1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Staatstrojaner: BKA muss neue…

Wasn Wunder..

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wasn Wunder..

    Autor: deutscher_michel 10.10.12 - 11:28

    Für sowas bräuchte das BKA ein paar richtig gute Entwickler..und die geben sich idR nicht für einen Job her, bei dem sie abends nicht in den Spiegel gucken könnten.. die können sich die Jobs aussuchen.
    Fefe hatte ausserdem mal ein Jobangebot von denen gepostet..das Gehalt war auch noch unterirdisch.. der nächste Trojaner ist dann vermutlich in VB unter .Net geschrieben...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wasn Wunder..

    Autor: mc-kay 10.10.12 - 11:41

    Nicht die schlechteste Idee, immerhin ist die .NET VM mittlerweile auf fast allen Systemen installiert und der Entwicklungsaufwand wäre auch wesentlich geringer als C/C++.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wasn Wunder..

    Autor: thecrew 10.10.12 - 11:50

    "das Gehalt war auch noch unterirdisch.. "

    Wundert mich, dass man heute in Zeiten von Outsource überhaupt noch gute Gehälter bekommt.

    Machen Firmen es heute nicht eher so , dass die ihre Idee für eine Software nach Indien schicken. 2000$ bezahlen und 100 Codemonkeys schreiben dir den Scheiß in einer Woche?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wasn Wunder..

    Autor: redwolf 10.10.12 - 11:53

    Problem ist wohl eher, dass ein legaler Trojaner nicht möglich ist, da nicht garantiert werden kann, dass durch die Kompromitierung seitens des Trojaners kein Code seitens Polizei oder Dritten nachträglich über den Trojaner durchgeschleust werden kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wasn Wunder..

    Autor: EisenSheng 10.10.12 - 12:03

    mc-kay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht die schlechteste Idee, immerhin ist die .NET VM mittlerweile auf fast
    > allen Systemen installiert und der Entwicklungsaufwand wäre auch wesentlich
    > geringer als C/C++.

    Das wäre mir als Linux User sogar äußerst entgegenkommend, fände ich super.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wasn Wunder..

    Autor: mc-kay 10.10.12 - 12:09

    Macht keinen unterschied, ein Windows Trojaner kann so oder so nicht auf einer anderen Plattform verwendet werden, egal mit welcher Sprache er entwickelt wurde, da sind sich ja noch Mac <-> Linux ähnlicher.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wasn Wunder..

    Autor: Rogolix 10.10.12 - 12:36

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Machen Firmen es heute nicht eher so , dass die ihre Idee für eine Software
    > nach Indien schicken. 2000$ bezahlen und 100 Codemonkeys schreiben dir den
    > Scheiß in einer Woche?
    Große Firmen wie SAP machen das natürlich so, obwohl ich das gar nicht mal so negativ sehen würde. Das was du Idee nennst, muss dann natürlich schon soweit ausgearbeitet sein, dass es die Drittweltprogrammierer auch direkt realisieren können.

    Wobei die mit der Zeit natürlich auch dazulernen und das Design am Ende auch noch übernehmen. So verliert man dann seine Industrie wie die USA oder Großbritannien. Bei BKA-Software wäre das wohl tödlich für unsere Sicherheit...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wasn Wunder..

    Autor: __destruct() 10.10.12 - 17:07

    Das wäre eigentlich kein Problem.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen
  3. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

  1. Phase One iXU 180: 80 Megapixel für die Drohnenfotografie
    Phase One iXU 180
    80 Megapixel für die Drohnenfotografie

    Phase One Industrial hat mit der iXU 180 eine vergleichsweise kleine Kamera für Drohnen vorgestellt, die mit einem Mittelformat-Sensor ausgerüstet ist und Fotos mit 80 Megapixeln aufnehmen kann. Mit kleinen Hobbydrohnen wird sie - einmal abgesehen vom Preis - allerdings nicht abheben.

  2. Metashop: Zalando will innerhalb von 30 Minuten liefern
    Metashop
    Zalando will innerhalb von 30 Minuten liefern

    Zalando will eine Art Metashop werden, der auch Kleidung aus anderen Läden beschafft und innerhalb von 30 Minuten liefert. Zalando-Vorstand Robert Gentz erklärt, wie das einmal funktionieren könnte.

  3. Mathias Döpfner: Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat
    Mathias Döpfner
    Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat

    Vodafone holt den Chef des Axel-Springer-Konzerns in seinen Aufsichtsrat und lobt Döpfner als einen der "führenden Visionäre der globalen Medienindustrie". Die beiden Konzerne arbeiten bereits zusammen.


  1. 22:59

  2. 19:05

  3. 16:54

  4. 16:22

  5. 14:50

  6. 13:48

  7. 12:59

  8. 12:48