Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows Live Messenger…

War doch schon klar aber tut nicht weh

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. War doch schon klar aber tut nicht weh

    Autor: meerlin 09.01.13 - 09:09

    Mit der übernahme von Skype war das ja vorraussehbar. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es viele groß schmerzen wird.

    Ich habe um die 80 oder 90 Kontakte in meiner MSN Kontaktliste - in der Letzten zeit mal online gewesen davon villeicht höchstens 10.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: War doch schon klar aber tut nicht weh

    Autor: Yash 09.01.13 - 11:36

    Ja, bei ICQ siehts auch so aus. Dafür sind in Facebook immer hunderte Leute online...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: War doch schon klar aber tut nicht weh

    Autor: matok 09.01.13 - 15:01

    Nein, tut wirklich nicht mehr weh. Habe mich jetzt auch dazu durchgerungen, ICQ abzuschalten, weil man zu den meisten Kontakten sowieso keinen großen Bezug mehr hat und die meisten dauerhaft offline sind. Jetzt läuft nur noch XMPP, das ist zeitgemäßes Messaging. Skype nur bei konkretem Bedarf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Ansbach bei Nürnberg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Leipzig
  4. Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

  1. Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
    Huawei Matebook im Test
    Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz

    Das Matebook ist Huaweis erstes Tablet mit Windows 10 und das erste Detachable des chinesischen Herstellers. Dank der mitgelieferten Tastatur könnte das Gerät ein Konkurrent für Microsofts Surface-Pro-Tablets sein - letztlich aber nur bedingt, wie unser Test zeigt.

  2. Neue Funktionen: Mit Google Maps die interessanten Ecken finden
    Neue Funktionen
    Mit Google Maps die interessanten Ecken finden

    Google hat ein Update für seinen Kartendienst Maps veröffentlicht, mit dem das Kartenmaterial übersichtlicher dargestellt wird. Außerdem sind interessante Bereiche in Städten jetzt farblich hervorgehoben - so sollen sich Restaurants und Läden schneller finden lassen.

  3. Google: Nexus 9 erhält keine Vulkan-Unterstützung
    Google
    Nexus 9 erhält keine Vulkan-Unterstützung

    Trotz Nvidias Tegra K1 wird Google mit Android Nougat die Vulkan-Schnittstelle nicht beim Nexus 9 unterstützen. Das zwei Jahre alte Tablet muss damit weiterhin mit der OpenGL-Schnittstelle auskommen.


  1. 12:04

  2. 12:02

  3. 11:49

  4. 11:23

  5. 11:16

  6. 11:02

  7. 10:52

  8. 10:43