Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ransomware: Europol lässt Entwickler…

Und wann

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wann

    Autor: Endwickler 14.02.13 - 12:23

    fliegen die Entwickler des Staatstrojaners auf? :-)

  2. Re: Und wann

    Autor: format 14.02.13 - 12:51

    DAS habe ich mich auch gefragt. Also bin ich nicht der einzige, der die Überschrift nicht checkt...

  3. Re: Und wann

    Autor: tomate.salat.inc 14.02.13 - 13:01

    Ne, hatte auch was anderes Vermutet. Aber das man diese Penner geschnappt hat freut mich viel viel mehr.

  4. Re: Und wann

    Autor: Testdada 14.02.13 - 15:15

    Ich frage mich, was das mit dem BKA zu tun hat? Macht in meinen Augen keinen Sinn. Oder vielleicht bin ich nur zu blöd.

  5. Re: Und wann

    Autor: elgooG 14.02.13 - 15:28

    Testdada schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich, was das mit dem BKA zu tun hat? Macht in meinen Augen
    > keinen Sinn. Oder vielleicht bin ich nur zu blöd.

    Steht im Artikel bzw. gibt einen Link auf die Erklärung, warm der Trojaner so genannt wird: [www.golem.de]

    Dennoch ist die Überschrift des Artikels doch sehr unglücklich gewählt. Dachte auch, dass endlich diese korrupten Hunde die Unmengen an Steuern veruntreut und den Staatstrojaner verbrochen haben hinter Gitter landen würden. :-(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.13 15:28 durch elgooG.

  6. Re: Und wann

    Autor: Testdada 14.02.13 - 15:41

    Danke für den Hinweis. Aber der Titel ist nicht bloss unglücklich gewählt, sondern schlichtweg falsch.

    Der Trojaner ist nicht von dem BKA, auch ist das BKA keine Eigenschaft des Trojaners. Somit erübrigt sich die Benutzung des Wortes "BKA-Trojaners".

    Die Verwendung ist nicht nur falsch, weils es Grammatikalisch keinen Sinn macht, vielmehr ist der Begriff "BKA-Trojaner" auch noch sinngemäss mit einer anderen Software verbunden.
    "Trojaner" wäre kürzer, besser und vorallem korrekt gewesen.

  7. Re: Und wann

    Autor: Endwickler 14.02.13 - 16:11

    Testdada schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für den Hinweis. Aber der Titel ist nicht bloss unglücklich gewählt,
    > sondern schlichtweg falsch.
    >
    > Der Trojaner ist nicht von dem BKA, auch ist das BKA keine Eigenschaft des
    > Trojaners. Somit erübrigt sich die Benutzung des Wortes "BKA-Trojaners".
    >
    > Die Verwendung ist nicht nur falsch, weils es Grammatikalisch keinen Sinn
    > macht, vielmehr ist der Begriff "BKA-Trojaner" auch noch sinngemäss mit
    > einer anderen Software verbunden.
    > "Trojaner" wäre kürzer, besser und vorallem korrekt gewesen.

    1. Der wird im Allgemeinen so genannt, weil er sich als vom BKA ausgibt.
    1. In der ersten Version des Artikels wurde er noch Polizeitrojaner genannt, woraufhin vielleicht die Jungs in Grün mal bei Golem vorbeikamen. :-)
    1. Manchmal nennt man ihn auch GUV-Trojaner.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.13 16:12 durch Endwickler.

  8. Re: Und wann

    Autor: Testdada 14.02.13 - 17:09

    >1. Der wird im Allgemeinen so genannt, weil er sich als vom BKA ausgibt.
    Er gibt sich ja nicht prinzipiell als BKA-Software aus. Er gibt Herkunft als diverse Polizeiorganisationen aus. Das BKA ist dementsprechend keine dermassen herausragende Eigenschaft, als dass man vom "BKA-Trojaner" sprechen könnte.
    >1. In der ersten Version des Artikels wurde er noch Polizeitrojaner genannt, woraufhin
    >vielleicht die Jungs in Grün mal bei Golem vorbeikamen. :-)

    Ich hoff doch die Grammatikpolizei :-)

    >1. Manchmal nennt man ihn auch GUV-Trojaner.
    BKA-Trojaner hat 396000 Hits auf Google. Der Begriff ist schlichtweg anderweitig besetzt, sodass die Benutzung hier falsch ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.13 17:11 durch Testdada.

  9. Re: Und wann

    Autor: Himmerlarschundzwirn 14.02.13 - 17:41

    Die ersten Suchtreffer weisen genau auf den Trojaner hin, von dem im Artikel die Rede ist, also ist seine Benutzung hier eben absolut korrekt. Siehe [bka-trojaner.de]

  10. Re: Und wann

    Autor: Endwickler 15.02.13 - 06:12

    Testdada schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > >1. Manchmal nennt man ihn auch GUV-Trojaner.
    > BKA-Trojaner hat 396000 Hits auf Google. Der Begriff ist schlichtweg
    > anderweitig besetzt, sodass die Benutzung hier falsch ist.

    Wie ist er denn besetzt? Ich finde unter dem Begriff massenweise Texte zu dieser Schadsoftware und übersehe dabei wohl die andere Besetzung.

    Ein Beispiel:
    http://www.bundespolizei.de/DE/_Homepage/_functions/Buehne/2012/trojaner.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 06:13 durch Endwickler.

  11. Re: Und wann

    Autor: sabrehawk 12.03.13 - 05:11

    der BKA Trojaner ist mindestens seit 2-3 Jahren in der deutschen Szene unter der Bezeichung einschlägig bekannt...setzen 6. Dass du die Bezeichnung irreführend findest ist dein Problem und resultiert einfach nur aus mangelnder Kenntnis in der Sache.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.13 05:17 durch sabrehawk.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bilfinger GreyLogix GmbH, Augsburg
  2. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  3. deron services GmbH, Stuttgart
  4. über Robert Half Technology, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,00€
  2. 299,00€
  3. 28,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

  1. Project Mortar: Mozilla möchte Chrome-Plugins für Firefox unterstützen
    Project Mortar
    Mozilla möchte Chrome-Plugins für Firefox unterstützen

    Die NPAPI soll verschwinden, daher plant Mozilla Chrome-Plugins für den Firefox-Browser: Durch das Pepper-API sollen PDFium für Dokumente und Pepper Flash für Flash-Inhalte integriert werden.

  2. Remedy: Steam-Version von Quantum Break läuft bei Nvidia flotter
    Remedy
    Steam-Version von Quantum Break läuft bei Nvidia flotter

    Keine Universal Windows Platform mehr notwendig: Microsoft hat Quantum Break auch für Steam veröffentlicht, die Boxed-Version stammt von THQ Nordic. Wer eine Geforce-Karte verwendet, profitiert teils - wer eine Radeon nutzt, sollte bei der UWP bleiben.

  3. Videostreaming: Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime
    Videostreaming
    Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime

    Das kostenpflichtige Angebot Prime von Amazon.de bietet vor allem Computerspielern noch mehr Vorteile: Fans von Computerspielen bekommen ab sofort neue Games etwas günstiger - und eine Mitgliedschaft bei Twitch Premium, von der auch die abonnierten Streamer profitieren.


  1. 13:15

  2. 12:30

  3. 11:45

  4. 11:04

  5. 09:02

  6. 08:01

  7. 19:24

  8. 19:05