1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Internet
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Liquid Feedback: "Menschen wollen…

(Warning, Sarcasm inside!)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. (Warning, Sarcasm inside!)

    Autor Anonymer Nutzer 15.02.13 - 17:32

    Ja, Klarnamen sind wichtig, besonders dann wenn meine höflich geäußerte Meinung mal wieder jemandem nicht passt und er dann bei mir vorbei schauen will.

    Kein Problem für die tausenden Hans Müllers dieser Welt? Tja, doof, dass mein Name einzigartig ist, nicht?

    Das hat nichts damit zu tun, dass ich nicht hinter meiner Meinung stehe, oder diese auf unangebrachte Weise zu äußern suche (im Gegenteil, aber gut, das ist wohl Ansichtssache), allerdings geht es hier ums Prinzip.

    Wenn es an solchen Oberflächlichkeiten scheitern soll, dann muss es das wohl.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: (Warning, Sarcasm inside!)

    Autor redwolf 16.02.13 - 05:38

    Es geht nicht darum dich anzuschwärzen, sondern ein nachvollziehbares Stimmensystem zu haben. Elekronische Black Boxen, welche wie ein Wahlcomputer verwendet werden haben das Problem, dass sie leicht zu manipulieren sind. Entweder von den Betreibern selbst, durch Fakeuser oder Blackhats, die diese Systeme öffnen und angreifen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: (Warning, Sarcasm inside!)

    Autor Anonymer Nutzer 16.02.13 - 09:58

    Es ging mir um die Aussage in der Überschrift.

    Und einzelnen Menschen geht es sehr wohl darum ihre Interessen durchzuboxen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: (Warning, Sarcasm inside!)

    Autor redwolf 18.02.13 - 10:21

    Die Überschrift ist ja auch populistischer Müll.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: (Warning, Sarcasm inside!)

    Autor derKlaus 19.02.13 - 11:27

    Der Selberdenker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, Klarnamen sind wichtig, besonders dann wenn meine höflich geäußerte
    > Meinung mal wieder jemandem nicht passt und er dann bei mir vorbei schauen
    > will.
    Das ist ein Thema, dass sich nicht nur im Netz ergibt. die Verhältnismäßigkeite der Mittel stimmt einfach nicht mehr. Wenn jemand eine andere Meinungvertritt wird das ja mittlerweile von wirklich jedem als Majestätsbeleidigung angesehen und als Strafmaß dienen Vorlagen aus dem Mittelalter, also in einer reellen Welt physische 'Regulierung' und im Netz Mutmaßungen, Beleidigungen usw. (Mir fällt da spontan die Gewalt gegenüber Schiedsrichtern beim Fussball ein).

    > Das hat nichts damit zu tun, dass ich nicht hinter meiner Meinung stehe,
    > oder diese auf unangebrachte Weise zu äußern suche (im Gegenteil, aber gut,
    > das ist wohl Ansichtssache), allerdings geht es hier ums Prinzip.
    Damit bist Du jedoch subjektiv Angehöriger einer Minderheit. Vielen geht es zumindest in meiner Wahrnehmung immer nur ums Pöbeln, Trollen und Beleidigen. Oder aber darum, seine Meinung mal wirklich kundzutun, sie wirklich zu vertreten ist ja schlecht, da fällt man auf und sticht aus der Masse heraus.

    > Wenn es an solchen Oberflächlichkeiten scheitern soll, dann muss es das
    > wohl.
    Ich finde es hart formuliert, Nur weil die Technik so weit ist, Diskussionen online über ernste Theman zu führen, heisst das ja noch lange nicht, dass der menschliche Verstand soweit ist. ist ;)
    Man sollte das Thema in ein paar Jahren nochmal genauer angucken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

  1. Verband: "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"
    Verband
    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

    Eine einstweilige Verfügung gegen Uber und zuvor ein Gesetz über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum, dass 9flats aus der Stadt vertrieb. Der Startup-Verband fragt: "Wer gründet schon ein Unternehmen in Berlin, wenn er mit Verbot rechnen muss?"

  2. Kabel Deutschland: 2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen
    Kabel Deutschland
    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

    Durch einen Kabelschaden waren zweitausend Haushalte vom Netz von Kabel Deutschland getrennt. Über der Schadensstelle hatte ein parkender Wagen die Arbeiten behindert.

  3. Cridex-Trojaner: Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware
    Cridex-Trojaner
    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

    Hundertfünfzig Rechner in der Hamburger Verwaltung sind im Januar 2014 tagelang durch den Cridex-Trojaner lahmgelegt worden. Das hat der Senat bestätigt. Der Trojaner installiert auch einen Keylogger, doch einen Datenverlust hat es angeblich nicht gegeben.


  1. 20:20

  2. 19:26

  3. 19:02

  4. 17:52

  5. 17:10

  6. 17:02

  7. 17:00

  8. 16:22