Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nationalbibliothek: British Library…

Nationalbibliothek: British Library beginnt, das Internet abzuspeichern

Die britische Nationalbibliothek hat begonnen, die gesamten Onlineinhalte des Landes abzuspeichern. Darunter sind Medienwebsites, aber auch frei zugängliche Facebook-Inhalte, die für über 200 Jahre gesichert werden.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Grosse Party bei Storage-Herstellern 1

    albatros40 | 10.04.13 16:52 10.04.13 16:52

  2. Sind 100 TByte pro Jahr ausreichend? 4

    ugroeschel | 08.04.13 09:13 09.04.13 11:05

  3. 200 Jahre auf welchem Speicher? 19

    kiss | 07.04.13 17:11 08.04.13 22:23

  4. Gibt es doch schon längst? 7

    Fraggl | 07.04.13 19:15 08.04.13 09:44

  5. Die Urenkel dürfen es eh nicht ansehen 2

    EqPO | 08.04.13 08:25 08.04.13 09:03

  6. Kauft Festplatten! 3

    Tigerf | 08.04.13 08:03 08.04.13 09:02

  7. Unsere Ur³-Enkel ... (Seiten: 1 2 ) 23

    !amused | 07.04.13 18:15 08.04.13 02:50

  8. na besser als auszudrucken ... 3

    Lutze5111 | 07.04.13 21:31 08.04.13 02:12

  9. Super Idee! 2

    Cesair | 07.04.13 18:55 08.04.13 02:04

  10. Ich mag die British Library 2

    niklasR | 07.04.13 22:01 08.04.13 02:02

  11. 200 Jahre sind eine verdammt lange Zeit. 3

    Sharra | 07.04.13 22:34 08.04.13 01:51

  12. 100 TB pro Jahr 8

    abfallwoscht | 07.04.13 20:02 07.04.13 23:46

  13. Hervorragende Idee! 2

    cicero | 07.04.13 21:15 07.04.13 22:26

  14. Hoffentlich nicht mit EU-Geldern... 2

    VincentGlueck | 07.04.13 17:28 07.04.13 18:41

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. IT-Netzwerkspezialist (m/w)
    Bechtle AG, Bonn
  2. Entwicklungsingenieur Embedded Software (m/w)
    SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen
  3. SAP Functional Support FI CO (m/w)
    Faurecia Autositze GmbH, Stadthagen bei Hannover
  4. Junior IT Systemadministrator (m/w)
    Ashfield Healthcare GmbH, Hirschberg an der Bergstraße (Raum Mannheim/Heidelberg/Weinheim)

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. Sandisk 16-GB-USB-3.0-Stick
    8,94€
  2. NEU: Bis zu 60 € Cashback von MSI
    (2 Produkte müssen gekauft werden - Mainboard + Grafikkarte)
  3. MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G, 4GB GDDR5
    354,69€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Erste Probleme mit Zwangsupdates Windows-10-Patch bockt
  2. Windows 10 Microsoft gibt Enterprise-Version frei
  3. Microsoft Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt

Windows 10 IoT ausprobiert: Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT ausprobiert
Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Orange Pi PC Bastelrechner für 15 US-Dollar
  2. Odroid C1+ Ausnahmsweise teurer, dafür praktischer und mit mehr Sound
  3. PiUSV+ angetestet Überarbeitete USV für das Raspberry Pi

Until Dawn im Test: Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
Until Dawn im Test
Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
  1. The Flock im Test Versteck spielen, bis alle tot sind
  2. Everybody's Gone to the Rapture im Test Spaziergang am Rande der Apokalypse
  3. Submerged im Test Einschläferndes Abenteuer

  1. Me Pro im Hands on: Gigasets Einstieg in den Smartphone-Markt
    Me Pro im Hands on
    Gigasets Einstieg in den Smartphone-Markt

    Ifa 2015 Mit Gigaset betritt ein weiterer Hersteller den hart umkämpften Smartphone-Markt. Gleich drei Smartphones sind geplant, das Topmodell des Trios macht einen ordentlichen Eindruck.

  2. iOS: Jailbreak-Malware greift 225.000 Nutzerdaten ab
    iOS
    Jailbreak-Malware greift 225.000 Nutzerdaten ab

    Eine neu entdeckte Malware für iOS soll die Nutzerdaten von mehr als 225.000 Apple-Accounts abgegriffen haben und iPhones für die Benutzer sperren. Es sind nur Nutzer betroffen, die selbst einen Jailbreak aus chinesischen Cydia-Repositories installiert haben.

  3. Wettbewerbszentrale: Abmahnung für Zalando wegen vorgetäuschter Knappheit
    Wettbewerbszentrale
    Abmahnung für Zalando wegen vorgetäuschter Knappheit

    Testkäufe haben ergeben, dass bei Zalando oft mehr Artikel verfügbar sind, als der Händler zugibt. Zalando bestreitet, dass es sich um einen psychologischen Trick handelt.


  1. 18:29

  2. 17:52

  3. 17:08

  4. 16:00

  5. 15:57

  6. 15:40

  7. 15:25

  8. 13:28