1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Internet
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Schnelles Internet: Kabel Deutschland…

Augenwischerei

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Augenwischerei

    Autor markFreak 10.01.11 - 20:35

    Eine "schnelle" Leitung bringt gar nichts, wenn die Gegenstelle nur eine niedrige Downloadrate zulässt.
    Wenn der Server, von dem man irgendetwas runterlädt, z.B. nur 200 KB/s zulässt, weil entweder bewusst gedrosselt wird, um möglichst viele Downloader auf einmal bedienen zu können, oder weil der Server selber eine miese Anschlussleitung hat, macht es absolut keinen Unterschied, ob man mit DSL 2000 oder mit VDSL unterwegs ist: Die Downloadrate bleibt immer die gleiche.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Augenwischerei

    Autor Kommentatoror 10.01.11 - 21:05

    Also ich habe seit längerem einen 50mbit Anschluss bei KabelBW. Ich konnte bisher nur in ganz wenigen Fällen feststellen, dass ich nicht mindestens mit 3000k downstream downgeloaded habe. Sei es von Seiten wie Chip.de/zdnet, irgendwelchen FTPs oder auch Demos über xbox live.
    Einzig youtube ist manchmal etwas lahm, aber nicht so, dass man warten müsste. Aber nach 5 Sek. ist das Video nicht ganz geladen.

    Also nix Augenwischerei.
    Dazu muss man ja auch bedenken, dass es oft mehrere User im Haushalt gibt. Während meine Freundin einen Film streamt (z.B. VideoOnDemand) kann ich noch über sehr viel Bandbreite verfügen oder ohne Probleme online spielen. Denke das ist es wert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Augenwischerei

    Autor markFreak 10.01.11 - 21:29

    Wenn man täglich zig Downloads gleichzeitig laufen hat, ist es in der Tat von Vorteil, aber das kommt nur bei relativ wenigen Leuten vor.
    Aber genau deswegen bieten z.B. Firmen wie Kabel Deutschland Dauersaugern Geld an, damit diese Kunden aus dem Vertrag aussteigen, weil sie dadurch anderen Kunden Bandbreite "wegnehmen" (was aber auch an der Netzwerktopologie von Kabel Deutschland liegt: Kabelmodems).
    Zudem bieten Dienstleister wie maxdome etc. garantierte Bandbreiten, wofür man ja auch zahlt; ich habe gesagt: Wenn die Gegenstelle nur eine niedrige Downloadrate zulässt.

    Deine Beispiele (chip.de, FTP, die für's Saugen optimiert sind, genau dafür werden ftp-Server aufgesetzt, umd XBox Live) haben alle exzellente Anbindungen. Das widerspricht absolut nicht dem, was ich geschrieben habe.
    Entscheidend ist immer, welche Downloadrate die Gegenstelle zulässt, wenn man selber nicht gerade mit ISDN-"Geschwindigkeit" unterwegs ist, aber das ist heute in unseren Breitengraden inzwischen die Ausnahme.

    Wenn 08/15-User VDSL-Produkte angedreht werden mit dem Argument "Dann sind sie viel schneller im Netz unterwegs.", dann ist das sehr wohl Augenwischerei, wenn man nicht gleichzeitig einen "HD Entertainment-Vertrag" abschließt und diesen auch tatsächlich nutzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

  1. Spähaffäre: Snowden erklärt seine Frage an Putin
    Spähaffäre
    Snowden erklärt seine Frage an Putin

    In einem Beitrag für den Guardian hat Whistleblower Edward Snowden seine an Putin gestellte Frage verteidigt. Der russische Präsident müsse ebenso wie US-Präsident Obama zu Massenüberwachung Stellung beziehen. Zuvor war Snowden scharf kritisiert worden.

  2. CSA-Verträge: Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP
    CSA-Verträge
    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

    Mehreren US-Berichten zufolge hat Microsoft drastische Kürzungen bei den Kosten für den erweiterten Support von Windows XP bei Unternehmen vorgenommen. Dabei sollen unter anderem die Gesamtkosten unabhängig von der Zahl der PCs auf 250.000 US-Dollar gedeckelt worden sein.

  3. Test Wyse Cloud Connect: Dells mobiles Büro
    Test Wyse Cloud Connect
    Dells mobiles Büro

    Mit dem Wyse Cloud Connect hat Dell einen Android-HDMI-Stick im Programm, der sich dank Fernwartungsmöglichkeit und Thin-Client-Lösungen besonders für mobile Büroarbeit eignen soll. Golem.de hat sich den Stick genauer angesehen.


  1. 16:32

  2. 14:00

  3. 12:02

  4. 11:47

  5. 20:20

  6. 19:26

  7. 19:02

  8. 17:52