Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medienserver: Bahn will in ICEs Filme…

Medienserver: Bahn will in ICEs Filme auf mobile Geräte streamen

Ähnlich wie auf Langstreckenflügen will die Deutsche Bahn ab 2014 auch digitale Unterhaltung am Sitzplatz anbieten. Dazu sollen über einen im Zug eingebauten Server Filme und Spiele für Tablets und Notebooks angeboten werden.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Dazu brauche ich die Bahn nicht 5

    Anonymer Nutzer | 01.04.13 08:33 02.04.13 14:15

  2. Das WLan will ich sehen 5

    flasherle | 02.04.13 08:11 02.04.13 11:26

  3. Diese "Kostenlos-Mentalität" nervt aber auch 14

    spambox | 31.03.13 22:25 02.04.13 11:26

  4. Filme & Musik gabs früher schon 2

    User5001 | 01.04.13 03:34 01.04.13 21:49

  5. Mir wärs lieber ... 1

    caldeum | 01.04.13 18:17 01.04.13 18:17

  6. Wlan ein Witz 2

    Gomera | 01.04.13 11:37 01.04.13 13:04

  7. Ganz nett, aber… 3

    tbxi | 31.03.13 20:14 01.04.13 12:59

  8. Hotspot kostenlos anbieten! 17

    hackCrack | 31.03.13 17:30 01.04.13 11:09

  9. Haha, guter Aprilscherz (nt) 1

    Pitr-Cola | 01.04.13 11:06 01.04.13 11:06

  10. Das Zeug bietet die Telekom an... 1

    Sharra | 01.04.13 07:22 01.04.13 07:22

  11. WLANs verschlüsselt? 1

    LinuxMcBook | 01.04.13 03:01 01.04.13 03:01

  12. Anstatt so einen Firlefanz 14

    PCAhoi | 31.03.13 17:08 01.04.13 02:56

  13. Kosten fürs Internet wahrsch zu viel... 3

    debattierer | 01.04.13 00:33 01.04.13 01:28

  14. Streams 4 "Verspätungsmanagement" 1

    klondigit | 01.04.13 00:06 01.04.13 00:06

  15. Holzklasse statt Multimedia-Tickets 2

    Little_Green_Bot | 31.03.13 21:09 31.03.13 22:51

  16. Wenn der Preis stimmt, ist das gut 1

    spambox | 31.03.13 20:33 31.03.13 20:33

  17. Heute schon? 1

    Feeelix | 31.03.13 19:02 31.03.13 19:02

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. Fachanalyst/in
    Landeshauptstadt München, München
  2. Software Entwickler Java (m/w)
    team24x7 Gesellschaft für Lösungen in der Datenverarbeitung mbH, Bonn
  3. Technical E-Learning Developer (m/w)
    TTA International GmbH, Raum Köln
  4. Requirements Engineer Integrationsprojekte Insurance (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Axanar: Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme
    Axanar
    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

    Edel das Föderationsmitglied, unziemlichem Tun abhold - und nicht kommerziell: Das Filmunternehmen Paramount/CBS hat wie angekündigt Regeln für Fanfilme aus dem Star-Trek-Universum herausgegeben. Sie enthalten formale wie inhaltliche Vorgaben.

  2. FTTH/FTTB: Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten
    FTTH/FTTB
    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

    Es lässt sich viel Geld sparen beim Bau von Fiber-To-The-Home-Netzen. Das ergab eine Studie und Expertenbefragung mit ausbauenden Unternehmen. Doch kurzfristig wird der Netzbetreiber nicht reich.

  3. Botnet: Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit
    Botnet
    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

    Locky ist zurück. Vor wenigen Wochen war mit dem zugehörigen Botnetz auch die Infrastruktur der Ransomware verschwunden. Die Kriminellen haben der Ransomware zudem neue Funktionen zur Verschleierung hinzugefügt.


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31