Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smithsonian National Zoo: iPads für…

Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.13 - 11:33

    ich war echt am Grübeln, was Abgeordnete damit dort wollten...;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: narfomat 25.01.13 - 12:05

    das entscheidende an der sache ist, das wenn wir entscheidungen im bundestag/bundesrat den affen überlassen würden, indem sie random irgendwelche ja/nein tasten auf dem i-gerät drücken, schon rein statistisch betrachtet bessere entscheidungen für die bevölkerung in DE entstehen würden als aktuell mit abgeordneten im bundestag...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.13 12:06 durch narfomat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.13 - 12:12

    Das Gekreische jedenfalls ist dasselbe, wenn ich mir Phoenix Kanal so anschaue....;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: Alf Edel 25.01.13 - 12:20

    LOL!!! :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: Richard Alpert 25.01.13 - 13:35

    Make my Day. :-)))

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: IT.Gnom 25.01.13 - 13:52

    Affen gegen Westerwelle 1:0

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: BlackPhantom 25.01.13 - 14:03

    Guido Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich war echt am Grübeln, was Abgeordnete damit dort wollten...;-)

    Genial!
    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: thorsten thorben kai uwe 25.01.13 - 14:21

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das entscheidende an der sache ist, das wenn wir entscheidungen im
    > bundestag/bundesrat den affen überlassen würden, indem sie random
    > irgendwelche ja/nein tasten auf dem i-gerät drücken, schon rein statistisch
    > betrachtet bessere entscheidungen für die bevölkerung in DE entstehen
    > würden als aktuell mit abgeordneten im bundestag...


    Das erinnert doch an das sogenannte Affen-Portfolio, wo ein Affen mit einem Dartpfeil bisher immer ein besseres Portfolio zusammengestellt hat, als diese ganzen tollen Finanzanalysten.
    http://m.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/denkfehler-die-uns-geld-kosten/denkfehler-die-uns-geld-kosten-9-die-affen-sind-die-besten-anleger-11711132.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.13 - 18:14

    Gute Güte! Ich werde direkt mal meinen Broker mit dem Kauf von Bananenderivaten beauftragen, bevor unsere Politkaste die alle weggekauft hat!!!!

    Waren in der DDR vielleicht deswegen Bananen so selten!????

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: IT.Gnom 25.01.13 - 19:47

    Guido Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gute Güte! Ich werde direkt mal meinen Broker mit dem Kauf von
    > Bananenderivaten beauftragen, bevor unsere Politkaste die alle weggekauft
    > hat!!!!
    >
    > Waren in der DDR vielleicht deswegen Bananen so selten!????

    Ähm ja, es galt das Prinzip Zuckerbrot und Peitsche, genauer Bananenschnitte und Peitsche.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Frankfurt am Main, Leinfelden-Echterdingen, München
  2. Continental AG, Markdorf
  3. INCONY AG, Paderborn
  4. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Gifhorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ (Vergleichspreis: 62,90€)
  2. 59,90€ (Vergleichspreis: 71,30€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  2. Programmiersprache Go 1.7 läuft schneller und auf IBM-Mainframes
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Linux: Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
    Linux
    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

    Um den Linux-Kernel besser vor Angriffen zu schützen, wird dieser seit einem Jahr von einer Arbeitsgruppe aktiv erweitert. Die Initiative hat inzwischen eine gute Unternehmensunterstützung und bereits einige Erfolge aufzuweisen, aber weiterhin Probleme mit der Kultur der Linux-Community.

  2. VR-Handschuh: Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing
    VR-Handschuh
    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

    Das chinesische Startup Dexta Robotics stellt mit dem Dexmo einen Motion-Capturing-Handschuh für VR-Anwendungen vor. Momentan sucht der Exoskelett-Prototyp nach Entwicklern und Industriepartnern.

  3. Dragonfly 44: Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie
    Dragonfly 44
    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

    Sie ist so groß und massereich wie unsere Milchstraße und doch kaum zu sehen: Die Galaxie Dragonfly 44 besteht fast ausschließlich aus dunkler Materie. Die Entdecker rätseln über die Entstehung.


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40