1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schnelles Internet: Kabel Deutschland…

Augenwischerei

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Augenwischerei

    Autor: markFreak 10.01.11 - 20:35

    Eine "schnelle" Leitung bringt gar nichts, wenn die Gegenstelle nur eine niedrige Downloadrate zulässt.
    Wenn der Server, von dem man irgendetwas runterlädt, z.B. nur 200 KB/s zulässt, weil entweder bewusst gedrosselt wird, um möglichst viele Downloader auf einmal bedienen zu können, oder weil der Server selber eine miese Anschlussleitung hat, macht es absolut keinen Unterschied, ob man mit DSL 2000 oder mit VDSL unterwegs ist: Die Downloadrate bleibt immer die gleiche.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Augenwischerei

    Autor: Kommentatoror 10.01.11 - 21:05

    Also ich habe seit längerem einen 50mbit Anschluss bei KabelBW. Ich konnte bisher nur in ganz wenigen Fällen feststellen, dass ich nicht mindestens mit 3000k downstream downgeloaded habe. Sei es von Seiten wie Chip.de/zdnet, irgendwelchen FTPs oder auch Demos über xbox live.
    Einzig youtube ist manchmal etwas lahm, aber nicht so, dass man warten müsste. Aber nach 5 Sek. ist das Video nicht ganz geladen.

    Also nix Augenwischerei.
    Dazu muss man ja auch bedenken, dass es oft mehrere User im Haushalt gibt. Während meine Freundin einen Film streamt (z.B. VideoOnDemand) kann ich noch über sehr viel Bandbreite verfügen oder ohne Probleme online spielen. Denke das ist es wert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Augenwischerei

    Autor: markFreak 10.01.11 - 21:29

    Wenn man täglich zig Downloads gleichzeitig laufen hat, ist es in der Tat von Vorteil, aber das kommt nur bei relativ wenigen Leuten vor.
    Aber genau deswegen bieten z.B. Firmen wie Kabel Deutschland Dauersaugern Geld an, damit diese Kunden aus dem Vertrag aussteigen, weil sie dadurch anderen Kunden Bandbreite "wegnehmen" (was aber auch an der Netzwerktopologie von Kabel Deutschland liegt: Kabelmodems).
    Zudem bieten Dienstleister wie maxdome etc. garantierte Bandbreiten, wofür man ja auch zahlt; ich habe gesagt: Wenn die Gegenstelle nur eine niedrige Downloadrate zulässt.

    Deine Beispiele (chip.de, FTP, die für's Saugen optimiert sind, genau dafür werden ftp-Server aufgesetzt, umd XBox Live) haben alle exzellente Anbindungen. Das widerspricht absolut nicht dem, was ich geschrieben habe.
    Entscheidend ist immer, welche Downloadrate die Gegenstelle zulässt, wenn man selber nicht gerade mit ISDN-"Geschwindigkeit" unterwegs ist, aber das ist heute in unseren Breitengraden inzwischen die Ausnahme.

    Wenn 08/15-User VDSL-Produkte angedreht werden mit dem Argument "Dann sind sie viel schneller im Netz unterwegs.", dann ist das sehr wohl Augenwischerei, wenn man nicht gleichzeitig einen "HD Entertainment-Vertrag" abschließt und diesen auch tatsächlich nutzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Test The Order 1886: Sir Galahad geht in Deckung
Test The Order 1886
Sir Galahad geht in Deckung

Lenovo Tab S8-50F im Test: Uns stinkt's!
Lenovo Tab S8-50F im Test
Uns stinkt's!
  1. Adware Lenovo-Laptops durch Superfish-Adware angreifbar
  2. Lenovo Anypen Auf dem Touchscreen mit beliebigem Stift schreiben
  3. Yoga Tablet 2 mit Windows 8.1 im Test Wie die Android-Variante, aber ein winziges bisschen besser

Die Woche im Video: Ein Spionagering, Marskandidaten und Linux für den Desktop
Die Woche im Video
Ein Spionagering, Marskandidaten und Linux für den Desktop
  1. Die Woche im Video New 3DS, Stromzähler und der schnellste Smartphone-Chip
  2. Die Woche im Video Raspberry Pi 2, die Telekom am DE-CIX und Alienware Alpha
  3. Die Woche im Video Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  1. Nachruf: Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!
    Nachruf
    Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!

    Leonard Nimoy, bekannt als Mr. Spock aus der ersten Star-Trek-Serie, ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Bevor er ins All flog, ritt er in Western-Serien. Später führte er Regie bei zwei der Star-Trek-Filme.

  2. Click: Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen
    Click
    Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen

    Für die Apple Watch gibt es austauschbare Armbänder, doch Apple hat dafür gesorgt, dass keine x-beliebigen Bänder genutzt werden können und kurzerhand ein eigenes System entwickelt. Das Projekt Click will das ändern und einen Adapter bauen.

  3. VLC-Player 2.2.0: Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme
    VLC-Player 2.2.0
    Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme

    Der VLC-Player kann in Version 2.2.0 digitale Kinofilme im DCP-Formate abspielen. Zudem werden Videos automatisch rotiert, der Blu-ray-Support ist erweitert worden, und die Addons können leichter verwaltet werden. Das Team hat auch einen häufigen Fehler beim Darstellen von bestimmten Porno-Filmen behoben.


  1. 19:46

  2. 18:56

  3. 18:43

  4. 18:42

  5. 18:15

  6. 17:59

  7. 16:57

  8. 16:46