1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität: Verbraucherschützer…

Erstaunlich ist doch sowieso,....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erstaunlich ist doch sowieso,....

    Autor: zenker_bln 07.07.13 - 15:35

    ...das eine grundlegende Technik, auf die jetzt schon ein Haufen an alltäglichen Anwendungen zugreift, gedrosselt werden können soll.
    Das ist ungefähr so, als wenn man zu viel badet, und die Wasserwerke sagen: "So, Schluss mit lustig, sie bekommen die restlichen 25 Tage im Monat nur noch 10Liter Wasser am Tag! Sehen sie zu, wie sie klar kommen."
    Hier wird ein neues Tarifmodell von Nöten sein, die einen fairen TerraByte-Preis ausruft. Sagen wir 20.-Euro(?) im Monat. Alles weitere, wird in MB-Häppchen abgerechnet, so das man eine gesunde Rechnungskalkulation für sich persönlich machen kann.
    Aber natürlich ist der Ausdruck "FlatRate" für alle schön verlockend. Die einen nutzen es aus ala Standleitung, die anderen wollen nach 100MB schon auf 64kB/s drosseln. Hauptsache der Gewinn (ob Privat oder Kommerziell) glänzt in den Augen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.13 15:37 durch zenker_bln.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Erstaunlich ist doch sowieso,....

    Autor: körner 07.07.13 - 15:45

    Zum einen ist die Wasserversorgung (noch) in staatlicher Hand, zum anderen ist Wasser - im Gegensatz zu High-Speed-Internet - lebensnotwenig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Erstaunlich ist doch sowieso,....

    Autor: zenker_bln 07.07.13 - 16:03

    Fakt ist aber auch, das Highspeed-Internet immer notwendiger wird für das normale Leben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Erstaunlich ist doch sowieso,....

    Autor: ChMu 07.07.13 - 17:04

    zenker_bln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fakt ist aber auch, das Highspeed-Internet immer notwendiger wird für das
    > normale Leben.

    Also wir haben "bis zu" 6000 Mbits, zahlen "bis zu" 16000Mbits und haben reel zwischen knapp 400kbts bis zu knapp ueber nem Mbits (Nachts um drei)

    Bekomme ich durch die Drosselung nun 2Mbits? Dann waeree ich voll dafuer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Erstaunlich ist doch sowieso,....

    Autor: BaZz 07.07.13 - 18:08

    Nein, ist leider nicht so.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

  1. Verzögerte Android-Entwicklung: X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad
    Verzögerte Android-Entwicklung
    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

    Die neue Mobilvariante des Flugsimulators X-Plane 10 wird es erst einmal nur für iOS-Geräte geben. Eine Android-Umsetzung befindet sich aber schon in der Entwicklung. Jedoch ist der Aufwand für die Android-Plattform so hoch, dass sich die beiden Entwickler zunächst auf iOS konzentrierten.

  2. International Space Station: Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All
    International Space Station
    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

    Die ISS-Crew muss ihre Ersatzteile und fehlendes Werkzeug nun selbst auf der Raumstation drucken. Statt eine Ratsche mit der nächsten Lieferung eines Raumschiffs entgegenzunehmen, schickte die Nasa der Besatzung nur eine Datei für den 3D-Drucker der Raumstation.

  3. Malware in Staples-Kette: Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert
    Malware in Staples-Kette
    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

    Es war einer der größten Einbrüche in einer Firma im Jahr 2014. In der US-Kette Staples wurde Schadsoftware gefunden, die Kreditkartendaten von Kunden im Laden stahl. In einer Stellungnahme versucht Staples nun, den Schaden kleinzureden. Der Prozentsatz betroffener Geschäfte ist hoch.


  1. 14:04

  2. 12:54

  3. 12:39

  4. 12:04

  5. 16:02

  6. 13:11

  7. 11:50

  8. 11:06