1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nachrichtensendung: ZDF…

Apps, ... Apps.. warum nicht einfach...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apps, ... Apps.. warum nicht einfach...

    Autor Trollster 28.02.13 - 15:36

    die Webseite mobiltauglich aufbereiten und ein RSS-Feed bereitstellen.

    Danke Mozilla, dass du das erkannt hast.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Apps, ... Apps.. warum nicht einfach...

    Autor Husten 28.02.13 - 15:54

    nicht hipp genug :) ich hab nen kunden, der haut immer wieder kostenlose content-apps raus, anstatt den content einfach auf die website zu schaufeln. ich hoffe das hält noch n bisl an ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Apps, ... Apps.. warum nicht einfach...

    Autor matok 28.02.13 - 16:03

    Irgendwo müssen die Gebührengelder ja hin. Und sei es nur, man gibt sie für zig native Apps aus. Demnächst wird dann auch noch eine Windows Phone App kommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Apps, ... Apps.. warum nicht einfach...

    Autor kockott 28.02.13 - 16:08

    Trollster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Webseite mobiltauglich aufbereiten und ein RSS-Feed bereitstellen.
    >
    > Danke Mozilla, dass du das erkannt hast.

    als ich das Video vom Amazon-Skandal anschauen wollte musste ich mich durch nicht optimierte Menüs beim "Ersten" klicken um es dann am Ende dreimal neustraten zu müssen bzw. zum Abbruch Zeitpunkt skippen nachdem der Stream abgestürzt war

    am Ende habe ich das Video bei Youtube angeschaut, das einfach mal funktioniert

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Apps, ... Apps.. warum nicht einfach...

    Autor s1ou 28.02.13 - 16:16

    Mir fällt spontan kein Angebot ein (mit Website und App) bei dem die Website leichter zu bedienen wäre als die App.

    Wenn es von einem Angebot eine App gibt (Mediathek,Youtube,Facebook,Radios was auchimmer) nutzte ich immer die, einfach weil es besser aussieht, schneller und funktionaler ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Apps, ... Apps.. warum nicht einfach...

    Autor it6000 28.02.13 - 16:20

    s1ou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn es von einem Angebot eine App gibt (Mediathek,Youtube,Facebook,Radios
    > was auchimmer) nutzte ich immer die, einfach weil es besser aussieht,
    > schneller und funktionaler ist.

    Ja es ist schneller und funktionaler. Bestimmte Daten sind ja schon herunterladen und in der App gespeichert, diese muss man nicht wie bei einer Website erneut heruterladen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Apps, ... Apps.. warum nicht einfach...

    Autor robinx999 28.02.13 - 16:28

    Trollster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Webseite mobiltauglich aufbereiten und ein RSS-Feed bereitstellen.
    >
    Ja da gehört dann aber auch viel arbeit dazu es ordentlich zu machen. Wobei ich es sowiso komisch finde wenn ich die Mobil Seite der Tagesschau nehme, dann kann ich mir die Videos da anschauen aber nicht ganz Vollbild (kleiner schwarzer rand) Die Tagesschau App gibt mir ein Komplettes Vollbild. Wobei mir letztere Vorschreibt wie ich mein Handy zu halten habe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Apps, ... Apps.. warum nicht einfach...

    Autor matok 28.02.13 - 17:27

    s1ou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es von einem Angebot eine App gibt (Mediathek,Youtube,Facebook,Radios
    > was auchimmer) nutzte ich immer die, einfach weil es besser aussieht,
    > schneller und funktionaler ist.

    Das ist richtig. Und wenn man mit seinen Mitteln nicht effizient haushalten muss, wie es beim ÖRR nunmal der Fall ist (Geld kommt von oben), dann kann ich auch ruhig die Entwicklung einer relativ simplen App für jede Plattform einzeln beauftragen (und nachher warten), anstatt eine einzige Anwendung für alle möglichen mobilen Geräte zu beauftragen und zu warten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.13 17:29 durch matok.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Apps, ... Apps.. warum nicht einfach...

    Autor Replay 01.03.13 - 10:25

    Weil die Tagesschau-App die Inhalte auch offline anzeigen kann. Also runterladen und später offline lesen.

    Das ist vor allem in Ausland praktisch, wegen den horrenden Roaming-Gebühren. Man kann es, wenn ein WLAN zur Verfügung steht, runterladen und eben speichern.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Apps, ... Apps.. warum nicht einfach...

    Autor Trollster 01.03.13 - 11:14

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die Tagesschau-App die Inhalte auch offline anzeigen kann. Also
    > runterladen und später offline lesen.
    >
    > Das ist vor allem in Ausland praktisch, wegen den horrenden
    > Roaming-Gebühren. Man kann es, wenn ein WLAN zur Verfügung steht,
    > runterladen und eben speichern.

    Das kannst du auch mit RSS erreichen.

    Wenn alle Seiten so aufbereitet würden, dann hättest du einen RSS-Reader auf dem Handy/Tablet/WhatEver installiert und kannst alles zentral verwalten und ansehen.

    Für den Nutzer, meiner Meinung nach, besser. Besonders, da du jeden Reader nehmen kannst und ihn deinen Wünschen nach Auswählen/Anpassen kannst.

    Und RSS steht jedem Gerät und OS zur Verfügung. Wäre also noch mal nen Schritt einfacher für die Seiten.

    (Es muss halt nur 1App dafür auf dem System geben und das ist kein Problem - sollte/darf es nie sein - glaub manche haben das eh schon build-in)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.13 11:16 durch Trollster.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

  1. Olloclip: Zusatzobjektive für iPhone 6 und 6 Plus
    Olloclip
    Zusatzobjektive für iPhone 6 und 6 Plus

    Von Olloclip gibt es nun Vorsatzlinsen für die Kameras des iPhone 6 und des iPhone 6 Plus, die aus den Kameras ein Fisheye, ein Weitwinkelobjektiv und ein Makro machen. Sie werden vor die Front- oder Rückkamera gesetzt.

  2. 2Play Premium 200: Unitymedia KabelBW bietet 200 MBit/s für 35 Euro
    2Play Premium 200
    Unitymedia KabelBW bietet 200 MBit/s für 35 Euro

    Unitymedia KabelBW hat die Preise für seine lange angekündigten 200-MBit/s-Zugänge angekündigt. "Im nächsten Jahr schrauben wir die Geschwindigkeit unserer Anschlüsse weiter nach oben. Mittelfristig streben wir Transferraten im GBit-Bereich an", sagte der Firmenchef.

  3. Fabric: Twitter stellt eigenes Delevoper-Kit vor
    Fabric
    Twitter stellt eigenes Delevoper-Kit vor

    Mit Fabric hat Twitter erstmals ein eigenes Software Development Kit vorgestellt. Nebenbei könnte Twitter damit die Anmeldung per Passwort in Zukunft überflüssig machen.


  1. 07:59

  2. 07:57

  3. 07:55

  4. 07:27

  5. 00:45

  6. 20:52

  7. 19:50

  8. 19:46