1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Japanisches Unternehmen…

Raumfahrt: Japanisches Unternehmen träumt von Weltraumfahrstuhl

Mitte des Jahrhunderts könnte Weltraumtourismus für eine größere Zielgruppe erschwinglich werden: Ein japanisches Bauunternehmen will bis 2050 einen Weltraumaufzug bauen, der zu einer Station in 36.000 Kilometern Höhe fährt.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Pahaha 11

    Bibabuzzelmann | 23.02.12 12:56 27.02.12 11:48

  2. Designvorschlag: 1

    Baron Münchhausen. | 26.02.12 19:18 26.02.12 19:18

  3. Entfernung 8

    s1ou | 24.02.12 12:39 25.02.12 07:53

  4. Energieaufzüge 3

    omo | 23.02.12 19:28 24.02.12 23:50

  5. XdrXdr 5

    XdrXdr | 24.02.12 09:19 24.02.12 23:24

  6. Battle Angel Alita 2

    asic | 24.02.12 13:36 24.02.12 23:10

  7. Warum nur auf 36000 Kilometern eine Station?   (Seiten: 1 2 ) 24

    Sebbi | 23.02.12 14:01 24.02.12 17:55

  8. Unfallrisiko?   (Seiten: 1 2 ) 26

    nobs | 23.02.12 16:15 24.02.12 12:47

  9. Reisegeschwindigkeit? 11

    prodi1985 | 23.02.12 17:42 24.02.12 10:32

  10. Der Titel ist absolut korrekt ! 3

    Anonymster Benutzer | 23.02.12 15:58 24.02.12 09:26

  11. Dazu habe ich nur eines zu sagen.   (Seiten: 1 2 ) 24

    thepiman | 23.02.12 12:30 23.02.12 21:09

  12. Mal ein Link für alle "Spinner-" und "Pahaha"-Schreier... 7

    Charles Marlow | 23.02.12 13:00 23.02.12 20:19

  13. 2050 1

    Endwickler | 23.02.12 16:50 23.02.12 16:50

  14. Siehe auch Arthur C. Clarke und "Skyhook". 4

    Charles Marlow | 23.02.12 12:56 23.02.12 14:49

  15. Super Werbung 1

    Denker | 23.02.12 13:23 23.02.12 13:23

  16. Macht doch Google schon... 1

    Affenkind | 23.02.12 12:49 23.02.12 12:49

  17. Wo warst du ... 1

    Missingno. | 23.02.12 12:48 23.02.12 12:48

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nanotechnologie: Die unbekannten Teilchen
Nanotechnologie
Die unbekannten Teilchen
  1. Anode aus Titandioxid Neuer Akku lädt in wenigen Minuten
  2. Nanotechnologie Mit Nanoröhrchen gegen Produktfälschungen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

Test The Evil Within: Horror mit Hindernissen
Test The Evil Within
Horror mit Hindernissen
  1. Let's Player Gronkh und die Werbung für das Böse
  2. The Evil Within Baden in Blut ab 18

Datenschutz: Was der Online-Status bei Messengern wie Whatsapp verrät
Datenschutz
Was der Online-Status bei Messengern wie Whatsapp verrät
  1. Umfrage Nutzer nehmen Abschied von privaten Mails
  2. Gratistelefonie Whatsapp-Anruffunktion soll mit nächstem Update kommen
  3. Whatsapp-Alternative Line will den deutschen Markt erobern

  1. Halo The Master Chief Collection: Kapazität einer Blu-ray überschritten
    Halo The Master Chief Collection
    Kapazität einer Blu-ray überschritten

    Die Spielesammlung Halo The Master Chief Collection soll am Tag ihrer Veröffentlichung ein 20 GByte großes Update erhalten, da laut Entwickler 343 Industries alle Daten zusammen 65 GByte belegen - zu viel für eine Blu-ray.

  2. Crowdsourcing: DGB kündigt Kampf gegen "moderne Sklaverei" an
    Crowdsourcing
    DGB kündigt Kampf gegen "moderne Sklaverei" an

    Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) warnt vor einem digitalen Proletariat durch Crowdsourcing oder Crowdworking. Arbeitnehmerrechte müssten auch für diese Jobs gelten.

  3. Thomas Voß: "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
    Thomas Voß
    "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"

    In einem Interview erklärt der Entwickler Thomas Voß technische Unterschiede zwischen Wayland und Mir. Er lässt sich aber auch zu der Aussage hinreißen, das Mir relevanter als Wayland werden wird.


  1. 13:25

  2. 12:55

  3. 12:43

  4. 12:25

  5. 12:07

  6. 12:06

  7. 12:05

  8. 12:00