Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nationalbibliothek: British Library…

Gibt es doch schon längst?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es doch schon längst?

    Autor: Fraggl 07.04.13 - 19:15

    http://archive.org/web/web.php

    oder ist das jetzt großartig was anderes?

  2. Re: Gibt es doch schon längst?

    Autor: der_wahre_hannes 07.04.13 - 19:55

    Wäre mir neu, dass man bei archive.org auch kostenpflichtige Angebote einsehen könnte.

  3. Re: Gibt es doch schon längst?

    Autor: Fraggl 07.04.13 - 19:58

    das stimmt wohl - hab ich nicht drauf geachtet.

    Aber abgesehn davon, ist es das gleiche in groß, oder? ;)

  4. Re: Gibt es doch schon längst?

    Autor: der_wahre_hannes 07.04.13 - 20:11

    Kann schon sein. ^^

  5. Bibliothek von Alexandria

    Autor: Salzbretzel 07.04.13 - 20:31

    Die Geschichte lehrt uns das nur eine Bibliothek nicht immer die optimale Lösung ist.
    Wenn archive.org mal eingestellt wird oder oder...
    dann gibt es noch eine alternative.

    Ich begrüße es das es noch eine alternative gibt. Schöner wäre es wenn man die Datenbestände untereinander austauschen würde aber naja...

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)

  6. Re: Bibliothek von Alexandria

    Autor: elend0r 08.04.13 - 02:00

    Exakt. Es muss Alternativen geben. Ein Backup reicht nicht.

    Im Grunde müsste man von jedem Backup ein Backup machen ;)

  7. Re: Bibliothek von Alexandria

    Autor: Chatlog 08.04.13 - 09:44

    elend0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Exakt. Es muss Alternativen geben. Ein Backup reicht nicht.
    >
    > Im Grunde müsste man von jedem Backup ein Backup machen ;)

    Die wenigsten meiner Kunden machen nur eine Kopie des Backups.
    Der Regelfall ist heutzutage Backup - Kopie - Offsitekopie. Manche replizieren auch noch zwischen zwei Sites, insbesondere wenn die Daten dedupliziert werden.

    Tatsaechlich interessiert mich mehr welche Loesung die fuer das Projekt einsetzen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. NRW.BANK, Düsseldorf
  2. Software-Schmiede Vogler & Hauke GmbH, Neckarsulm
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Schneidereit GmbH, Solingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. (u. a. Assassins Creed IV Black Flag 9,99€, F1 2016 für 29,99€, XCOM 4,99€, XCOM 2 23,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Hololens: Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro
    Hololens
    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

    Einer sitzt im Auto, virtuell aber im Büro bei einem Kollegen, der eine Hololens trägt: Microsoft arbeitet an in Echtzeit übertragbaren Hologrammen, allerdings klappt die Holoportation noch nicht mit mobilem Internet, sondern nur mit WLAN.

  2. Star Wars: Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag
    Star Wars
    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

    Dass Raumfahrt teuer ist, ist bekannt: Ein britisches Unternehmen hat ausgerechnet, was der Todesstern im Unterhalt kostet. Man benötigt schon ein ganzes Imperium, um das zu finanzieren.

  3. NSA-Ausschuss: Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben
    NSA-Ausschuss
    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

    Bei der Veröffentlichung der Dokumente zum NSA-Ausschuss ist Wikileaks möglicherweise eine Panne passiert. Zudem darf die Staatsanwaltschaft im Bundestag nun wegen Verletzung des Dienstgeheimnisses ermitteln.


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08