1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schiedsstelle: Gema lässt direkt…

Schiedsstelle: Gema lässt direkt Tausende Youtube-Videos sperren

Die Gema sagt, sie habe kein Interesse daran, dass weitere Youtube-Videos gesperrt werden. Doch bei der Schiedsstelle beim Deutschen Patent- und Markenamt wurden jetzt neue Verstöße bei Tausenden Videos gemeldet.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Artikel: "Schiedsstelle lässt direkt Tausende Youtube-Videos sperren" ist ein unsinniger Beitrag 1

    Josef g. | 26.02.13 00:20 26.02.13 00:20

  2. Pro GEMA ist besser für DE   (Seiten: 1 2 ) 27

    cephei | 21.02.13 14:31 22.02.13 12:51

  3. Geldgieriges Pack!   (Seiten: 1 2 ) 35

    AndreasBf | 20.02.13 23:31 22.02.13 12:32

  4. nach gesehen Sekunden bezahlen 14

    sasquash | 20.02.13 23:38 21.02.13 22:21

  5. Wieso überhaupt für Hintergrundgeräusche bezahlen? 7

    apfelfrosch | 21.02.13 11:07 21.02.13 22:11

  6. Meine Idealvorstellung von einer Verwertungsgesellschaft 1

    Spaghetticode | 21.02.13 22:04 21.02.13 22:04

  7. Paradoxon, Huhn und Ei, Wirtschaftslehre 8

    borg | 21.02.13 10:32 21.02.13 21:43

  8. Shitstorm auf Gema(-Dialog)   (Seiten: 1 2 ) 23

    twofish | 21.02.13 07:51 21.02.13 21:39

  9. Die Taktik ist doch äusserst intelligent. 11

    Sonicspeed | 21.02.13 06:35 21.02.13 20:58

  10. Wenn das so weiter geht... 7

    Sander Cohen | 21.02.13 02:12 21.02.13 20:50

  11. "Wir sind nach wie vor um eine Lösung bemüht" 7

    Sora | 21.02.13 17:17 21.02.13 20:13

  12. Gema sollte YT für Werbung bezahlen 8

    SJ | 21.02.13 06:40 21.02.13 20:11

  13. Menschenkette um die Gema 1

    Accolade | 21.02.13 14:51 21.02.13 14:51

  14. Pro GEMA ist besser für DE 9

    cephei | 21.02.13 14:05 21.02.13 14:50

  15. die gema hat kein interesse daran den planeten in die luft zu jagen 4

    sofias | 21.02.13 11:20 21.02.13 13:35

  16. Jahresgehalt von 484.000 Euro des GEMA Vorstands Heker 1

    HansWurschtReloaded | 21.02.13 13:05 21.02.13 13:05

  17. Ich glaube, ich sollte mir schon einmal einen Proxy suchen. 9

    Spaghetticode | 21.02.13 01:32 21.02.13 12:30

  18. Youtube Suche 3

    lala1 | 21.02.13 11:29 21.02.13 12:14

  19. Die Gema lügt? Skandal! 2

    couchpotato | 20.02.13 23:39 20.02.13 23:45

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test: Aus klein mach groß und größer
iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test
Aus klein mach groß und größer
  1. Seek Thermal Wärmebildkamera mit Lightning-Anschluss fürs iPhone
  2. #Bentgate Verbiegt sich das iPhone 6 Plus in der Hosentasche?
  3. Flir One PIN-Ausspähung per Wärmesensor

Lytro: Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
Lytro
Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
  1. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei
  2. Photokina 2014 Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
  3. Digitalkamera Nikon zeigt erste Vollformat-DSLR mit Klappdisplay

Zoobotics: Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
Zoobotics
Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  1. Roboter Künstlicher Krake schwimmt schneller und effizienter
  2. Robotik Verformbares Gewebe wird zum Aktor
  3. Schnell, aber ungenau Roboter springt im Explosionsschritt

  1. Akamai: Deutschlands Datenrate liegt bei 8,9 MBit/s durchschnittlich
    Akamai
    Deutschlands Datenrate liegt bei 8,9 MBit/s durchschnittlich

    Der CDN-Betreiber Akamai hat wieder die Daten über seine weltweit verteilten Internetplattformen gesammelt. Danach ist in Deutschland die durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit um 23 Prozent gestiegen. Doch in vielen anderen Ländern war die Steigerung stärker.

  2. Niedriger Schmelzpunkt: 3D-Drucken mit metallischer Tinte
    Niedriger Schmelzpunkt
    3D-Drucken mit metallischer Tinte

    Zwei chinesische Forscher haben ein neuartiges 3D-Druckverfahren entwickelt. Damit lassen sich Objekte mit einer flüssigen Tinte aus Metall aufbauen.

  3. Tiger and Dragon II: Netflix bietet ersten Kinofilm gleichzeitig zur Premiere
    Tiger and Dragon II
    Netflix bietet ersten Kinofilm gleichzeitig zur Premiere

    Netflix hat einen Pakt mit den Imax-Kinos geschlossen: Tiger and Dragon II wird gleichzeitig in diesen Kinos und bei dem Streaming-Dienst anlaufen. Damit soll gezeigt werden, dass ein Kinofilm nicht erst Monate später im Verleih der Videotheken verfügbar sein muss.


  1. 19:30

  2. 18:21

  3. 17:15

  4. 15:31

  5. 15:03

  6. 14:46

  7. 14:38

  8. 14:12