Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Paid Content: Zahlungsbereitschaft…

Ich bezahl zumindest nichts...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bezahl zumindest nichts...

    Autor: hutschat 19.12.12 - 20:33

    ..für den 1000. Aufguss einer dpa-Meldung. Mehr bringen die meisten Medien heutzutage eh nicht zustande, aber im Internet fällt es besonders auf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Wofür h...

    Autor: aktenwaelzer 19.12.12 - 22:30

    ...ast Du denn schon bezahlt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.12 22:30 durch aktenwaelzer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wofür h...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.12.12 - 23:45

    ja, ich würde es evtl. in Betracht ziehen, aber bei dpa abschreiberen und Luft-Nachrichten, in Kombination mit Werbung nicht mal im Traum.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wofür h...

    Autor: elgooG 20.12.12 - 07:50

    Benutzername123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja, ich würde es evtl. in Betracht ziehen, aber bei dpa abschreiberen und
    > Luft-Nachrichten, in Kombination mit Werbung nicht mal im Traum.

    Werbung ist ein gutes Stichwort. Wenn man betrachtet wie verseucht selbst manche IT-Magazine wie c'T, iX, Entwickler,.. sind fragt man sich schon wie jemand auch noch viel Geld für einen Werbekatalog ausgeben kann. Dazu kommt, dass die Qualität der Artikel inzwischen rapide abgenommen hat.

    Das Internet verleitet die noch dazu auch noch animierte und herumfliegende Werbung zu schalten, die einem jede Konzentration beim Lesen nehmen oder dies sogar verhindern.

    Für lange, gut recherchierte Fachartikel ohne Werbung im hochwertigen PDF-Format (Nicht nur Online für unbestimmte Zeit) würde ich bezahlen. Aber nicht für das was Axel-Springer mit "Qualitätsjournalismus" mein. Es gibt ja einen Grund warum das Leistungsschutzrecht her musste, weil die Verlage erkannt haben, dass sie über jahre hinweg geschlafen haben und auch niemals die Qualität bieten könnten die eigentlich notwendig wäre.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.12 07:51 durch elgooG.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. "hochwertiges PDF-Format"!?

    Autor: __destruct() 21.12.12 - 16:41

    Was ist an PDFs denn bitteschön hochwertig?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Data Analyst im Big Data Umfeld (m/w)
    Webdata Solutions GmbH, Leipzig
  2. Vertrags-Manager (m/w) IT-Services
    Deutsche Post DHL Group, Bonn oder Darmstadt
  3. Prozessexperte (m/w) Order-to-Cash (E-Commerce)
    Robert Bosch Power Tools GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Tool-Entwickler/in Motorsport
    Bosch Engineering GmbH, Abstatt

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. DNS:NET "Nicht jeder Kabelverzweiger bekommt Glasfaser von Telekom"
  2. Glasfaser Swisscom erreicht 1,1 Millionen Haushalte mit FTTH
  3. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen

Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Kaspersky-Analyse Fast jeder Geldautomat lässt sich kapern
  2. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  3. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen

  1. Lede Project: OpenWRT-Kernentwickler starten eigenen Fork
    Lede Project
    OpenWRT-Kernentwickler starten eigenen Fork

    Um die Probleme der OpenWRT-Community zu lösen, starten einige der Kernentwickler unter dem Namen Lede ein Projekt, das offener und zuverlässiger sein soll. Dieser Fork wird konsequenterweise als Neustart der Gemeinschaft bezeichnet.

  2. Tim Höttges: Telekom-Chef nennt Frage nach FTTH "sinnfrei"
    Tim Höttges
    Telekom-Chef nennt Frage nach FTTH "sinnfrei"

    Die Nerven der Telekom-Konzernführung liegen beim Thema FTTH blank. Konzernchef Timotheus Höttges reagiert gereizt auf die Frage nach der Anzahl der FTTH-Anschlüsse, die es in Deutschland kaum gibt.

  3. VR: Wir haben eine Küche in New York
    VR
    Wir haben eine Küche in New York

    Endlich eine Einbauküche - doch woher sollen wir bloß wissen, was nachher gut aussieht? Bei Saturn am Berliner Alexanderplatz hilft uns HTCs Vive. Und wir bekommen gleich noch ein schickes Appartement in New York dazu.


  1. 13:18

  2. 12:48

  3. 12:06

  4. 11:42

  5. 11:06

  6. 11:05

  7. 10:57

  8. 10:53