1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Internet
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Smithsonian National Zoo: iPads für…

Ja klar...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja klar...

    Autor TPetersohn 25.01.13 - 11:16

    Erst den Regenwald abfackeln für mehr Hamburger und Biosprit, die überlebenden im Zoo einlochen, dafür Eintritt nehmen und sein Gewissen mit dem Daddelpad beruhigen.
    Auf diesem Planeten läuft irgendwas falsch ... ich glaube es hat mit Reibung zu tun. Ja, was meint er nur damit hmhm...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ja klar...

    Autor Richard Alpert 25.01.13 - 11:53

    Da hast du vollkommen Recht. Ich empfinde das Bild das da bei Golem auch gezeigt wird als sehr makaber. Das Tier eingesperrt im Käfig muss das Gerät durch die Gitter bedienen.... Wir Menschen sind in jeder Hinsicht der Gipfel... :-(

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ja klar...

    Autor TheUnichi 25.01.13 - 12:20

    Wenn wir es nicht mit ihnen machen, machen sie es mit uns.

    Wenn ein Tiger ankommt und dich zerfleischen will, hört er auch nicht auf, nur weil du weinst und dir schon ein Arm fehlt, oder?

    Es ist halt nun mal eine Welt, in der es ums Überleben geht und wir sind die Spitze der Nahrungskette. Eine friedliche Welt ist nichts weiter als Fiktion, so lange es hier noch Lebewesen gibt (Egal welche, wir Menschen sind auch nur Tiere mit Bewusstsein)

    Sieh es mal so, wir lassen dem Affen wenigstens noch die Möglichkeit, mit iPads zu zocken, gefüttert zu werden und den ganzen Tag spielen zu können. Er könnte nun auch im Urwald der Wildnis ausgeliefert oder bereits von uns erschossen worden sein

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ja klar...

    Autor azeu 25.01.13 - 13:02

    Die Sichtweise ist mir ehrlich gesagt etwas zu einseitig.

    Und was den Tiger angeht, Tiger jagen aus Hunger, der Mensch nicht unbedingt.

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ja klar...

    Autor Okkarator 25.01.13 - 13:04

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------,
    > Er könnte nun auch im Urwald der Wildnis ausgeliefert [...] sein


    Ich hoffe doch, du hast den Ironie-Tag bloß vergessen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ja klar...

    Autor Richard Alpert 25.01.13 - 13:35

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn wir es nicht mit ihnen machen, machen sie es mit uns.
    Nee, ich glaub der Mensch macht es noch am allerliebsten mit sich selbst. Mord und Totschlag, Gier an Materiellen Dingen und Neid suchen seinesgleichen im Tierreich.
    >
    > Wenn ein Tiger ankommt und dich zerfleischen will, hört er auch nicht auf,
    > nur weil du weinst und dir schon ein Arm fehlt, oder?
    Die Intension ist eine andere beim Tiger, bei uns wäre es der Hunger plus Aktionäre die zufriedengestellt werden müssen.
    >
    > Es ist halt nun mal eine Welt, in der es ums Überleben geht und wir sind
    > die Spitze der Nahrungskette.
    Ah, und deswegen ist Mutter Erde ein SB Laden der nichts kostet?
    > Eine friedliche Welt ist nichts weiter als Fiktion, so lange es hier noch Lebewesen gibt (Egal welche, wir Menschen
    > sind auch nur Tiere mit Bewusstsein)
    >
    > Sieh es mal so, wir lassen dem Affen wenigstens noch die Möglichkeit, mit
    > iPads zu zocken, gefüttert zu werden und den ganzen Tag spielen zu können.
    > Er könnte nun auch im Urwald der Wildnis ausgeliefert oder bereits von uns
    > erschossen worden sein

    Wenn du mal in so einem Käfig eingesperrt bist, dann freust du dich auch über eine Schabe mit der du spielen kannst. Kein Argument. Und das das Tier von uns erschossen werden könnte schließt wieder den Kreis unserer vermeintlichen Genialität.

    Sicher mag das auch eine Art von Sichtweise sein, dennoch bin ich der Meinung das wir dem Planten und dessen Bewohnern was schulden, und damit meine ich nicht die Menschen. .


    Statt dem Tier ein iPad hinzuhalten und so einen Bullshit auf die Beine zu stellen wäre das Geld für die Auswilderung und den Artenschutz besser aufgehoben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ja klar...

    Autor Prypjat 25.01.13 - 13:59

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn wir es nicht mit ihnen machen, machen sie es mit uns.

    Genau! Deswegen halten wir ja auch die Dritte Welt schnön am Boden und Beuten die Natur aus, bevor Sie zurück schlägt.

    > Wenn ein Tiger ankommt und dich zerfleischen will, hört er auch nicht auf,
    > nur weil du weinst und dir schon ein Arm fehlt, oder?

    Aber eventuell, wenn ich Ihn ein iPad hinhalte.

    > Es ist halt nun mal eine Welt, in der es ums Überleben geht und wir sind
    > die Spitze der Nahrungskette. Eine friedliche Welt ist nichts weiter als
    > Fiktion, so lange es hier noch Lebewesen gibt (Egal welche, wir Menschen
    > sind auch nur Tiere mit Bewusstsein)

    Und weil wir nun mal so sind, wie wir sind, rotten wir alles aus, bevor wir ausgerottet werden. Mich stören die Orang-Utans in den Wäldern von Borneo schon lange. Es vergeht kein Tag, an dem ich mir nicht wünschen würde, alle zu jagen, zu töten und einige von ihnen in Käfige zur Demütigung zu stecken. Und weil das nicht reicht, halte ich ihnen auch noch unsere Technologische überlegenheit vor.

    > Sieh es mal so, wir lassen dem Affen wenigstens noch die Möglichkeit, mit
    > iPads zu zocken, gefüttert zu werden und den ganzen Tag spielen zu können.
    > Er könnte nun auch im Urwald der Wildnis ausgeliefert oder bereits von uns
    > erschossen worden sein

    Spätestens jetzt möchte ich erwähnen, dass alles oben von mir geschrieben Ironie sein sollte. Bei deinem letzten Absatz bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob es Ironie ist oder ob Du wirklich einen an der Waffel hast.

    Nach Deiner Aussage könnte ich auch schreiben, dass die Kinder in Afrika froh sein können, dass sie im Elektro-Müll rumkramen dürfen. Wir könnten sie ja auch ohne jedliche Arbeit verrecken lassen.

    Ich mache jetzt hier einen Schnitt, bevor ich noch das Thema: "Machen Forentrolle Gewalttätig" auf die Titelseite der Blöd bringe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ja klar...

    Autor Richard Alpert 25.01.13 - 14:17

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn wir es nicht mit ihnen machen, machen sie es mit uns.
    >
    > Genau! Deswegen halten wir ja auch die Dritte Welt schnön am Boden und
    > Beuten die Natur aus, bevor Sie zurück schlägt.
    >
    > > Wenn ein Tiger ankommt und dich zerfleischen will, hört er auch nicht
    > auf,
    > > nur weil du weinst und dir schon ein Arm fehlt, oder?
    >
    > Aber eventuell, wenn ich Ihn ein iPad hinhalte.
    >
    > > Es ist halt nun mal eine Welt, in der es ums Überleben geht und wir sind
    > > die Spitze der Nahrungskette. Eine friedliche Welt ist nichts weiter als
    > > Fiktion, so lange es hier noch Lebewesen gibt (Egal welche, wir Menschen
    > > sind auch nur Tiere mit Bewusstsein)
    >
    > Und weil wir nun mal so sind, wie wir sind, rotten wir alles aus, bevor wir
    > ausgerottet werden. Mich stören die Orang-Utans in den Wäldern von Borneo
    > schon lange. Es vergeht kein Tag, an dem ich mir nicht wünschen würde, alle
    > zu jagen, zu töten und einige von ihnen in Käfige zur Demütigung zu
    > stecken. Und weil das nicht reicht, halte ich ihnen auch noch unsere
    > Technologische überlegenheit vor.
    >
    > > Sieh es mal so, wir lassen dem Affen wenigstens noch die Möglichkeit,
    > mit
    > > iPads zu zocken, gefüttert zu werden und den ganzen Tag spielen zu
    > können.
    > > Er könnte nun auch im Urwald der Wildnis ausgeliefert oder bereits von
    > uns
    > > erschossen worden sein
    >
    > Spätestens jetzt möchte ich erwähnen, dass alles oben von mir geschrieben
    > Ironie sein sollte. Bei deinem letzten Absatz bin ich mir noch nicht ganz
    > sicher, ob es Ironie ist oder ob Du wirklich einen an der Waffel hast.
    >
    > Nach Deiner Aussage könnte ich auch schreiben, dass die Kinder in Afrika
    > froh sein können, dass sie im Elektro-Müll rumkramen dürfen. Wir könnten
    > sie ja auch ohne jedliche Arbeit verrecken lassen.
    >
    > Ich mache jetzt hier einen Schnitt, bevor ich noch das Thema: "Machen
    > Forentrolle Gewalttätig" auf die Titelseite der Blöd bringe.

    Fully agree. Thumbs up!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Ja klar...

    Autor Benjamin_L 25.01.13 - 22:04

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn wir es nicht mit ihnen machen, machen sie es mit uns.

    Unsinn

    > Wenn ein Tiger ankommt und dich zerfleischen will, hört er auch nicht auf,
    > nur weil du weinst und dir schon ein Arm fehlt, oder?

    Diese fiesen Rehe, Gorillas, Hunde, Giraffen. Alles so Tier, die nichts lieber machen als Menschen zu fressen.

    > Es ist halt nun mal eine Welt, in der es ums Überleben geht und wir sind
    > die Spitze der Nahrungskette. Eine friedliche Welt ist nichts weiter als
    > Fiktion, so lange es hier noch Lebewesen gibt (Egal welche, wir Menschen
    > sind auch nur Tiere mit Bewusstsein)

    Siehe: http://mindhacks.com/2012/08/20/animals-conscious-say-leading-neuroscientists/

    Also, wo ist die Grenze?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energieversorgung: Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter
Energieversorgung
Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter

Südkoreanische Wissenschaftler haben einen Fernseher aus 5 Metern Entfernung ohne Kabel mit Strom versorgt. Sie träumen von öffentlichen Bereichen, in denen Nutzer ihre Geräte drahtlos laden können - vergleichbar mit heutigen öffentlichen WLANs.

  1. Genetik Forscher wollen Gesicht aus Genen rekonstruieren
  2. Leslie Lamport Turing-Award für LaTeX-Erfinder
  3. Bionik Pimp my Plant

LG LED Bulb ausprobiert: LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen
LG LED Bulb ausprobiert
LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen

Light + Building Zur vergangenen Lichtmesse in Frankfurt hat LG zwei LED-Lampen angekündigt, die vor allem Philips Konkurrenz machen werden. Mit 20 und 33 Watt zieht LG mit Philips gleich beziehungsweise überholt die Niederländer sogar. Wir konnten uns das 20-Watt-Exemplar bereits anschauen.

  1. Rückruf durch ESTI Schweizer Starkstrominspektorat warnt vor Billig-LED-Lampen
  2. Power over Ethernet Philips will Lichtsysteme mit Netzwerkkabeln versorgen
  3. Intelligentes Licht von Osram Lightify als Hue-Konkurrent

Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

  1. Vic Gundotra: Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen
    Vic Gundotra
    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

    Der Google-Manager Vic Gundotra hat bei Google gekündigt. Er hatte das soziale Netzwerk Google Plus mit aufgebaut. Gründe nannte der Gründer der Entwicklerkonferenz Google I/O nicht.

  2. Quartalsbericht: Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn
    Quartalsbericht
    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

    Amazon gab für Technologie und Inhalte 1,99 Milliarden US-Dollar aus. Damit blieb vom Gewinn erneut wenig übrig.

  3. Quartalsbericht: Microsofts Gewinn und Umsatz fallen
    Quartalsbericht
    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

    Microsofts Gewinn fällt um 6,5 Prozent und auch der Umsatz geht leicht zurück. Microsoft wolle schnell "mutige, innovative Produkte herausbringen, die die Nutzer lieben", so der neue Firmenchef Nadella.


  1. 00:08

  2. 23:42

  3. 22:56

  4. 21:14

  5. 17:49

  6. 17:43

  7. 15:52

  8. 15:49