1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Möglicher Lebensraum: Ein…

Leben auf dem Mars unwahrscheinlich

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leben auf dem Mars unwahrscheinlich

    Autor: Jochen_0x90h 21.01.13 - 19:02

    aber dass um die anderen 10000000000000000000000 Sterne ein Planet mit Leben kreist ist eigentlich ziemlich wahrscheinlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Leben auf dem Mars unwahrscheinlich

    Autor: spYro 22.01.13 - 08:48

    Du stützt deine Aussage genau worauf?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Leben auf dem Mars unwahrscheinlich

    Autor: sttn 22.01.13 - 09:25

    Sorry, aber Leben wie wir es kennen ist viel viel unwahrscheinlicher.

    Es hängen so viel viel mehr Faktoren zusammen, es sind so viele das wir nicht im Stande sind sie auch nur ansatzweise zu benennen. Und die Faktoren die wir kennen ergeben eine Unwahrscheinlichkeit die mehr als 10000000000000000000000 .

    Hinzu kommt noch ein andere Denkfehler: Wir gehen üblicherweise vom Zufall aus. Gut, das ist auf den 1. Blick einfach, gerade auch weil wir es so in der Schule lernen.

    Nur gibt es keinen Zufall. Wir nennen etwas Zufall wenn wir die Zusammenhänge nicht erklären können. So gesehen gibt es keinen Zufall, sondern es gibt von uns nur das Unvermögen einen Sachverhalt ausreichend zu erklären.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Leben auf dem Mars unwahrscheinlich

    Autor: admin666 22.01.13 - 15:01

    Dank Unendlichkeit ist es höchst Wahrscheinlich existent.
    Ob wir es jemals endecken werden ist höchst Unwahrscheinlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Leben auf dem Mars unwahrscheinlich

    Autor: GodsBoss 22.01.13 - 19:46

    > Sorry, aber Leben wie wir es kennen ist viel viel unwahrscheinlicher.
    >
    > Es hängen so viel viel mehr Faktoren zusammen, es sind so viele das wir
    > nicht im Stande sind sie auch nur ansatzweise zu benennen. Und die Faktoren
    > die wir kennen ergeben eine Unwahrscheinlichkeit die mehr als
    > 10000000000000000000000 .

    „Eine Unwahrscheinlichkeit, die mehr als 10000000000000000000000“? Was?

    Das, was einer Berechnung noch am nächsten kommt, ist die Drake-Gleichung. Werden die Faktoren f_i, f_c und L entfernt, kommt eine Formel für die Anzahl der Planeten, die Leben tragen, heraus. Bleiben allerdings vier Faktoren, von denen zwei recht gut bekannt sind, einen könnte man vielleicht statistisch über Simulationen zu ermitteln versuchen bzw. mittels weiterer Entdeckungen von Exoplaneten, der vierte ist dann aber vollkommen unbekannt.

    > Hinzu kommt noch ein andere Denkfehler: Wir gehen üblicherweise vom Zufall
    > aus. Gut, das ist auf den 1. Blick einfach, gerade auch weil wir es so in
    > der Schule lernen.
    >
    > Nur gibt es keinen Zufall. Wir nennen etwas Zufall wenn wir die
    > Zusammenhänge nicht erklären können. So gesehen gibt es keinen Zufall,
    > sondern es gibt von uns nur das Unvermögen einen Sachverhalt ausreichend zu
    > erklären.

    Das soll jetzt genau was sagen?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. King Of The Hill AMDs 300-Watt-Grafikkarte nutzt High Bandwidth Memory
  2. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  3. Grafiktreiber im Test AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling

  1. Spionagesoftware: NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv
    Spionagesoftware
    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

    Das kürzlich recht eindeutig dem US-Geheimdienst NSA zugeordnete Schnüffelprogramm Regin blieb einem Bericht des Spiegel zufolge mindestens zwei Jahre lang unentdeckt. So lange soll es den Rechner einer Kanzleramtsmitarbeiterin ausspioniert haben.

  2. Biofabrikation: Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken
    Biofabrikation
    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken

    Neues Haut-, Nerven- oder Herzmuskelgewebe wollen Forscher aus Bayern herstellen. Sie bauen es mit einem 3D-Drucker aus einer Biotinte auf. Die hat einen ungewöhnlichen Bestandteil.

  3. Ultrabook-Prozessor: Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer
    Ultrabook-Prozessor
    Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer

    Broadwell für Ultrabooks wird nach fünf Monaten abgelöst: Bisher sprach Intel vom zweiten Halbjahr 2015, mittlerweile sieht der Plan vor, die Skylake-Generation schon im Juni zu veröffentlichen.


  1. 18:53

  2. 17:37

  3. 17:29

  4. 17:17

  5. 17:02

  6. 16:59

  7. 16:57

  8. 15:25