Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Optische Strontiumuhr: Wird die…

7 Milliarden Menschen

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 7 Milliarden Menschen

    Autor: ChristianG 02.01.13 - 18:35

    7 Milliarden Menschen haben ihre innere Uhr nach der bisherigen Sekunden-Definition geeicht. Eine Neudefinition würde nur zu weltweitem Chaos und einer Katastrophe von biblischem Ausmaß führen.

  2. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: ChristianG 02.01.13 - 18:39

    Außerdem klingt es blöd statt "einundzwanzig" nur noch "einundzwanzi" oder gar "einundzwanzig-g" zu zählen.

  3. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: Xrystal 02.01.13 - 19:06

    Das handelt sich um so feine Zeitunterschiede, dass da im Alltag sicherlich niemand einen Unterschied bemerken könnte ;)

  4. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: chrispitt 02.01.13 - 19:11

    ChristianG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem klingt es blöd statt "einundzwanzig" nur noch "einundzwanzi" oder
    > gar "einundzwanzig-g" zu zählen.


    ich lach mich weg ^^

  5. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: attitudinized 02.01.13 - 19:13

    Yea, und im MRT wirst du auch nix davon merken wenn der Pulse statt 0,5 ms 500 ms dauert ;-)

  6. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: __destruct() 02.01.13 - 19:24

    Du hast den Artikel entweder nicht gelesen oder überhaupt nicht verstanden. Eine Sekunde wird danach genauso lang sein, wie jetzt. Lediglich ihre Definition und wie sie offiziell gemessen wird, soll geändert werden.

  7. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: GodsBoss 02.01.13 - 20:43

    > Katastrophe von biblischem Ausmaß

    Ist damit die Katastrophe gemeint, die die Bibel über die Menschheit gebracht hat? ;-)

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  8. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: __destruct() 02.01.13 - 21:10

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Katastrophe von biblischem Ausmaß
    >
    > Ist damit die Katastrophe gemeint, die die Bibel über die Menschheit
    > gebracht hat? ;-)

    Schön, wenn man darüber herzlich lachen könnte. :(

  9. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: irata 02.01.13 - 21:32

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Katastrophe von biblischem Ausmaß
    >
    > Ist damit die Katastrophe gemeint, die die Bibel über die Menschheit
    > gebracht hat? ;-)

    Wenn man das so genau sagen könnte, welche Auswirkungen ein paar Bücher auf das Schicksal der Menschheit gehabt haben, ohne dass unzählige andere Faktoren dabei eine Rolle gespielt hätten, dann wäre die Wissenschaft wohl einen gigantischen Schritt weiter.

    Offensichtlich ist damit aber keine wissenschaftstheoretische Aussage gemeint, sondern eher die gute alte und etwas angestaubte Kampfrhetorik aus der Zeit der Aufklärung ;-)

  10. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: chrispitt 02.01.13 - 22:04

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast den Artikel entweder nicht gelesen oder überhaupt nicht verstanden.
    > Eine Sekunde wird danach genauso lang sein, wie jetzt. Lediglich ihre
    > Definition und wie sie offiziell gemessen wird, soll geändert werden.


    Das Gleiche kann ich über Dich und den Posts vor Dir sagen...

  11. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: Casandro 02.01.13 - 22:05

    Ich glaube nicht, dass viele dieser 7 Milliarden Menschen auch nur ansatzweise zufrieden mit der momentanen Zeit sind.

    Irgendwie läuft die meistens in der Nacht zu schnell, und wenn man in der Arbeit ist zu langsam.

  12. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: baldur 02.01.13 - 22:15

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube nicht, dass viele dieser 7 Milliarden Menschen auch nur
    > ansatzweise zufrieden mit der momentanen Zeit sind.
    >
    > Irgendwie läuft die meistens in der Nacht zu schnell, und wenn man in der
    > Arbeit ist zu langsam.

    Wie ist das bei Leuten, die nachts arbeiten? Ein Paradoxon?

  13. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: __destruct() 02.01.13 - 23:08

    chrispitt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > __destruct() schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du hast den Artikel entweder nicht gelesen oder überhaupt nicht
    > verstanden.
    > > Eine Sekunde wird danach genauso lang sein, wie jetzt. Lediglich ihre
    > > Definition und wie sie offiziell gemessen wird, soll geändert werden.
    >
    > Das Gleiche kann ich über Dich und den Posts vor Dir sagen...

    Wirklich? Kannst du das begründen? Ich kann dir nicht folgen.

  14. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: __destruct() 02.01.13 - 23:10

    Casandro hat sich geirrt. Es ist einfach so, dass die Zeit bei der Arbeit zu langsam und ansonsten immer zu schnell läuft. ;-)

  15. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: Nephtys 03.01.13 - 00:00

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie läuft die meistens in der Nacht zu schnell, und wenn man in der
    > Arbeit ist zu langsam.

    Der Trick ist es, sich im Schlaf möglichst wenig zu bewegen.

    Deswegen werden Kinder ja auch zB so schnell erwachsen. Die strampeln einfach zu viel in ihren kleinen Betten, und schon ist die Zeit sehr viel schneller rum.


    Zum Glück wird das jetzt endlich besser. Sollen sie doch bitte endlich die unrelativistische Sekunde einführen. Die bisherige relative Zeit stört Physiker bis heute noch.

  16. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: Anonymer Nutzer 03.01.13 - 00:58

    Es waren Witze.

  17. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: baldur 03.01.13 - 03:50

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Casandro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwie läuft die meistens in der Nacht zu schnell, und wenn man in
    > der
    > > Arbeit ist zu langsam.
    >
    > Der Trick ist es, sich im Schlaf möglichst wenig zu bewegen.
    >
    > Deswegen werden Kinder ja auch zB so schnell erwachsen. Die strampeln
    > einfach zu viel in ihren kleinen Betten, und schon ist die Zeit sehr viel
    > schneller rum.
    >

    Verdammt, das macht erschreckenderweise viel Sinn!

  18. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: Bouncy 03.01.13 - 10:44

    hutzlibu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es waren Witze.
    [Sheldon]DAS war jetzt aber Sarkasmus, oder?[/Sheldon]

  19. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: Emulex 03.01.13 - 10:46

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Katastrophe von biblischem Ausmaß
    >
    > Ist damit die Katastrophe gemeint, die die Bibel über die Menschheit
    > gebracht hat? ;-)

    Beschäftige dich mal damit und du wirst am Ende nur zu einem Schluß kommen: Würden sich alle nur halbwegs an das Buch halten, wäre die Welt eine viel bessere.
    Ob es einen Gott gibt oder nicht, spielt dabei überhaupt keine Rolle.

  20. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: GodsBoss 03.01.13 - 13:12

    > > > Katastrophe von biblischem Ausmaß
    > >
    > > Ist damit die Katastrophe gemeint, die die Bibel über die Menschheit
    > > gebracht hat? ;-)
    >
    > Beschäftige dich mal damit und du wirst am Ende nur zu einem Schluß kommen:
    > Würden sich alle nur halbwegs an das Buch halten, wäre die Welt eine viel
    > bessere.
    > Ob es einen Gott gibt oder nicht, spielt dabei überhaupt keine Rolle.

    Und „halbwegs“ muss es sein, denn hält man sich an alles, ist die Welt keineswegs eine Bessere. Aber wie wird festgelegt, an was man sich davon halten soll und was nicht? Aus dem Buch selbst kann es nicht kommen. Wenn ich aber von außen entscheide, was ich eigentlich machen will oder nicht, brauche ich das Buch nicht.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. über Ratbacher GmbH, Berlin
  3. eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz
  4. NRW.BANK, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 127,00€
  2. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)
  3. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus 3T im Test: Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
Oneplus 3T im Test
Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
  1. Smartphone Oneplus 3T mit 128 GByte wird nicht zu Weihnachten geliefert
  2. Android-Smartphone Oneplus Three wird nach fünf Monaten eingestellt
  3. Oneplus 3T Oneplus bringt Three mit besserem Akku und SoC

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

  1. Nationale Sicherheit: Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China
    Nationale Sicherheit
    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

    Aixtron darf nicht nach China verkauft werden. Die US-Regierung befürchtet, dass der Käufer damit Zugriff auf militärisch relevante Technik bekäme und hat die Übernahme untersagt.

  2. Die Woche im Video: Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast
    Die Woche im Video
    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

    Golem.de-Wochenrückblick In dieser Woche haben sich alle so über den Telekom-Angriff aufgeregt, dass fast unbemerkt blieb: HPE hat endlich wieder über The Machine geredet. Und in Deutschland wurde eine hirnrissige Digitalcharta vorgestellt. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  3. Hololens: Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro
    Hololens
    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

    Einer sitzt im Auto, virtuell aber im Büro bei einem Kollegen, der eine Hololens trägt: Microsoft arbeitet an in Echtzeit übertragbaren Hologrammen, allerdings klappt die Holoportation noch nicht mit mobilem Internet, sondern nur mit WLAN.


  1. 11:12

  2. 09:02

  3. 18:27

  4. 18:01

  5. 17:46

  6. 17:19

  7. 16:37

  8. 16:03