1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Skype 6.1 für Windows mit…

Microsoft: Minesweeper für Windows mit Word-Integration

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft: Minesweeper für Windows mit Word-Integration

    Autor: jehle.guenther 11.01.13 - 14:15

    Das Minesweeper-Team will Word-Nutzern den häufigen Wechsel zwischen den Fenstern von Minesweeper für Windows und Word ersparen. Deshalb beinhaltet Minesweeper eine enge Anbindung an Word.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Microsoft: Minesweeper für Windows mit Word-Integration

    Autor: volkerswelt 11.01.13 - 14:24

    *gähn*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Microsoft: Minesweeper für Windows mit Word-Integration

    Autor: Wurstbratgerät 11.01.13 - 14:40

    Mmmhh regt mich auf, dass die aus der Software jetzt noch mehr Bloatware machen als sie vorher schon war.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Microsoft: Minesweeper für Windows mit Word-Integration

    Autor: kn3rd 11.01.13 - 16:38

    jehle.guenther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Minesweeper-Team will Word-Nutzern den häufigen Wechsel zwischen den
    > Fenstern von Minesweeper für Windows und Word ersparen. Deshalb beinhaltet
    > Minesweeper eine enge Anbindung an Word.

    thx, ymmd :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Microsoft: Minesweeper für Windows mit Word-Integration

    Autor: IrgendeinNutzer 11.01.13 - 17:36

    Wurstbratgerät schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mmmhh regt mich auf, dass die aus der Software jetzt noch mehr Bloatware
    > machen als sie vorher schon war.


    Alleine schon wegen dem Metro Windows 8 Design gefällt mir Skype 6 nicht, aber viel schlimmer finde ich dass sie gewisse Dinge verschlimmert haben. Beispielsweise gibt es keinen "Senden" Button mehr wenn man das Fenster klein gezogen hat. Und wo ich gerade dabei bin, besonders klein lassen sich die Fenster im Kompaktmodus auch nicht mehr ziehen, was ich ziemlich ärgerlich finde (seit Skype 5 ist das so, und das regt mich schon jahrelang auf). In Skype 4 geht das noch alles problemlos, und deswegen bin ich froh dass man ältere Versionen verwenden kann. Und wenn ich die Wahl hätte zwischen Skype 5 oder 6, würde ich eher Skype 5 nehmen... (auch schon wegen dem schöneren Skype Aussehen)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Microsoft: Minesweeper für Windows mit Word-Integration

    Autor: PaytimeAT 12.01.13 - 10:46

    jehle.guenther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Minesweeper-Team will Word-Nutzern den häufigen Wechsel zwischen den
    > Fenstern von Minesweeper für Windows und Word ersparen. Deshalb beinhaltet
    > Minesweeper eine enge Anbindung an Word.

    Wann kommt der Witz?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Microsoft: Minesweeper für Windows mit Word-Integration

    Autor: Dragos 12.01.13 - 20:48

    Wie bei Excel 97 und Word 97?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

  1. Android-Smartphone: Huaweis Ascend Mate 7 für 500 Euro zu haben
    Android-Smartphone
    Huaweis Ascend Mate 7 für 500 Euro zu haben

    Huawei beginnt mit dem Verkauf des Ascend Mate 7. Das Top-Smartphone hat ein großes Full-HD-Display, einen schnellen Octa-Core-Prozessor, einen vielseitigen Fingerabdrucksensor und eine lange Akkulaufzeit.

  2. Crescent Bay: Oculus Rift und die Sache mit dem T-Rex
    Crescent Bay
    Oculus Rift und die Sache mit dem T-Rex

    Game Connection 2014 Crescent Bay, die neue Version von Oculus Rift, ist deutlich besser als Development Kit 2. Golem.de konnte die VR-Brille ausprobieren. Das Imposante dabei war die Qualität der Demos - und die Zahl der Menschen, die Oculus in zehn Jahren erreichen will.

  3. Foto-App: Instagram jetzt auch mit Werbefilmen
    Foto-App
    Instagram jetzt auch mit Werbefilmen

    Instagram hat nach Werbebildern nun auch Spots eingeführt. In den Feed kommt weiterhin nur, was zum Stil der Anwendung passt.


  1. 08:30

  2. 08:06

  3. 07:34

  4. 07:21

  5. 00:15

  6. 19:39

  7. 19:19

  8. 18:20