1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Internet
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Schiedsstelle: Gema lässt direkt…

Meine Idealvorstellung von einer Verwertungsgesellschaft

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Idealvorstellung von einer Verwertungsgesellschaft

    Autor Spaghetticode 21.02.13 - 22:04

    Grundsätze, die eine Verwertungsgesellschaft meiner Meinung nach einhalten muss:
    1. Der Künstler behält seine volle Freiheit über seine Werke. Die Verwertungsgesellschaft soll die Nutzung solcher Werke vereinfachen, nicht erschweren oder gar den Künstler knebeln. Das bedeutet:
    a) Erstens entscheidet der Künstler, welche Werke überhaupt von der Verwertungsgesellschaft verwaltet werden soll.
    b) Zweitens entscheidet der Künstler für jedes Werk, das verwaltet werden soll, welche Nutzungen die Verwertungsgesellschaft übernehmen soll. Eine Creative-Commons-Lizenzierung wird dadurch möglich.
    c) Dem Künstler wird die Freiheit gegeben, gegebenenfalls auch einen individuellen Vertrag mit einem Nutzer auszuhandeln. Das hilft insbesondere dann, wenn sich die Verwertungsgesellschaft stur stellt oder ein Nutzer mit den Bedingungen der Verwertungsgesellschaft nicht einverstanden ist. Das bedeutet auch, Downloads auf der eigenen Webseite / selbst veranstaltete Aufführungen können einfach von der Verwertung ausgenommen werden.
    2. Gerechter Verteilungsschlüssel: Jeder bekommt so viel, wie seine Werke tatsächlich abgespielt wurden.
    3. Anteilige Mitgliedsbeiträge: Wer nichts verdient, soll auch nichts zahlen.
    4. Angemessene Kündigungsfristen: Ich finde es nicht nachvollziehbar, warum die GEMA die Künstler 6 Jahre lang bindet. So weit voraus plant kein CD-Hersteller, Konzertveranstalter oder jemand anderes. Ein paar Monate wären angemessen.

    ___________________________________________________
    Dieser Benutzer besitzt ein paar Coinadressen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


  1. Quartalsbericht: Facebook macht erneut Rekordgewinn
    Quartalsbericht
    Facebook macht erneut Rekordgewinn

    Facebook wächst weiter und macht sehr hohen Gewinn. "Wir sind einige langfristige Wetten auf die Zukunft eingegangen", so Zuckerberg zu den Übernahmen von Whatsapp und Oculus VR.

  2. Quartalszahlen: Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern
    Quartalszahlen
    Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern

    Apple hat Gewinn und Umsatz gesteigert. Die Analysten hatten Stagnation und einen Umsatzrückgang erwartet. Konzernchef Tim Cook kündigte mal wieder die Einführung mehrerer neuer Produkte und Dienste an, ohne Fakten zu nennen.

  3. IBM Power8: Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht
    IBM Power8
    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

    IBM hat seine ersten Power8-Systeme vorgestellt. Mit vierstelligen US-Dollar-Preisen will das Unternehmen eine Alternative zu Intel-Rechnern anbieten. Zunächst kommen die sogenannten Scale-Out-Systeme auf den Markt, und über Openpower werden auch andere Hersteller Systeme anbieten.


  1. 00:01

  2. 22:58

  3. 19:11

  4. 18:09

  5. 18:00

  6. 17:42

  7. 17:29

  8. 17:19