1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziales Netzwerk: Swipp verkauft…

Soziales Netzwerk: Swipp verkauft deine Meinung

Kalifornische Entwickler haben einen Dienst gestartet, mit dem Meinungen zu Produkten abgegeben werden können. Swipp ist für Verbraucher kostenlos. Unternehmen sollen für die Analysen bezahlen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Warum sollten Unternehmen für die Meinung von Kunden zahlen? 6

    Casandro | 24.01.13 15:59 25.01.13 16:49

  2. Wow! Das ist eine wirklich neue Idee.... NICHT 2

    Speicherleiche | 25.01.13 08:01 25.01.13 08:21

  3. Und wennn nicht genug Geld reinkommt 3

    Herr Lich | 24.01.13 16:25 24.01.13 18:05

  4. Hmm, man kann immer noch in den Markt mit politischen Meinungen einsteigen 1

    Casandro | 24.01.13 17:52 24.01.13 17:52

  5. Meinungen zu Personen 1

    zwangsregistrierter | 24.01.13 16:33 24.01.13 16:33

  6. Die Firmen, die sich so etwas zulegen sollten 1

    zonk | 24.01.13 16:26 24.01.13 16:26

  7. Gegenkonzept: iRösler

    Paykz0r | 24.01.13 16:28 Das Thema wurde verschoben.

  8. Erste Bewertung 4

    genussge | 24.01.13 16:02 24.01.13 16:14

  9. So weit ist es schon? 3

    Himmerlarschundzwirn | 24.01.13 15:48 24.01.13 15:59

  10. Unnütz wie ein Kropf 1

    Phaidros | 24.01.13 15:57 24.01.13 15:57

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

  1. Kinox.to-Razzia: Folgen für die Nutzer sehr unterschiedlich
    Kinox.to-Razzia
    Folgen für die Nutzer sehr unterschiedlich

    Nach der Razzia gegen die Betreiber von Kinox.to zeichnet sich ab, dass die Folgen für Nutzer des Streaming-Portals gering sein dürften. Ganz anders sieht es bei den Download-Portalen aus, die wohl ebenfalls von den Kinox.to-Machern betrieben worden sind.

  2. Software Development Kit: Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift
    Software Development Kit
    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

    Oculus VR hat das SDK 0.4.3 veröffentlicht, welches das Dev Kit 2 eingeschränkt unter Linux unterstützt. Das Multithreading soll besser arbeiten, Unity Free ist integriert und die Latenz verringert worden.

  3. Big Brother Awards: Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook
    Big Brother Awards
    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

    In Österreich wurden die Gewinner der Big Brother Awards bekanntgegeben: Nelli Kroes und Siim Kallas von der EU Kommission erhalten ihn für Ecall in Autos, Facebook für seine psychologischen Experimente mit Nutzern.


  1. 10:03

  2. 23:28

  3. 21:30

  4. 20:43

  5. 19:59

  6. 15:19

  7. 13:47

  8. 13:08