1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stiftung Warentest: Telekom braucht…

Halb-OT: Wie lange braucht man eigentlich, um ein Bankkonto online zu eröffnen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Halb-OT: Wie lange braucht man eigentlich, um ein Bankkonto online zu eröffnen?

    Autor: Spaghetticode 30.11.12 - 19:40

    Hat das eigentlich auch mal die Stiftung Warentest durchgenommen? Ich denke aber, dass die Wartezeiten auf ein Bankkonto und ein De-Mail-Konto ungefähr gleich sind. Für beide sind schließlich umfangreiche Identitätsprüfungen erforderlich. Ich wundere mich nur, warum es bei dem E-Postbrief so schnell geht. Schicken die Postler intern etwa die Identitätsbestätigung elektronisch?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Halb-OT: Wie lange braucht man eigentlich, um ein Bankkonto online zu eröffnen?

    Autor: ploedman 30.11.12 - 19:58

    Bei comdirect hat es gefühlte 2 Wochen gedauert wenn überhaupt, war zu faul zur Post zu gehen, wegen PostIdent ( außerdem hab ich das Häkchen wegen Geldwäsche vergessen anzukreuzen, sonst 1 Woche )

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Halb-OT: Wie lange braucht man eigentlich, um ein Bankkonto online zu eröffnen?

    Autor: Registrierungszwang stinkt! 30.11.12 - 23:31

    Jup, bei mir waren es bei der comdirect auch knappe 2 Woche inkl. Lieferung von EC/Kreditkarte und Geheimnummern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Halb-OT: Wie lange braucht man eigentlich, um ein Bankkonto online zu eröffnen?

    Autor: MochIch 01.12.12 - 08:57

    Bei Banken mit Hauptsitz in den Niederlanden ging es bei mir in wenigen Tagen. Bei deutschen Banken hat es über eine Woche gedauert. Rechnet man dann eventuell noch eine Probeüberweisung dazu, um die Daten abschließend zu überprüfen, dann kommen schon mal zwei bis drei Wochen zusammen - und bis dahin ist der Zins wieder deutlich niedriger.

    Man kann es ja leicht ausrechnen. Wenn man den PostIdent-Antrag ausdruckt und vormittags zur Post geht, dann ist der Brief am nächsten Tag bei der Bank. Die Kontonummer kann man gleich am Tag bekommen, an dem der Antrag online gestellt wurde, d.h. theoretisch kann man schon mal Geld dorthin überweisen.

    Ist die Bank schnell, schickt sie am zweiten Tag die Zugangsdaten raus und einen Tag später das Passwort. Es geht also durchaus in einer Woche.

    Ich frage mich nur, was ich mache, wenn meine Post um die Ecke nächsten Monat schließt. Die nächste Post ist mehrere Kilometer weg und ein Postshop (ehemaliger Zeitungskiosk) wird ja wohl kein PostIdent durchführen dürfen. Den nPA habe ich auch nicht frei geschaltet

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Halb-OT: Wie lange braucht man eigentlich, um ein Bankkonto online zu eröffnen?

    Autor: EqPO 01.12.12 - 09:14

    Wir haben zum Glück so viele Alte hier, dass die sich nicht mehr trauen unser kleines Postgebäude zu schließen. Das wollten sie schon mal. Da war schluss mit lustig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Halb-OT: Wie lange braucht man eigentlich, um ein Bankkonto online zu eröffnen?

    Autor: Spaghetticode 01.12.12 - 09:58

    MochIch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die nächste Post ist mehrere Kilometer weg und ein Postshop
    > (ehemaliger Zeitungskiosk) wird ja wohl kein PostIdent durchführen dürfen.
    > Den nPA habe ich auch nicht frei geschaltet
    Ich war auch schon einmal in einer Reformhaus-Post zum Postident. Also denke ich auch, dass man bei einer Zeitungskiosk-Post ein Postident machen kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Halb-OT: Wie lange braucht man eigentlich, um ein Bankkonto online zu eröffnen?

    Autor: volkskamera 01.12.12 - 10:18

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MochIch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die nächste Post ist mehrere Kilometer weg und ein Postshop
    > > (ehemaliger Zeitungskiosk) wird ja wohl kein PostIdent durchführen
    > dürfen.
    > > Den nPA habe ich auch nicht frei geschaltet
    > Ich war auch schon einmal in einer Reformhaus-Post zum Postident. Also
    > denke ich auch, dass man bei einer Zeitungskiosk-Post ein Postident machen
    > kann.


    Kann man. Es gibt nur ein paar Verkaufsstellen, die keine Postfilialen sind. Da gehts dann nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Halb-OT: Wie lange braucht man eigentlich, um ein Bankkonto online zu eröffnen?

    Autor: MochIch 01.12.12 - 15:42

    Cool. Früher musste man dafür Beamter sein, heute reicht es aus, wenn man lesen und schreiben kann. Hoffentlich gibt's das Einwohnermeldeamt bald auch im Reformhaus, dann muss ich nicht so lange auf einen Ausweis warten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Halb-OT: Wie lange braucht man eigentlich, um ein Bankkonto online zu eröffnen?

    Autor: volkskamera 02.12.12 - 07:40

    MochIch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cool. Früher musste man dafür Beamter sein, heute reicht es aus, wenn man
    > lesen und schreiben kann. Hoffentlich gibt's das Einwohnermeldeamt bald
    > auch im Reformhaus, dann muss ich nicht so lange auf einen Ausweis warten.

    Mir sind halbwegs lesen und schreiben könnende Mitarbeiter eines Schreibwarengeschäfts lieber als Automaten, die nur funktionieren, wenn sie wollen.

    Und was bitte kann ein Beamter besser, außer vielleicht Beamten-Mikado zu spielen (wer sich zuerst bewegt, hat verloren).
    Geh mal in Dein Einwohnermeldeamt und such dort nach "Beamten". Wenn Du einen gefunden hast sag Bescheid. Dort wirst Du nämlich auch nur noch "Angestellte" finden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.12 07:42 durch volkskamera.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Biicode Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source
  2. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  3. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter

  1. Aerofoils: Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter
    Aerofoils
    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

    Williams Advanced Engineering hat zusammen mit einem Startup eine aerodynamische Nachrüstlösung für Supermarkt-Kühlregale entwickelt. Sie soll verhindern, dass zu viel kalte Luft, die eigentlich nur die Waren kühlen soll, stattdessen in den Verkaufsraum gewirbelt wird.

  2. Force Touch: Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren
    Force Touch
    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

    Apple hat in den USA einen Patentantrag eingereicht, der eine verfeinerte Version des aktuellen Force Touch Trackpads beschreibt. Mit einem Wärme- und Kälteelement ausgerüstet, könnte es unterschiedliche Oberflächen simulieren.

  3. Bodyprint: Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner
    Bodyprint
    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

    Forscher von Yahoo Labs haben eine preisgünstige Alternative zu aufwändigen Fingerabdrucksensoren für Smartphones entwickelt. Sie verwenden bei ihrem System Bodyprint lediglich kapazitative Touchscreens, können dabei aber nur ganze Körperteile wie Ohren identifizieren.


  1. 15:17

  2. 10:05

  3. 09:50

  4. 09:34

  5. 09:01

  6. 18:41

  7. 16:27

  8. 16:04