Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nationalbibliothek: British Library…

200 Jahre sind eine verdammt lange Zeit.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 200 Jahre sind eine verdammt lange Zeit.

    Autor: Sharra 07.04.13 - 22:34

    Nur so ein paar ganz kleine Vergleiche:

    Der Mensch lebt in den allerseltensten Fällen länger als 100 Jahre.
    Die BRD ist noch keine 100.
    Die meisten Diktaturen halten sich nicht so lange.
    Der PC wie wir ihn kennen ist auch erst ein paar Jahrzehnte alt.
    Das Internet gibt es noch kürzer.

    Demnächst wird soch wohl Schottland wieder für von UK unabhängig erklären. Die Vorbereitungen laufen ja schon.

    Und da planen die tatsächlich auf 200 Jahre? Wer weiss ob es bis dahin noch eine British Library gibt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 200 Jahre sind eine verdammt lange Zeit.

    Autor: blackout23 07.04.13 - 23:32

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur so ein paar ganz kleine Vergleiche:
    >
    > Der Mensch lebt in den allerseltensten Fällen länger als 100 Jahre.
    > Die BRD ist noch keine 100.
    > Die meisten Diktaturen halten sich nicht so lange.
    > Der PC wie wir ihn kennen ist auch erst ein paar Jahrzehnte alt.
    > Das Internet gibt es noch kürzer.
    >
    > Demnächst wird soch wohl Schottland wieder für von UK unabhängig erklären.
    > Die Vorbereitungen laufen ja schon.
    >
    > Und da planen die tatsächlich auf 200 Jahre? Wer weiss ob es bis dahin noch
    > eine British Library gibt?

    Egal hauptsache in 200 Jahren kann man sich noch 2 girls 1 cup anschauen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 200 Jahre sind eine verdammt lange Zeit.

    Autor: elend0r 08.04.13 - 01:51

    Es geht um viel mehr als UK. Der Erfolg des Projekts wird letzten Endes darüber entscheiden, wie nationale Bibliotheken in Zukunft das gesammelte Wissen in digitaler Form sichern werden. Das Internet zu archivieren ist sicherlich banal, aber es ist ein guter Anfang, weil die Inhalte komplex sind.

    Wie du schon sagst: man weiß nicht was in 200 Jahren sein wird. Umso besser, wenn man vorher dafür gesorgt hat, dass wichtiges Wissen ausreichend gesichert wird, um einen Verlust möglichst zu verhindern.
    Sowas wie die Zerstörung der Bibliothek von Alexandria ist heute immer noch denkbar. Und einige relevante Inhalte werden heute nicht immer gedruckt, sondern nur noch digital zur Verfügung gestellt. Inwiefern jetzt irgendetwas relevant ist, darüber lässt sich sicherlich diskutieren. Wenn zB eine Zeitschrift nur als pdf existiert und die darin enthaltenen Informationen gehen verloren - dann mag es weniger schlimm sein, wenn es eine ComputerBILD war als wenn es eine Veröffentlichung zu einem wichtigen Forschungsprojekt war. Andererseits wird es vermutlich nach wie vor in Zukunft Archäologen geben und die werden sich vermutlich über jeden Mist freuen, den sie dann finden können, und sei es nur 2 girls 1 cup.

    Insofern wäre es eigentlich erstrebenswert, einen besseren Eindruck für die nachfolgenden Generationen zu hinterlassen, damit die sich nicht für ihre Vorfahren schämen müssen. Andererseits: who fucking cares?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Eh­nin­gen
  2. redcoon Logistics GmbH, Erfurt
  3. PENTASYS AG, München
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Die Woche im Video: Der Preis ist heiß und der Trick nicht mehr billig
    Die Woche im Video
    Der Preis ist heiß und der Trick nicht mehr billig

    Golem.de-Wochenrückblick AMDs neue Radeon-Karte punktet im Test ebenso wie ZTEs neues Top-Smartphone mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis. Und Preisbewusste haben noch einen Monat Zeit, kostenlos auf Windows 10 umzusteigen. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Netzausbau: Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen
    Netzausbau
    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

    Um 5 Milliarden Euro für den Netzausbau zu erhalten, will die Telekom offenbar ihre Mobilfunkmasten verkaufen. Goldman Sachs und Morgan Stanley arbeiten an dem Prospekt.

  3. Bruno Kahl: Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren
    Bruno Kahl
    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

    Der BND bekommt heute einen neuen Chef. Der Beamte Bruno Kahl wird die Nachfolge von Gerhard Schindler antreten, der wegen der BND-Affäre seinen Posten räumen musste.


  1. 09:02

  2. 20:04

  3. 17:04

  4. 16:53

  5. 16:22

  6. 14:58

  7. 14:33

  8. 14:22