1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziales Netzwerk: Keine Gratis-Apple…

Soziales Netzwerk: Keine Gratis-Apple-Produkte bei Facebook

Smartphones und Tablets von Apple zum Nulltarif? Auf Facebook fallen zehntausende Mitglieder auf Gewinnspiele und Verlosungen rein und bescheren den Seitenbetreibern damit nur eins: enorme Reichweiten.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Einfacher Weg Fakegewinnspiele etc zu enttarnen: (Seiten: 1 2 ) 21

    Husten | 11.03.13 17:13 20.11.14 11:17

  2. Gleiche Masche neue Webseite 1

    JulchenMod | 09.03.14 02:47 09.03.14 02:47

  3. There is no free lunch in live. 1

    DY | 15.03.13 07:39 15.03.13 07:39

  4. Gibs wohl auch von Samsung!? 1

    NEROWINGER | 14.03.13 01:32 14.03.13 01:32

  5. Und über welche Wege wurdet IIhr "verarscht"? 18

    renegade334 | 12.03.13 08:55 13.03.13 06:26

  6. Ja, Überraschung... 17

    Der schwarze Ritter | 11.03.13 16:59 13.03.13 00:51

  7. Re: Warum Apple?

    Hösch | 12.03.13 15:01 Das Thema wurde verschoben.

  8. Wenn ich jemanden von meinen "Freunden" erwische... 13

    nudel | 11.03.13 20:18 12.03.13 13:57

  9. Warum wird nichts ernsthaftes dagegen unternommen? 4

    fratze123 | 12.03.13 07:24 12.03.13 12:43

  10. Warum Apple? 4

    Vincenco | 12.03.13 11:06 12.03.13 11:31

  11. Lehrgeld... 5

    Keridalspidialose | 12.03.13 02:06 12.03.13 11:27

  12. Jetzt wird mir einiges klar... 1

    Wachsmut Potzkoten | 12.03.13 10:18 12.03.13 10:18

  13. Nutzen für die Betreiber? 7

    Scholle | 11.03.13 20:46 12.03.13 10:13

  14. "Ach" - Loriot 1

    Unwichtig | 12.03.13 10:06 12.03.13 10:06

  15. Aber das kranke kind 4

    der kleine boss | 11.03.13 22:56 12.03.13 09:58

  16. You Don't Say?... kwt 1

    Suzuki | 12.03.13 09:56 12.03.13 09:56

  17. Merke... 1

    XDKOwner | 12.03.13 09:25 12.03.13 09:25

  18. Eigentlich sollte man ja meinen ... 1

    thps | 12.03.13 08:31 12.03.13 08:31

  19. Re: Einfacher Weg Fakegewinnspiele etc zu enttarnen:

    ruamzuzler | 12.03.13 10:20 Das Thema wurde verschoben.

  20. voll die Doofidoofmanns 1

    Arcardy | 12.03.13 07:44 12.03.13 07:44

  21. Ist das Leuten echt so wichtig?! 2

    Plany | 12.03.13 01:23 12.03.13 02:18

  22. Like farming.... leicht verdientes Geld.... 3

    thecrew | 11.03.13 20:50 12.03.13 01:18

  23. Dieser Artikel... 2

    doctorseus | 11.03.13 19:02 11.03.13 22:27

  24. Screenshots nicht sichtbar 2

    Switchblade | 11.03.13 20:36 11.03.13 21:08

  25. Den Liker'n... 6

    Anonymer Nutzer | 11.03.13 18:23 11.03.13 20:40

  26. Facebook ignoriert das Problem einfach? 2

    Telesto | 11.03.13 19:54 11.03.13 20:39

Neues Thema Ansicht wechseln



IMHO: DNSSEC ist gescheitert
IMHO
DNSSEC ist gescheitert

Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  2. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger
  3. Grafikkarte AMD kündigt Radeon R9 Fury X und R9 Nano an

  1. Ex-Minister Pofalla: NSA-Affäre war doch nicht beendet
    Ex-Minister Pofalla
    NSA-Affäre war doch nicht beendet

    Vor dem NSA-Ausschuss hat der frühere Kanzleramtschef Pofalla die gegen ihn erhobenen Vorwürfe komplett zurückgewiesen. So will er die NSA-Affäre nie für beendet erklärt haben und die Öffentlichkeit in Sachen No-Spy-Abkommen nie getäuscht haben.

  2. Grüne: Rechtsanspruch auf Breitband soll 12 Milliarden Euro kosten
    Grüne
    Rechtsanspruch auf Breitband soll 12 Milliarden Euro kosten

    Die Grünen haben errechnet, dass ein Rechtsanspruch auf Breitband in Deutschland 12 Milliarden Euro kosten würde. Die Partei hatte bereits in früheren Jahren die Kosten für einen Universaldienst berechnen lassen.

  3. Überwachung: BND-Akten zeigen die Sorglosigkeit deutscher Diplomaten
    Überwachung
    BND-Akten zeigen die Sorglosigkeit deutscher Diplomaten

    Interne Berichte belegen, wie schlampig deutsche Botschaften in Sicherheitsfragen waren. Und wie hektisch sie nach Wanzen suchten, als Edward Snowdens Dokumente bekannt wurden.


  1. 23:14

  2. 18:34

  3. 17:58

  4. 16:50

  5. 15:30

  6. 15:24

  7. 15:18

  8. 14:00