1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Suche plus deine Welt": Heftige…

google ist Krampf

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. google ist Krampf

    Autor altavista 11.01.12 - 15:05

    ich will informationen wenn ich "suche", und kein geplapperer von irgendwelchen twitteren oder bloggern, schon ganz und gar nicht Werbung!!!.
    Das geht langsam wirklich auf die Nerven. Google (Mr. Schmitt) weiss anscheinend nicht, dass es einen Unterschied von Informationen und Fakten gibt - fuer welche man 'eigentlich' auch ihre Suche verwendet - zu bloeden Geplappere in Blogs oder nochschlimmer twitter.
    die Suchresultate, falls man wirklich was sucht, sind nur noch scheisse. -> andere Suchmaschine. Ob google nun 3x10hoch 7 oder hoch 8 werbeseiten und scheissblogs indiziert, ist nun so ziemlich scheissegal. in seinen Freunden zu suchen, ist noch duemmer, was will ich da suchen o ich schon alles kenn, aber ist wohl so die heutige Zeit, zuviel Fremdes - wer will das.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: google ist Krampf

    Autor r3verend 11.01.12 - 16:29

    altavista schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich will informationen wenn ich "suche", und kein geplapperer von
    > irgendwelchen twitteren oder bloggern, schon ganz und gar nicht
    > Werbung!!!.
    > Das geht langsam wirklich auf die Nerven. Google (Mr. Schmitt) weiss
    > anscheinend nicht, dass es einen Unterschied von Informationen und Fakten
    > gibt - fuer welche man 'eigentlich' auch ihre Suche verwendet - zu bloeden
    > Geplappere in Blogs oder nochschlimmer twitter.
    > die Suchresultate, falls man wirklich was sucht, sind nur noch scheisse. ->
    > andere Suchmaschine. Ob google nun 3x10hoch 7 oder hoch 8 werbeseiten und
    > scheissblogs indiziert, ist nun so ziemlich scheissegal. in seinen Freunden
    > zu suchen, ist noch duemmer, was will ich da suchen o ich schon alles kenn,
    > aber ist wohl so die heutige Zeit, zuviel Fremdes - wer will das.

    Überdramatisierst du hier nicht etwas?
    Ich weiß zwar nicht wonach du suchst aber wenn ich etwas suche werde ich nicht von Werbung, sozialen Netzwerken oder Bloggs zugebombt, es sei denn diese haben etwas relevantes dazu beizutragen (was ja z.B. bei Bloggs recht normal ist wenn man z.B. Blickwinkel aufs politische Zeitgeschehen oder technische Informationen sichten möchte).

    Gib doch einfach mal ne Beispielsuche an wo sich das so darstellt wie du das beschreibst. Dann können wir das wesentlich einfacher nachvollziehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: google ist Krampf

    Autor altavista 11.01.12 - 19:52

    .. um danach 1000 Vorschlaege fuer bessere Suchbegriffe zu bekommen ??
    nein danke.

    blogs sollten im ranking ganz unten kommen, d.h. unter ferner liefen, also mind 1000 google Seiten hinten :)
    Will ich jedes blabla lesen, tausendmal durchgekaute info usw ?
    In deinem Falle wuerde ich mal vorsichtig sein, mit dem Schliessen auf ''''wir'''''

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: google ist Krampf

    Autor Neonen 11.01.12 - 19:57

    *am Kopf kratz*
    Find Blogs eigentlich ganz O.K. da diese durchaus einen Nutzen haben können. O.o

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: google ist Krampf

    Autor Rapmaster 3000 12.01.12 - 09:35

    altavista schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blogs sollten im ranking ganz unten kommen, d.h. unter ferner liefen, also
    > mind 1000 google Seiten hinten


    Toll, dann würd ich ja gar nix mehr finden, wenn ich im Internet z.b. was inspirierendes oder Material über Grafik/Webdesign suche. Denn gerade die Blogs listen da immer sehr gut über bestimmte Themen auf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: google ist Krampf

    Autor porncookieguy 20.01.12 - 19:46

    Da stimm ich Dir zu 100% zu. Google wird immer schlecher damit Firmen mehr Werbung schalten müssen. Weil die Aktien um 9% abgestürzt sind will man jetzt schnell die Adwords Kassen - die bringen 95% von Google's Gesamtumsatz - füllen.
    Die Meinungen von Nutzern aus Google+ (ist nichtmal 1 Jahr alt) vor Fakten zu reihen ist stumpfsinnig. Die Amis hassen es jetzt schon. Ein klares Plus für Bing ; ) mal sehn wie sich das für(?) Google auswirkt. Zeit wär's, dass die mal im DE den Beta Status verlassen. Außerdem fehlt eine aktuelle News Sektion in Bing. Bisschen schade, dass sich da nicht viel weiterentwickelt.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.12 19:51 durch porncookieguy.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ello: Das Anti-Facebook, nächster Versuch
Ello
Das Anti-Facebook, nächster Versuch
  1. Soziale Netzwerke Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund
  2. Soziale Netzwerke Beschäftigte wollen nicht mit dem Chef befreundet sein
  3. Echtzeit-Überwachung BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

Chris Roberts: "Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"
Chris Roberts
"Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"
  1. Star Citizen 52 Millionen US-Dollar für ein Jetpack
  2. Star Citizen Murray-Cup-Rennen wie einst in Freelancer
  3. Star Citizen Die 49-Millionen-US-Dollar-Topfpflanze

Elektromagnetik: Der Dietrich für den Dieb von heute
Elektromagnetik
Der Dietrich für den Dieb von heute

  1. Ericsson: Freies WebRTC-Framework für native Client-Software
    Ericsson
    Freies WebRTC-Framework für native Client-Software

    Ericsson Research stellt ein freies Framework zur Unterstützung von WebRTC bereit. Dieses nutzt H.264 oder VP8, basiert auf Gstreamer und unterstützt auch Android und iOS. Für Letzteres steht ein ebenfalls freier Beispiel-Browser bereit.

  2. Grafikschnittstelle: Windows 10 und Unreal Engine 4 unterstützen DirectX 12
    Grafikschnittstelle
    Windows 10 und Unreal Engine 4 unterstützen DirectX 12

    Microsoft hat angekündigt, dass Windows 10 die Grafikschnittstelle DirectX 12 unterstützt. Passend dazu zeigt das Spielestudio Lionhead ein Video einer Techdemo auf Basis der Unreal Engine 4.

  3. Alternative zu Android Wear: LG will auch Smartwatch mit WebOS bauen
    Alternative zu Android Wear
    LG will auch Smartwatch mit WebOS bauen

    LG will sein mobiles Betriebssystem WebOS nun auch für Smartwatches nutzen, nachdem das südkoreanische Unternehmen schon seine Smart-TVs damit betreibt. Bislang setzte LG auf Android Wear.


  1. 16:16

  2. 16:07

  3. 15:34

  4. 14:43

  5. 14:37

  6. 14:00

  7. 13:48

  8. 12:36