Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Semantische Suche: Wolfram Alpha…

Datensammler aller Länder vereinigt Euch

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Datensammler aller Länder vereinigt Euch

    Autor: Cyrano_B 24.01.13 - 15:46

    oh mann!
    Wer macht sowas freiwillig?! o_O

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Datensammler aller Länder vereinigt Euch

    Autor: pUiE 24.01.13 - 17:06

    Ich finde, das macht facebook erst interessant und auch ein bisschen nützlich ;)...In Facebook selbst kann man Statistiken ja so gut wie gar nicht anschauen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Datensammler aller Länder vereinigt Euch

    Autor: TheUnichi 24.01.13 - 17:12

    Vor allem, diese Daten sind ja sowieso bereits gespeichert und über die API direkt abrufbar, Wolfram-Alpha übernimmt lediglich die Verarbeitung und Auswertung

    Wenn ich sowieso bei Facebook bin und sowieso bereits Daten dort hinterlegt habe, schadet auch besagte Such-/Statistikmaschine nicht mehr

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Datensammler aller Länder vereinigt Euch

    Autor: attitudinized 25.01.13 - 01:40

    Ich, wenn schon kein Datenschutz dann wenigstens viel Spaß dabei - mal abgesehen davon das ich über Wolfram Alpha meine Daten dann so abzapfen kann das ich sie mit Rapidminer mal durch ein neuronales Netz jagen kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Datensammler aller Länder vereinigt Euch

    Autor: shazbot 25.01.13 - 08:33

    This.
    Wolfram Alpha sammelt keine Daten von dir, die berechnen nur. Die Daten die da benutzen kann jeder sehen wenn er nur auf das Facebook-Profil verlinkt wird. Zudem ists ziemlich interessant zu sehen.
    Kanns leider nicht ausprobieren, hab ja keinen Account hehe.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung. | Trollen zerstört Lesenswertes.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. IKEA IT Germany GmbH, Hofheim-Wallau
  2. T-Systems International GmbH, Bonn
  3. BUYIN GmbH, Bonn
  4. Deutsche Telekom Technik GmbH, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  2. Surround-Video Nico360 filmt 360-Grad-Videos zwischen Fingerspitzen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland
  2. Pokémon Go Verbraucherschützer reichen Abmahnung gegen Niantic ein
  3. Nintendo auf dem Smartphone Pokémon Go Out!

  1. Verizon Communications: Yahoo hat einen Käufer gefunden
    Verizon Communications
    Yahoo hat einen Käufer gefunden

    Yahoo wird mit AOL zusammengelegt werden. Eine Übernahme könnte in Kürze offiziell verkündet werden.

  2. Deutschland: Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden
    Deutschland
    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

    Netflix setzt seine Preiserhöhung in Deutschland jetzt auch bei den Kunden um, die noch den alten Preis bezahlt haben. Es wird aber nur 1 Euro mehr im Monat fällig.

  3. Künstliche Intelligenz: Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen
    Künstliche Intelligenz
    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

    Ein sprechendes Auto, das den Gemütszustand des Fahrers lesen und darauf reagieren kann - klingt nach Knight Rider, ist aber ein Projekt, an dem Softbank und Honda arbeiten. Die KI des Wagens soll auf der Technologie des Softbank-Roboters Pepper basieren.


  1. 14:13

  2. 12:52

  3. 15:17

  4. 14:19

  5. 13:08

  6. 09:01

  7. 18:26

  8. 18:00