Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinevideothek: Videoload nun auch…

Preise bei Onlinevideotheken

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preise bei Onlinevideotheken

    Autor: Organized 08.12.12 - 18:09

    Solange die Preise bei Onlinevideotheken weiterhin so dermaßen übertrieben sind, werde ich sie nicht nutzen. Wenn ich einen BluRay-Film in der echten Videothek ausleihe, kostet mich das für 2 Tage 3,50 Euro. Onlinevideotheken verlangen teilweise bis zu 5,99 Euro! Sorry, bevor ich dann meine Internetleitung (~DSL 9000) blockiere, gebe ich das Geld lieber für Sprit aus und unterstütze so die lokale Videothek und freie Tankstelle.

  2. Re: Preise bei Onlinevideotheken

    Autor: Leedur 08.12.12 - 23:04

    ... und investierst 20-30min Lebenszeit in hin/rückfahrt...

  3. Re: Preise bei Onlinevideotheken

    Autor: Anonymer Nutzer 09.12.12 - 23:24

    und bekommst in der Videothek wirklich aktuelle Filme in FullHD mit ORIGINAL Ton

    ich sehe bei Videoload aktuelle Streifen nicht in HD z.B. Dark Knight Rises,Amazing Spiderman,Ice Age4,TED für 4,99 Leihgebühr usw. sondern nur z.B. Freelancers,Magic Mike also eher B-Movies

    bei Apfel kann ich die Leih-Preise nicht einmal Online einsehen ohne diese verfickte Itunes aber soweit ich das mal gelesen habe kann man die meisten Filme mit Windows und Mac nicht einmal in HD anschauen da dies Ipad,Iphone und AppleTV vorbehalten ist, warum kann man sich denken

  4. Re: Preise bei Onlinevideotheken

    Autor: s1ou 10.12.12 - 00:43

    Leedur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und investierst 20-30min Lebenszeit in hin/rückfahrt...


    In der Videothek bekommst du eine Blue Ray die den Film in einer 50GB Version mit bestmöglicher Qualität enthält.

    In einer Onlinevideothek bekommst du, wenn du extra für HD bezahlst, eine 6-10 GB Version vorgesetzt, mies umkonvertiert. Wenn man mehr als 100¤ für seinen Fernseher ausgegeben hat sieht man den Unterschied sofort.

  5. Re: Preise bei Onlinevideotheken

    Autor: 0xDEADC0DE 10.12.12 - 08:17

    Ist ja schön für dich, meine Videothek ist mit dem Auto in 10 Minuten erreichbar und eine DVD kostet über Nacht ganze 3,60 ¤.

    Ob online-Streams nicht alle Tonspuren bieten, ist mir egal, wenn ich mal schnell langweile habe und was mir Unbekanntes anschauen möchte.

    Das ist ein nettes Feature, das weder die Vidothek, noch andere Hobbys ersetzt. Was gibts da also noch zum Maulen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hisense Europe Research & Development Center GmbH, Düsseldorf
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,97€
  2. 110,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Linux Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
  2. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Autonomes Fahren: Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus
    Autonomes Fahren
    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

    Noch ein Suchmaschinenbetreiber, der sich mit autonomem Fahren beschäftigt: Das russische Unternehmen Yandex entwickelt zusammen mit mehreren Partnern einen fahrerlosen Bus. Bei dem Projekt ist auch ein deutscher Konzern dabei.

  2. No Man's Sky: Steam wehrt sich gegen Erstattungen
    No Man's Sky
    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

    In Foren machen Berichte die Runde, wonach auch nach vielen Spielstunden eine Rückgabe von No Man's Sky auf Steam möglich sei. Nun macht Valve deutlich, dass die regulären Erstattungsrichtlinien gelten.

  3. Electronic Arts: Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus
    Electronic Arts
    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

    Derzeit startet die offene Beta von Battlefield 1 - mit unterschiedlichen Bedingungen für Nutzer der Playstation 4 und Xbox Live: Nur auf einem der beiden Systeme ist keine kostenpflichtige Mitgliedschaft nötig.


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59