Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schiedsstelle: Gema lässt direkt…

Ich glaube, ich sollte mir schon einmal einen Proxy suchen.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich glaube, ich sollte mir schon einmal einen Proxy suchen.

    Autor: Spaghetticode 21.02.13 - 01:32

    Die beiden streiten sich bestimmt über Jahre, und zwischenzeitlich bleiben die Videos gesperrt. Es wurden heute sogar noch ein paar Videos extra gesperrt.

    Also, derzeit nutze ich ProxTube. Leider nervt es ein bisschen:
    • Man sieht nicht sofort das Video, sondern hat eine zeitliche Verzögerung, bei der man die Meldung sieht. (Das alleine wäre noch akzeptabel. Aber es kommt noch mehr hinzu.)
    • Man kann nur ein Video gleichzeitig entsperren.
    • In der Suche werden gesperrte Videos nicht standardmäßig und auf der Benutzerseite gar nicht angezeigt.
    • Zu bestimmten Zeiten ist das Ganze extrem langsam. (Ist aber in der letzten Zeit besser geworden.)
    • Zu bestimmten Zeiten muss man Captchas ausfüllen. (Und auch noch diese nervigen ReCaptcha-Dinger!)

    Alternative 1: Die Musikvideos bei Dailymotion und Vimeo suchen. Leider gibt es dort nicht alles.
    Alternative 2: Solche Webseiten wie Hide my ass und Cyberghost. Leider manipulieren die an den Webseiten rum, dann geht zum Beispiel das Springen in Videos nicht mehr oder die Ladezeiten werden verlängert.
    Alternative 3: Solche Firefox-Addons wie Stealthy. Leider kann man es nicht auf Youtube beschränken.
    Alternative 4: Offene Proxys. Einen passenden Proxy zu finden, ist aber zeitaufwendig. Und nach einiger Zeit funktioniert er dann nicht mehr.
    Alternative 5: Kostenpflichtige Proxy-Anbieter, die man einfach per PAC-Datei und ohne Zusatzsoftware einbinden kann. Leider sind meine Preisverstellungen (max. 12 Euro pro Jahr) und die der Proxyanbieter (mind. 40 Euro pro Jahr) unterschiedlich.
    1. mache ich auch, 2. bis 5. mache ich nicht, wegen den genannten Nachteilen.

  2. Re: Ich glaube, ich sollte mir schon einmal einen Proxy suchen.

    Autor: Sander Cohen 21.02.13 - 02:15

    Oh, nur 40 ¤ pro Jahr? Wo hast du das denn gefunden? Finde da meist eher Angebote mit 10 ¤ pro Monat^^

  3. Re: Ich glaube, ich sollte mir schon einmal einen Proxy suchen.

    Autor: Sacer 21.02.13 - 02:20

    webproxy.at als webseitenlösung oder proxmate als firefox plugin - passt immer irgendwie irgendwas

  4. Re: Ich glaube, ich sollte mir schon einmal einen Proxy suchen.

    Autor: EvaluationCopy 21.02.13 - 02:56

    http://www.edis.at KVM Micro für 24¤ pro Jahr.
    Da gibts tun/tap, man kann also einfach OpenVPN installieren.
    Die 500GB Traffic im Monat sollten locker reichen, da kann man sich den VPN Server sogar mit mehreren teilen.

    Wenn man einen Server zB in Schweden wählt ist man sogar recht gut gegen die Copyright Mafia geschützt und kann zB ein offenes WLAN darüber tunneln.

  5. Re: Ich glaube, ich sollte mir schon einmal einen Proxy suchen.

    Autor: Crapple 21.02.13 - 03:03

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die beiden streiten sich bestimmt über Jahre, und zwischenzeitlich bleiben
    > die Videos gesperrt. Es wurden heute sogar noch ein paar Videos extra
    > gesperrt.

    Kumpel von mir hatte einen Remix gemacht, und schwups war er gesperrt. Naja, was soll's...

    > Also, derzeit nutze ich ProxTube. Leider nervt es ein bisschen:
    > Man sieht nicht sofort das Video, sondern hat eine zeitliche
    > Verzögerung, bei der man die Meldung sieht. (Das alleine wäre noch
    > akzeptabel. Aber es kommt noch mehr hinzu.)

    Also wenn dich das nervt, dann weiß ich auch ned.

    > • Man kann nur ein Video gleichzeitig entsperren.
    > • In der Suche werden gesperrte Videos nicht standardmäßig und auf
    > der Benutzerseite gar nicht angezeigt.
    > • Zu bestimmten Zeiten ist das Ganze extrem langsam. (Ist aber in der
    > letzten Zeit besser geworden.)
    > • Zu bestimmten Zeiten muss man Captchas ausfüllen. (Und auch noch
    > diese nervigen ReCaptcha-Dinger!)
    >
    > Alternative 1: Die Musikvideos bei Dailymotion und Vimeo suchen. Leider

    Schnipp...
    Für die meißten deiner Probleme:
    http://www.youtube.com/watch?v=HI7D4x_etC0

    Funktioniert unter debian sogar noch einfacher und schneller:
    "apt-get install tor", firefox quickproxy installen, fertig. Man kann auch den 9050 Port für andere Rechner intern freigeben, dann bracht's nur noch den Plug-In. Und das beste, die Suche ist auch endlich unzensiert, allerdings würde ich mich nicht unbedingt über tor bei YT einloggen.

  6. Re: Ich glaube, ich sollte mir schon einmal einen Proxy suchen.

    Autor: JP 21.02.13 - 03:21

    Hat jemand Erfahrung mit Spotflux? Ich schaue ab und zu Hulu mit Spotflux, "leider" filtert Spotflux auch Werbung, was dann bei Hulu dazu führt, dass man dann gerne mal 30 Sekunden nichts sieht anstatt Werbung. Da finde ich die amerikanische Werbung irgendwie doch besser und kurzweiliger. Weiterhin tunnelt Spotflux in VPN-Manier dann das komplette Internet am Rechner. Spotflux benötigt einen Client der gestartet werden muss.

    Was mich nur bisschen stutzig macht: Es ist kostenlos, nicht Open-Source und man findet so gut wie gar nichts darüber im Internet, außer Download-Links. Irgendwie bin ich skeptisch ob da nicht irgendwo ein böses "Aber" versteckt ist. Natürlich kann auch ein bezahlter VPN Dienst im Traffic schnüffeln, aber wenn etwas aus bloßer Menschenfreundlichkeit kostenlos angeboten wird, macht mich das doch skeptisch;)

  7. Re: Ich glaube, ich sollte mir schon einmal einen Proxy suchen.

    Autor: theonlyone 21.02.13 - 04:14

    JP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat jemand Erfahrung mit Spotflux? Ich schaue ab und zu Hulu mit Spotflux,
    > "leider" filtert Spotflux auch Werbung, was dann bei Hulu dazu führt, dass
    > man dann gerne mal 30 Sekunden nichts sieht anstatt Werbung. Da finde ich
    > die amerikanische Werbung irgendwie doch besser und kurzweiliger. Weiterhin
    > tunnelt Spotflux in VPN-Manier dann das komplette Internet am Rechner.
    > Spotflux benötigt einen Client der gestartet werden muss.
    >
    > Was mich nur bisschen stutzig macht: Es ist kostenlos, nicht Open-Source
    > und man findet so gut wie gar nichts darüber im Internet, außer
    > Download-Links. Irgendwie bin ich skeptisch ob da nicht irgendwo ein böses
    > "Aber" versteckt ist. Natürlich kann auch ein bezahlter VPN Dienst im
    > Traffic schnüffeln, aber wenn etwas aus bloßer Menschenfreundlichkeit
    > kostenlos angeboten wird, macht mich das doch skeptisch;)

    Es gibt immer mal wirklich gute "kostenlose" sachen, die sind so lange kostenlos und brauchbar bis sie genügend Leute nutzen, dann werden sie meist zunehmend nerviger mit eigener Werbung oder irgendwelchen Sachen um Geld zu verdienen.

    Spotflux ist im Prinzip sehr "neu" , würde stark meinen der Service ist erstmal im begriff sich zu verbreiten.


    Sieht allgemein solide aus, das kann sich aber schnell ändern, da im Moment natürlich etwas unklar ist wie so ein Anbieter reagiert wenn FBI und co. anklopfen und randale schieben (dann sind solche Server fix mal vom Netz und die Nutzerdaten alle offen gelegt, hoffentlich sind die also auf den Servern bombenfest verschlüsselt).

    Ist also keine 100% sichere Sache, aber wirklich ein großes "aber" gibts im prinzip erstmal nicht.

  8. Re: Ich glaube, ich sollte mir schon einmal einen Proxy suchen.

    Autor: Allahu Snackbar 21.02.13 - 04:36

    Für 55¤ bekämst du
    -Usenet
    -OCHs (u.a. Uploaded, Hotfile, Netload, FreakShare)
    -Youtube-, MTV-, CBS-, Hulu-, Pandora-, SyFy-, (uvm.) Proxy.

    OCH-Premium und Proxy via PAC

    Mögliche Bandbreitenreduzierung ab Überschreiten von 175GB in 7 Tagen.
    Max. 220GB / 7 Tage

  9. Re: Ich glaube, ich sollte mir schon einmal einen Proxy suchen.

    Autor: natenjo 21.02.13 - 12:30

    Allahu Snackbar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 55¤ bekämst du
    > -Usenet
    > -OCHs (u.a. Uploaded, Hotfile, Netload, FreakShare)
    > -Youtube-, MTV-, CBS-, Hulu-, Pandora-, SyFy-, (uvm.) Proxy.
    >
    > OCH-Premium und Proxy via PAC
    >
    > Mögliche Bandbreitenreduzierung ab Überschreiten von 175GB in 7 Tagen.
    > Max. 220GB / 7 Tage

    Ich bin auch kunde bei premiumize.me ;) und kann es wirklich weiter empfehlen.. Für mich lohnt es such alleine schon wegen der och Funktionen :)

    Um auf meinem htpc (xbmc) hulu zu gucken habe ich dort mein DNS Server auf tunlr gesetzt :)

    .... Man man in Deutschland lebt hab man es schon schwer mit dem Internet -_-

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hubert Burda Media, Offenburg
  2. über Ratbacher GmbH, München
  3. über HRM CONSULTING GmbH, Köln
  4. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 17,97€
  2. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)
  3. 127,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Raspberry Pi: Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert
    Raspberry Pi
    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

    Mit einem Raspbian-Update soll der Raspberry Pi besser gegen Missbrauch geschützt werden. SSH ist standardmäßig nicht mehr aktiv.

  2. UHD-Blu-ray: PowerDVD spielt 4K-Discs
    UHD-Blu-ray
    PowerDVD spielt 4K-Discs

    4K-Filme auf dem Computer: Die neue Version der Software PowerDVD wird Ultra-HD-Blu-ray-Discs abspielen. Sie soll Anfang 2017 erhältlich sein.

  3. Raumfahrt: Europa bleibt im All
    Raumfahrt
    Europa bleibt im All

    Nicht so viel wie gewünscht, aber genug zum Weitermachen: Die Ministerkonferenz der Esa-Mitglieder hat einen Etat von zehn Milliarden Euro für die europäische Raumfahrtagentur bewilligt. Damit kann die Esa wichtige Projekte umsetzen, etwa die zwei Exomars-Missionen und die Verlängerung der ISS-Laufzeit.


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46