stimmabgabe mit mehrerem ihm zugesprochenen Delegaten nicht einfach um 180° dreht.

    Wie willst du herausfinden, dass ein Admin nicht einfach Wahlfälschung betreibt und eine Armada an Useraccounts nutzt um die Ergebnisse zu beeinflussen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 16:59 durch redwolf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "Klarnamen unerlässlich"

    Autor posix 16.02.13 - 06:24

    Diese Plattform ist bereits jetzt zum scheitern verurteilt. Es gibt keine Möglichkeit dort zu prüfen was legitim ist und was nicht. Auch nicht mit Klarnamen und ebenso nicht über Verifizierungsverfahren mit Bild.
    Während man für die Nutzer anonym ist, dann ist immer noch unklar ob man es genauso für den Betreiber ist oder viel warscheinlicher ein offenes Buch?
    Kann man tatsächlich den Hintermännern vertrauen? Den Admins? Wer garantiert dass dort alles wirklich sauber abläuft?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: "Klarnamen unerlässlich"

    Autor attitudinized 16.02.13 - 10:42

    > Kann man tatsächlich den Hintermännern vertrauen? Den Admins? Wer
    > garantiert dass dort alles wirklich sauber abläuft?


    Die Überprüfbarkeit, du kannst jederzeit bei Max Mustermann aus Hinkelsteed anrufen und fragen ob er wirklich für die Klobürstenpflicht gestimmt hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

OS X 10.10: Yosemite ist da
OS X 10.10
Yosemite ist da
  1. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  2. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da
  3. Apple verkraftet Ansturm nicht OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

  1. Zuwachs: Beschäftigungsrekord in der deutschen IT-Branche
    Zuwachs
    Beschäftigungsrekord in der deutschen IT-Branche

    Die IT-Branche hat bis Ende 2014 voraussichtlich 953.000 Beschäftigte. Vor allem in den Bereichen Software und IT-Dienstleistungen wurden mehr Mitarbeiter gebraucht. Der Zuwachs im Jahr 2013 war jedoch erheblich stärker ausgefallen.

  2. Systemd-Diskussion: Debian könnte geforkt werden
    Systemd-Diskussion
    Debian könnte geforkt werden

    Sollte sich das Debian-Projekt in der kommenden Abstimmung nicht gegen Systemd entscheiden, werde Debian geforkt. Das kündigt zumindest eine Gruppe von Entwicklern über eine Webseite an. Ob dies aber tatsächlich passiert, bleibt abzuwarten.

  3. 3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
    3D-Druck ausprobiert
    Internetausdrucker 4.0

    Ein 3D-Modell zum Drucken ist nicht immer einfach zu erstellen. Manchmal liegt es aber direkt vor der Nase. So lässt sich mit Firefox jede Webseite auch dreidimensional drucken.


  1. 11:16

  2. 11:09

  3. 10:37

  4. 10:26

  5. 10:00

  6. 10:00

  7. 09:15

  8. 08:21