1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Speicherdienst Rapidshare: Im…

Es war eine gute Zeit mit dir, Rapidshare. Ruhe in Frieden.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es war eine gute Zeit mit dir, Rapidshare. Ruhe in Frieden.

    Autor: Neuro-Chef 18.01.13 - 20:13

    Inzwischen hat uploaded.net die Nachfolge angetreten. Qualitativ (Verfügbarkeit, Download-Tempo, Beschränkungen für Freeuser) war Rapidshare allerdings der beste Anbieter überhaupt; Bei einem Premiumzugang vom Server aus hatte ich mal gute 600 Mbit/s :D
    Bei uploaded.net kleckern die Downloads auch bei Premium-Nutzern machmal nur langsam (600KB/s) vor sich hin..

    Diese beiden Zitate sind zusammen betrachtet köstlich:
    "Aber ein solcher Dienst ist auch interessant für unerwünschte Kunden. In diesem Dilemma haben wir gesteckt"
    &
    "Wir haben bei unserer Entscheidung den möglichen Kollateralschaden in Kauf nehmen müssen, dass wir auch Kunden verlieren, die wir gern behalten hätten"

    Ich glaube, Rapidshare geht ohne die illegalen Nutzer bald ein.
    Eventuell bleibt als letzte Bastion der Kopierer in Zukunft nur noch das Usenet, wir werden sehen. Klassisches P2P ist etwas für Masochisten.

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Es war eine gute Zeit mit dir, Rapidshare. Ruhe in Frieden.

    Autor: Analysator 18.01.13 - 21:33

    Usenet kostet auch teuer ¤¤¤, zumindest der für Raubmordlader interessante Teil.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Es war eine gute Zeit mit dir, Rapidshare. Ruhe in Frieden.

    Autor: Croin 19.01.13 - 00:38

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich glaube, Rapidshare geht ohne die illegalen Nutzer bald ein.
    > Eventuell bleibt als letzte Bastion der Kopierer in Zukunft nur noch das
    > Usenet, wir werden sehen. Klassisches P2P ist etwas für Masochisten.

    Wieso? Ich sehe keine Problem bei Filehostern, stell doch einfach die Server in einem Land ohne "Gesetze" ab gibts genug.

    @Btw welcher Usenet client ist eig. zZ der beste?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.13 00:40 durch Croin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Es war eine gute Zeit mit dir, Rapidshare. Ruhe in Frieden.

    Autor: volkskamera 19.01.13 - 06:51

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich glaube, Rapidshare geht ohne die illegalen Nutzer bald ein.
    > Eventuell bleibt als letzte Bastion der Kopierer in Zukunft nur noch das
    > Usenet, wir werden sehen. Klassisches P2P ist etwas für Masochisten.


    Glauben kannst Du in der Kirche.

    Andere Dienste machen es ja vor, dass sie ohne illegale Aktivitäten betrieben werden können. Uploaded ist in meinen Augen derzeit wirklich der einzige Dienst, dem man vorwerfen könnte, dass der Dienst wirklich nur zu dem einzigen Zweck da ist.

    Warum sollte RS eingehen? Wenn dass Geschäftsmodell passt und sich mehr und mehr Unternehmen von Sicherheit und Seriösität überzeugen lassen, wo ist das Problem?

    Ich sage nur "Cloud". Ist in aller Munde und RS kann hier durchaus mitschwimmen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Es war eine gute Zeit mit dir, Rapidshare. Ruhe in Frieden.

    Autor: Neuro-Chef 19.01.13 - 15:35

    volkskamera schrieb:
    > Glauben kannst Du in der Kirche.
    Igitt!

    > Warum sollte RS eingehen? Wenn dass Geschäftsmodell passt und sich mehr und
    > mehr Unternehmen von Sicherheit und Seriösität überzeugen lassen, wo ist
    > das Problem?
    Wenn es passt, ja. Das wird sich zeigen. Das Problem wäre, wenn es doch nicht passt.

    > Ich sage nur "Cloud". Ist in aller Munde und RS kann hier durchaus
    > mitschwimmen.
    Da fehlt einfach das Alleinstellungsmerkmal, der Markt ist umkämpft.

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Es war eine gute Zeit mit dir, Rapidshare. Ruhe in Frieden.

    Autor: Neuro-Chef 19.01.13 - 15:49

    Analysator schrieb:
    > Usenet kostet auch teuer ¤¤¤, zumindest der für Raubmordlader interessante
    > Teil.
    Im Vergleich zu den Hostern natürlich viel mehr, dafür spart man sich das lästige Link-Suchen etc.

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Es war eine gute Zeit mit dir, Rapidshare. Ruhe in Frieden.

    Autor: Trockenobst 19.01.13 - 16:16

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich sage nur "Cloud". Ist in aller Munde und RS kann hier durchaus
    > > mitschwimmen.
    > Da fehlt einfach das Alleinstellungsmerkmal, der Markt ist umkämpft.

    Das sie nicht zu einer amerikanischen Mutterfirma gehören die bei "schwarzen Anzügen" mit angeblichen richterlichen Beschlüssen auf Schmierpapier mit dem Tintenstrahldrucker gleich in die Knien gehen ist schon ein Argument.

    Das echte Argument wäre jedoch eine konkrete echte Cloud Infrastruktur, also Server die überall in der Welt stehen und lokale Kopien der Dateien vorhalten. Cloud ist nur dann Cloud wenn die Datei mind. 3x verteilt vorliegt. Meine Anfragen an einige Sharehoster wie MF, RS und andere blieben in der Hinsicht unbeantwortet oder wurden mit einer Standardmail runtergeschossen.

    "Cloud" ist da nur ein Marketing-Begriff. Ich will ja genau nicht drei Platten vorhalten. Dass soll ja der Anbieter machen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Es war eine gute Zeit mit dir, Rapidshare. Ruhe in Frieden.

    Autor: volkskamera 19.01.13 - 20:37

    Bevor hier wieder gefährliches Halbwissen kursiert:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Cloud_Computing

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Es war eine gute Zeit mit dir, Rapidshare. Ruhe in Frieden.

    Autor: Trockenobst 20.01.13 - 03:52

    volkskamera schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bevor hier wieder gefährliches Halbwissen kursiert:

    Halbwissen wird mit solchen Frust-Links nur gefördert. Es geht darum ob sie dass tun wie sie behaupten, nämlich die Dateien mehrfach speichern.

    Sonst passiert dies immer und immer wieder:
    http://www.nbcnews.com/technology/technolog/amazons-cloud-crash-destroyed-many-customers-data-123632

    So springen sie nur auf den Hype hoch. In keinem der "Cloud" File-Hoster AGBs garantieren sie dir die Verfügbarkeit oder gar die Existenz deiner Dateien. Noch behaupten sie, dass die Daten redundant gespeichert werden.

    Echte Cloud Speicher, wie Rackspace, Google oder behaupten es wenigstens:
    http://www.rackspace.com/cloud/files/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Es war eine gute Zeit mit dir, Rapidshare. Ruhe in Frieden.

    Autor: volkskamera 20.01.13 - 12:03

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > volkskamera schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bevor hier wieder gefährliches Halbwissen kursiert:
    >
    > Halbwissen wird mit solchen Frust-Links nur gefördert. Es geht darum ob sie
    > dass tun wie sie behaupten, nämlich die Dateien mehrfach speichern.
    >
    > Sonst passiert dies immer und immer wieder:
    > www.nbcnews.com
    >
    > So springen sie nur auf den Hype hoch. In keinem der "Cloud" File-Hoster
    > AGBs garantieren sie dir die Verfügbarkeit oder gar die Existenz deiner
    > Dateien. Noch behaupten sie, dass die Daten redundant gespeichert werden.
    >
    > Echte Cloud Speicher, wie Rackspace, Google oder behaupten es wenigstens:
    > www.rackspace.com

    Wieso wird mit meinem Link Frust gefördert? Er erklärt lediglich, wie Cloud Computing funktioniert bzw. funktionieren soll.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Quartalsbericht Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar
  2. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  3. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs

The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

  1. Spionagesoftware: NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv
    Spionagesoftware
    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

    Das kürzlich recht eindeutig dem US-Geheimdienst NSA zugeordnete Schnüffelprogramm Regin blieb einem Bericht des Spiegel zufolge mindestens zwei Jahre lang unentdeckt. So lange soll es den Rechner einer Kanzleramtsmitarbeiterin ausspioniert haben.

  2. Biofabrikation: Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken
    Biofabrikation
    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken

    Neues Haut-, Nerven- oder Herzmuskelgewebe wollen Forscher aus Bayern herstellen. Sie bauen es mit einem 3D-Drucker aus einer Biotinte auf. Die hat einen ungewöhnlichen Bestandteil.

  3. Ultrabook-Prozessor: Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer
    Ultrabook-Prozessor
    Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer

    Broadwell für Ultrabooks wird nach fünf Monaten abgelöst: Bisher sprach Intel vom zweiten Halbjahr 2015, mittlerweile sieht der Plan vor, die Skylake-Generation schon im Juni zu veröffentlichen.


  1. 18:53

  2. 17:37

  3. 17:29

  4. 17:17

  5. 17:02

  6. 16:59

  7. 16:57

  8. 15:25