Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinevideothek: Videoload nun auch…

ok...aber

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ok...aber

    Autor: fokka 08.12.12 - 04:39

    das is ja alles schön und gut, habe selbst einen samsung es7090, aber die sprach und gestensteuerung ist ja wohl der witz des jahrhunderts... gesten: man winkt wie bescheuert herum, um dem tv "oben", "unten" und "ok" zu signalisieren, das selbe mit der """(!!!) voice recognition (!!!)"""...: "hi tv" ausschalten!"..."AUSSCHALTEN!!!"..."HI TV!!! AUSSCHALTEN!!!!!"...

    einfach lächerlich! ich würd mich als hersteller nichtmal trauen, diese "funktionalität" als beta anzuwerben!!! shame on you, samsung!!!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Android

    Autor: GeneralWest 08.12.12 - 10:27

    Ich würde es persönlich begrüßen wenn die Hersteller von Smart TV`s sich hier auf einen einheitlichen Standard (oder zumindest auf 2, 3) einigen würden - muss ja keine Lizenzkosten verursachen (siehe Android oder Linux). Würde die Smart TV`s auch deutlich nützlicher machen da für diese Plattformen alle möglichen Apps bereits existieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Android

    Autor: patrickrocker83 08.12.12 - 11:14

    Ich nutz select video von kabel deutschland wenn ich mal wirklich den drang spüre mir nen film ansehn zu wollen.. ansonsten gibts noch lovefilm..pc hat eh ne leitung zum fernseher ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT Inhouse SAP Einkaufslogistik SRM (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  2. (Senior) Java Entwickler / Systemanalytiker (m/w)
    Hapag-Lloyd AG, Hamburg
  3. IT-Projektkoordinator (m/w)
    Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen
  4. (Senior-) Software Ingenieur (m/w) für agile Großprojekte
    Capgemini Deutschland GmbH, Nürnberg

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. EVGA GeForce GTX 980 Ti Hybrid
    739,00€ statt 849,95€
  2. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. Microsoft Surface Book – 128 GB / Intel Core i5
    1484,10€ / Studentenpreis (ab 18. Februar lieferbar)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Überblick: Den Kabelsalat um USB Typ C entwirrt
Überblick
Den Kabelsalat um USB Typ C entwirrt

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte
  1. Visc-Roadmap Soft Machines will Apples und Intels Prozessoren schlagen
  2. C900 Matrox' kleine Profi-Grafikkarte steuert neun Displays an
  3. TSMC Taiwanischer Auftragsfertiger darf Fab in China bauen

Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
Raspberry Pi Zero angetestet
Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
  1. Jaguarboard Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip
  2. Cricetidometer mit Raspberry Pi Ein Schrittzähler für den Hamster
  3. Orange Pi Lite Preis- und Größenkampf der Bastelcomputer

  1. Alpenföhn: Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen
    Alpenföhn
    Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen

    Ein Berg von einem CPU-Kühler: Alpenföhns Olymp ist als Konkurrenz zu anderen 140-mm-Doppelturm-Modellen gedacht und soll mehr als die doppelte Abwärme bewältigen, die aktuelle Chips abgeben.

  2. Eurocom X9E: Monster-Notebook nutzt Diamant- und Flüssigmetallpaste
    Eurocom X9E
    Monster-Notebook nutzt Diamant- und Flüssigmetallpaste

    17 Zoll mit 4K-UHD-Bildschirm, Desktop-Prozessor und -Grafikeinheit plus mehrere PCIe-SSDs: Eurocoms Sky X9E ist ein Spiele-Notebook mit extrem viel Leistung, das sogar unter fünf Kilogramm wiegt.

  3. Willkürliche Festsetzung: Schwedische Regierung spottet über Assange
    Willkürliche Festsetzung
    Schwedische Regierung spottet über Assange

    Einem UN-Gutachten zufolge handelt es sich bei dem Botschaftsasyl Julian Assanges um eine willkürliche Haft. Der schwedischen Regierung zufolge kann der Wikileaks-Gründer jedoch jederzeit die Botschaft verlassen.


  1. 21:49

  2. 16:04

  3. 15:45

  4. 15:18

  5. 15:02

  6. 14:03

  7. 13:30

  8. 13:23